Reichstorf: Vier Neue kommen, Vintura geht
Freitag 15.11.19 10:19 Uhr|Autor: PM/twi2.908
Stefan Zelzer läuft ab sofort für den FC Reichstorf auf. Foto: Harry Rindler

Reichstorf: Vier Neue kommen, Vintura geht

Dingolfinger Kreisklassist verpflichtet Stefan Zelzer, Benedikt Mchalwat, Marco Luger und Matthias Loibl +++ Julian Vintura verlässt den Verein
Der FC Reichstorf hat sich zur Winterpause mit vier weiteren Spielern verstärkt. Von der SpVgg Aicha kommt Stefan Zelzer (31) an die Vils. Von der SpVgg Forsthart schließt sich Mittelfeldspieler Benedikt Mchalwat (31) den Vilstalern an. Vom SC Aufhausen kehrt Marco Luger (25) wieder zu seinem Heimatverein zurück und nimmt von dort auch Matthias Loibl (19) mit, der sowohl als Feldspieler als auch Torwart eingesetzt werden kann. Mit Michael Kagerer, Dominik Zeller und Michael Reiter hatte sich der aktuelle Tabellenvierte der Kreisklasse Dingolfing bereits im Vorfeld drei Zugänge gesichert. Nicht mehr für den FCR auflaufen wird hingegen Julian Vintura (26).


Der Rumäne war im Team von Interimstrainer Alfred Berlehner nie richtig zum Zug gekommen. Warum der Rechtsfuß, der nach einer Leistenverletzung zuletzt nicht mehr das Leistungsniveau früherer Tage erreichte, aus dem Kader geflogen ist, wollen die Verantwortlichen nicht preisgeben. "Wir gehen nicht im Bösen auseinander und wünschen ihm für seine weitere Laufbahn alles erdenklich Gute", so der Sportliche Leiter Helmut Berlehner, der mit den vier Neuzugängen den Kader sowohl qualitativ als auch quantitativ besser aufstellen konnte. Stefan Zelzer fungierte zuletzt als Co-Spielertrainer bei der SpVgg Forsthart und der SpVgg Aicha und war seit Sommer nicht mehr aktiv. "Als ich erfahren habe, dass Stefan nichts mehr machen wollte, habe ich mich schnellstmöglich bei ihm gemeldet und ihn davon überzeugt, noch ein wenig weiterzumachen", berichtet Berlehner. "Nach drei Jahren als Co-Trainer und meiner halbjährlichen Pause freue ich mich nun darauf, wieder als Spieler auf dem Platz zu stehen. In Reichstorf erwartet mich eine intakte und spielstarke Mannschaft. Der Fußballkreis West ist Neuland für mich und ich freue mich auf Gegner, die ich noch nicht kenne. Den Großteil der Mannschaft kenne ich bereits aus früheren Duellen mit Forsthart. Ich werde mich schnellstmöglich im Team integrieren und will dann nach der Winterpause voll angreifen und die Mannschaft unterstützen", erklärt der 31-Jährige.

FCR-Vorstand Haunfellner: »Bei fünf Punkten Rückstand auf Platz zwei rechnen wir uns natürlich noch was aus und werden bis zum Ende alles geben, um da nochmal ran zu kommen.«

Der zweite Neue Benedikt Mchalwat war zu Beginn dieser Spielzeit als Co-Spielertrainer bei der SpVgg Forsthart tätig und ist ein Bekannter von Michael Kagerer. "Bei Benedikt hatten wir das Glück, dass wir bereits Michael Kagerer verpflichtet haben und die beiden nochmals zusammen spielen wollten. Benedikt hat bereits höherklassige Erfahrung, ist sehr kopfballstark und technisch hervorragend veranlagt. Er wird es aber in der Rückrunde erstmal langsam angehen lassen, weil er beruflich noch ziemlich eingespannt ist und wird dann ab Sommer voll angreifen. Er kann einige Positionen spielen, aber wir sehen ihn im defensiven Mittelfeld und hoffen, dass er sich in der Mannschaft durchbeißt", erklärt Berlehner. Der 31-Jährige freut sich auf seine neue Aufgabe. "Der Verein hat sich sehr um mich bemüht und kommt mir entgegen, was das Training betrifft, da ich eine weite Anfahrt habe. Im Training hat es mir zudem sehr gut gefallen, dass der Trainer sehr gute Übungen durchführen ließ. An sich war alles sehr gut und professionell organisiert. Dazu kommt, das Michael Kagerer bereits zum FCR gewechselt war und wir beide unbedingt nochmals zusammen für ein Team spielen wollten". Besonders freut es die Vereinsführung des FC Reichstorf, dass mit Marco Luger nach einem Jahr in Aufhausen ein Eigengewächs wieder zurück nach Reichstorf und zudem mit Matthias Loibl ein junges Talent vom SC Aufhausen kommt. "Es hat mich sehr gefreut wie die Vorstandschaft und auch viele Spieler vom FCR sich bemüht haben, mich nach Reichstorf zurück zu lotsen. Die Entscheidung fiel mir nicht leicht, da ich in Aufhausen innerhalb kürzester Zeit jede Menge gute Freunde gefunden habe. Jedoch überzeugte mich die Planung der Vorstandschaft für die kommenden Spielzeiten und ich freue mich wieder für meinen Heimatverein zu spielen und werde natürlich alles geben, damit wir unsere Ziele erreichen", erklärt Luger. Die Kaderplanung für den Winter sollte damit in Reichstorf abgeschlossen sein. "Es war uns wichtig, dass wir endlich eine sorgenfreie Runde spielen können ohne dass wir immer die Spieler aus der Reserve hochziehen müssen. Wir haben noch ein sehr schweres Restprogramm im Frühjahr, wo wir in zehn Spielen sieben Mal auswärts antreten müssen. Bei fünf Punkten Rückstand auf Platz zwei rechnen wir uns natürlich noch was aus und werden bis zum Ende alles geben, um da nochmal ran zu kommen. Das Hauptziel ist aber der vierte Platz, den wir nicht mehr hergeben möchten", so Vorstand Andreas Haunfellner.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Thomas Seidl - vor
Landesliga Bayern Südost
Die Partie zwischen dem Sportbund Rosenheim (gestreifte Trikots) und der SpVgg Landshut wurde abgesagt
Hauzenberg sagt ab - auch Landshut darf in Rosenheim nicht ran

Unklarheiten mit dem Hygiene-Konzept, Corona-Fall beim Gegner: Staffelberger lassen Heimspiel gegen Dachau ausfallen +++ Auch der Sportbund Rosenheim sagt die Partie gegen die SpVgg Landshut wegen der Dusch-Problematik ab

Der FC Sturm Hauzenberg und ...

Thomas Seidl - vor
A-Klasse Eggenfelden
Der FC Walkertshofen (in weiß) und der FC Eintracht Landshut rechnen sich im Liga-Pokal der Kreisliga einiges aus
Kreis West: Spielpläne des Liga-Pokals stehen

Die Paarungen und Termine der Kreisligen, Kreisklassen und A-Klassen sind fix

West-Spielleiter Herbert Hasak hat ganze Arbeit geleistet und bereits heute Vormittag alle Liga-Pokal-Spielpläne der Kreisligen, Kreisklassen und A-Klassen des Kreis West e ...

M.Willmerdinger / Presse BFV - vor
Regionalliga Bayern
Letzte Ausweg Spielabsage: Sehen sich Vereine nicht in der Lage, in der Kürze der Zeit die Hygiene-Auflagen umzusetzen, kann ein Spiel am 19. oder 20. September kostenfrei verlegt werden.
Regierung lässt Vereine zappeln: Kurzfristige Spielabsagen möglich

BFV reagiert auf die immer noch fehlenden verbindlichen Vorgaben aus der Staatskanzlei

In zwei Tagen soll es also wieder soweit sein: Der Wettkampfbetrieb in Bayern darf vor Zuschauern wieder aufgenommen werden. So sehr die Fußballfreunde von Aschaff ...

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Am Samstag soll es auf den Sportplätzen Bayerns wieder wettkampfmäßig zur Sache gehen. Dazu müssen die Vereine aber einiges beachten.
200 Zuschauer "frei", Registrierung, Kiosk: Das ist das BFV-Konzept

Kurz vor dem Pflichtspiel-Start herrscht immer noch keine Klarheit +++ Verband informiert in Webinaren

Die Zeit drängt! Am gestrigen Dienstagnachmittag bzw. -abend informierte der Bayerische Fußballverband (BFV) die Vereine über das ausgearbeitete Hyg ...

Mathias Willmerdinger - vor
Bayernliga Süd
Matthias Strohmaier (re.) hat bei Türkspor Augsburg sportlich das Sagen.
Guardiola, ten Hag, Klose: Strohmaier hat alles aufgesogen

Der 26-Jährige gebürtige Dingolfinger im Interview +++ Warum ein geplatztes USA-Engagement Türkspor Augsburg in die Karten spielte

Er hat schon für Deutschland gespielt, jetzt trainiert der gebürtige Dingolfinger Matthias Strohmaier Türkspor Augsb ...

Younis Kamil - vor
Regionalliga Bayern
Kinderfußball: »Es sollen wirklich alle spielen!«

In der neue Hartplatzhelden-Kolumne kommen kreative und kritische Köpfe aus dem Amateurfußball zu Wort, die sich mit den Sorgen und Nöten unseres geliebten Sports befassen, aber auch Ideen für die Zukunft vorstellen. In der 9. Ausgabe gibt Younis Kam ...

Redaktion - vor
Regionalliga Bayern
Das Ende der Zaungäste – das digitale Fankonzept "Darfichrein"

Digitale Zuschauererfassung leicht gemacht mit "darfichrein.de" +++ Fanregistrierung ohne Zettelwirtschaft

Das Ende des Lockdowns im Amateurfußball ist nach langer Wartezeit nun auch in Bayern in Sicht und der Re-Start für das kommende Woche ...

Thomas Seidl - vor
Landesliga Bayern Mitte
Das Spielfeld des TSV Bad Abbach wurde verkleinert
Ungewöhnliche Aktion: Bad Abbach verkleinert Spielfeld

Der Landesligist hat seinen Platz kleiner gemacht und diese Maßnahme macht sich auf Anhieb bezahlt

Die Bad Abbacher Stamm-Zuschauer staunten am Samstag nicht schlecht, als sie zum Landesliga-Heimspiel des TSV gegen den 1. FC Bad Kötzting kamen. In de ...

Mathias Willmerdinger - vor
Bayernliga Süd
Da war noch alles in Ordnung: Florian Schweiger (am Boden) versucht Pipinsrieds Faton Dzemailji zu stoppen. Kurz vor Schluss wurde die Partie wegen zwei schweren Verletzungen abgebrochen.
Abgebrochener Aiglsbach-Test: Ein Abend mit viel Schrecken

TVA-Kapitän Florian Schweiger (28) verletzt sich bei der Generalprobe gegen Pipinsried schwer am Knie, kann aber am Montag leichte Entwarnung geben

Dieses Spiel werden sowohl die Kicker des TV Aiglsbach auch als die des FC Pipinsried so schnell nicht ...

PM / red - vor
Regionalliga Bayern
Viele Vereine fühlen sich alleine gelassen von der Politik, der BLSV informiert zum Stand der Dinge.
»Große Sorge«, aber Hoffnung auf Freigabe Mitte September

Bayerischer Landes-Sportverband hofft auf sinkende Corona-Fallzahlen und hofft dann auf Freigabe des Wettkampf-Spielbetriebs mit Zuschauern

Der Bayerische Landes-Sportverband (BLSV) informiert die bayerischen Sportvereine, dass aufgrund der wieder ges ...

Tabelle
1. Aufhausen 1621 37
2. Haberskirch. (Ab) 1614 34
3. Oberpöring 1618 33
4. Reichstorf 1613 29
5. Frauenbiburg (Ab) 1613 28
6. Fortuna DGF 1614 28
7. Niederhausen (Auf) 16-9 20
8. Wendelskir. 16-15 17
9. Griesbach 16-5 16
10. Gottfrieding 16-8 15
11. Haidlfing 16-16 15
12. Thanndorf (Ab) 16-6 15
13. Großköllnbac 16-11 14
14. Altenkirchen (Auf) 16-23 9
Wertung gemäß Direkter Vergleich
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich