FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 04.09.17 11:49 Uhr|Autor: red4.206
3
Jakub Dusek (weißes Trikot) ließ bei seinem Einstand für den FC Salzweg mit einem Doppelpack aufhorchen Foto: Geisler

Salzweg holt Ex-Profi Jakub Dusek

22-jähriger Angreifer lässt bei seinem Debüt in Mariaposching erst mit einem Doppelschlag aufhorchen, sieht dann aber Rot
Der FC Salzweg hat sich die Dienste von Jakub Dusek gesichert. Der 22-jährige Tscheche ist in der Region kein Unbekannter. In der Frühjahrsrunde der Spielzeit 2015/2016 lief der robuste Stürmer für die SpVgg GW Deggendorf auf. In seinem Heimatland absolvierte der beim 1. FK Pribram ausgebildete Fußballer sogar fünf Erstligaeinsätze.

Nach seiner Zeit in Deggendorf war Dusek in Österreich aktiv. Vor wenigen Wochen engagierte der Landesligist SV Neukirchen beim Heiligen Blut den Torjäger. Der 22-Jährige sollte als Ersatz für den schwer am Knie verletzten Martin Krames in die Bresche springen. Doch Dusek sollte sich zunächst in der A-Klassenmannschaft der "Rosenkranzler" beweisen, womit er sich nicht einverstanden zeigte und daraufhin seinen Dienst quittierte. Da der Böhme seit geraumer Zeit in einer Spedition im Landkreis Passau arbeitet, kam der Kontakt zum FC Salzweg zustande, bei dem Handlungsbedarf im Angriff bestand. "Jakub trainiert seit zwei Wochen mit uns. Er ist ein motivierter Spieler, der seinen Lebensmittelpunkt berufsbedingt nach Passau verlegt hat. Sein Potenzial konnte er beim Spiel in Mariaposching in den ersten 30 Minuten mit zwei Torerfolgen bereits eindrucksvoll andeuten", berichtet Salzwegs Spielercoach Tobias Grabl.

Doch kurz nach seinem Doppelpack sah der Salzweger Neuzugang nach einem Foul an Mariaposchings Keeper Michael Wurzer die rote Karte. "Es war ein unglücklicher Zusammenprall mit dem Keeper, bei dem keinerlei Absicht vorlag. Keiner ärgert sich über den Platzverweis mehr als Jakub", schildert Grabl die Aktion. In Sachen Disziplin fiel Dusek in seiner Deggendorfer Zeit wiederholt negativ auf. Der Heißsporn wurde innerhalb weniger Wochen dreimal des Feldes verwiesen. Rot sah der der Ex-Profi seinerzeit zuerst in einem Pokalspiel, später dann auch in der Liga. Bei seinem Deggendorfer Punktspieleinstand musste Dusek zudem nach einer Ampelkarte vorzeitig in die Kabine.

 
3 Kommentare3 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
21.07.2016 - 3.358

Deggendorf: Angreifer Dusek hat sich verabschiedet

Tschechischer Ex-Profi kehrt Donaustädtern den Rücken und wechselt nach Österreich

21.06.2017 - 3.170

Salzweg setzt auf junge Neuzugänge

Neben Spielertrainer Tobias Grabl kommen sechs neue Akteure zum Bezirksligisten +++ Neben Torjäger Christian Resch verabschiedet sich auch Cemal Yildirim +++ Andreas Hellinger neuer Co-Trainer

15.09.2017 - 2.229

Holler: »Wir treffen auf den FC Bayern der Bezirksliga«

10. Spieltag: Osterhofen stapelt vor dem Schlager gegen Passau tief +++ Schöfweg hofft im Derby gegen Grafenau auf die Trendwende +++ Angeschlagenes Mariaposching gegen Seebach Außenseiter

22.08.2017 - 2.071

Grabl: »Unser Fehlstart ist dem Auftaktprogramm geschuldet«

Der FC Salzweg hängt nach sechs Spieltagen im Tabellenkeller der Bezirksliga Ost fest

08.09.2017 - 1.739

Plattling hat "Plan" - Verfolgerduell in Ruhmannsfelden

9. Spieltag: SpVgg erwartet Tabellenführer Passau +++ Rangdritter Osterhofen gastiert bei der zweitplatzierten Stern-Elf +++ Hohenaus Spielertrainer Eberl findet vor dem Duell gegen Schalding II klare Worte

18.09.2017 - 1.509

Schöfweg: Das verflixte zweite Jahr...

Nach furioser Bezirksligapremierensaison kommt die Friedl-Elf im zweiten Jahr überhaupt nicht in die Gänge