Sieben Winterneuzugänge: Reichstorf legt nach
Mittwoch 21.11.18 11:00 Uhr|Autor: Tobias Wittenzellner 3.694
Der FC Reichstorf um Spielertrainer Almedin Ljutic darf sich im Winter erneut über Verstärkung freuen. F: Müller

Sieben Winterneuzugänge: Reichstorf legt nach

Aufstrebender Dingolfinger Kreisklassist verstärkt sich weiter und will sorgenfreie Rückrunde spielen

Es war ein perfektes Jahr für den FC Reichstorf. Nach der souveränen Meisterschaft in der A-Klasse Osterhofen und dem damit verbundenen Aufstieg in die Kreisklasse Dingolfing fand sich die Elf von Spielertrainer Almedin Ljutic dort auf Anhieb hervorragend zurecht und überwintert auf einem starken vierten Tabellenplatz. Der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt beträchtliche zehn Punkte, der Rückstand auf den Zweiten Wallersdorf lediglich sieben Zähler. Mit dem momentanen sportlichen Erfolg scheinen sich die Vilstaler jedoch nicht zufrieden zu geben, denn in der Winterpause verstärkt man sich gleich mit sieben Neuzugängen.




Darius Ciocan und Andrei Opirlescu (beide 22, SpVgg Forsthart), Nemanja Knezevic (19, VfB Straubing II), Belmin Music und Alen Music (beide Kroatien) sowie Liridon Haxha (28, SV Peterskirchen) und Rückkehrer Samet Cuterraj (22, TuS Walburgskirchen) stehen ab sofort im Kader des FCR. Markus und Tobias Hansl hingegen verlassen zur Winterpause den Verein in Richtung SV Buchhofen. "Wir haben vor der Saison den Klassenerhalt als Ziel ausgegeben. Jetzt haben wir im November schon 27 Punkte auf dem Konto, das ist hervorragend. Im Großen und Ganzen sind wir sehr zufrieden. Ziel ist es sich in einer neuen, starken und sehr interessanten Kreisklasse zu etablieren und möglichst nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Mit unseren Wintertransfers sollte uns das auch gelingen, eine sorgenfreie Rückrunde zu spielen", sind der sportliche Leiter Helmut Berlehner und Vorstand Andreas Haunfellner überzeugt.

»Wir haben vor der Saison den Klassenerhalt als Ziel ausgegeben. Jetzt haben wir im November schon 27 Punkte auf dem Konto, das ist hervorragend.«

Die beiden Rumänen Ciocan und Opirlescu kickten in den vergangenen eineinhalb Jahren beim A-Klassisten SpVgg Forsthart. Während Opirlescu dort in 34 Partien beachtliche 18 Treffer erzielte, konnte Ciocan wegen eines Kreuzbandrisses in dieser Saison erst ein Spiel bestreiten. Mittlerweile befindet sich der 22-Jährige jedoch schon wieder im Aufbautraining und soll bis zur Rückrunde wieder zu 100 Prozent fit sein. "Zur Winterpause haben wir unseren Kader qualitativ und quantitativ verstärkt. Die Integration der neuen Spieler sollte schnell abgeschlossen sein, da sie schon große Erfahrung mitbringen. Zu Samet ist der Kontakt nie abgebrochen und so kommt noch eine weitere Option in der Defensive mt hinzu. Darius und Andrei sind zwei sehr starke Offensivspieler, um die wir uns sehr bemüht haben. Ich bin mir sicher, dass sie unser Offenspielspiel nochmals kreativer machen werden. Nemanja ist ein junger Stürmer mit sehr viel Potential, den wir uns bereits ein paar Mal im Training angeschaut haben. Belmin und Alen sind zwei Bekannte von mir, die derzeit in Deutschland ihre Ausbildung machen und mich gefragt haben, ob sie bei uns mitkicken dürfen. Wir haben noch ein Auge auf zusätzliche Verstärkung im Defensivbereich geworfen, aber ob uns diese Transfers gelingen, steht noch in den Sternen. Stand jetzt schaut es aber gut aus", informiert Spielertrainer Almedin Ljutic, der mit seiner Truppe nun wieder in die Hallensaison startet. Fast schon traditionell gehen Corintan, Berlehner, Breitschopf und Co. in der Futsalliga an den Start und möchten auch in der Hallenkreismeisterschaft wieder für Furore sorgen. Im vergangenen Jahr spielte sich der FCR ja mit dem Coup bei der Niederbayerischen bayernweit in die Schlagzeilen.


Die Fieberkurve des FCR in dieser Saison:


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Tabelle
1. Falkenberg 2646 62
2. Wallersdorf 2631 51
3. Oberpöring (Ab) 2632 49
4. Reichstorf (Auf) 267 44
5. Ottering 2613 40
6. Thürnthenn. 26-6 38
7. Haidlfing 261 36
8. Griesbach 26-15 33
9. Amsham 26-11 31
10. Gottfrieding 26-12 28
11. Aufhausen 26-7 28
12. Großköllnbac (Auf) 26-6 26
13. Höck/Gana 26-36 23
14. Dietersburg 26-37 20
Wertung gemäß Direkter Vergleich
Der Kreisklasse Mallersdorf-12. entgeht als bester aller Kreisklassen-12. der Abstiegsrelegation.

Direkter Vergleich bei Punktgleichheit bereits berücksichtigt.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich