Kurze Liaison: Reichstorf und Schubert lösen Zusammenarbeit
Freitag 01.05.20 12:00 Uhr|Autor: Tobias Wittenzellner 3.067
Matthias Schubert ist nicht mehr Coach beim FC Reichstorf. Foto: Franz Nagl

Kurze Liaison: Reichstorf und Schubert lösen Zusammenarbeit

Interimscoach verlässt den Dingolfinger Kreisklassisten nach nur wenigen Monaten +++ Heino Corintan neuer sportlicher Leiter

Das hatten sich beide Parteien anders vorgestellt: nach nur wenigen Wochen gehen der 1. FC Reichstorf und Matthias Schubert (32) schon wieder getrennte Wege. Erst im Januar war der Osterhofener beim Dingolfinger Kreisklassisten in die Bresche gesprungen, nachdem Coach Alfred Berlehner aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt erklärt hatte. Die Corona-Krise sorgt nun jedoch für ein schnelles Ende der bis Saisonende angedachten Zusammenarbeit.




"Vereinbart war ein Engagement ja bis zum Ende der Saison, da bei mir ab voraussichtlich August/September der Eigenheimbau ansteht. Der Verein wollte aber auch verständlicherweise Planungssicherheit haben, weswegen wir beschlossen haben die Sache zu beenden. Aus meiner Sicht ist es schade, dass wir die Saison nicht beenden konnten, aber es macht in dieser ungewissen Zeit einfach keinen Sinn. Ich wünsche sowohl der Mannschaft als auch der Vorstandschaft auf dem weiteren Weg alles Gute", informiert Schubert, der zuletzt den SV Otzing betreute und in Reichstorf wegen der verordneten Zwangspause angesichts der Corona-Krise nur wenige Trainingseinheiten leitete. "Mir persönlich tut es sehr leid, da Matthias in der kurzen Zeit sehr engagiert war. Für uns als Verein brauchen wir aber gerade in dieser ungewissen Zeit Planungssicherheit. Deshalb haben wir uns in beiderseitigem Einvernehmen dazu entschieden, die Zusammenarbeit ab sofort zu beenden", erklärt Heino Corintan, der nach dem kurzfristigen Rücktritt von Helmut Berlehner seit kurzem als sportlicher Leiter fungiert.

Corintan: »Falls die Saison ab 1. September wieder aufgenommen werden kann, wird es bei uns eine interne Trainerlösung bis Saisonende geben.«

"Eigentlich wollte ich in der Rückrunde nur mehr als Spieler aktiv sein. Aber Vorstand Andreas Haunfellner hat mich gebeten, ihm zu helfen, da er nach dem Sturm, der das Vereinsgelände schwer getroffen hat, ohnehin viel zu tun hat. Ich habe einen guten Draht zur Mannschaft und daher war es für mich selbstverständlich, dem Verein in dieser Situation zu helfen", so der Angreifer, der in der Pause elf Kilogramm abgenommen hat und nicht zuletzt deshalb schnellstmöglich wieder kicken möchte. "Ich befürchte aber, dass das noch dauern wird. Falls die Saison doch ab 1. September wieder aufgenommen werden kann, wird es bei uns eine interne Trainerlösung bis Saisonende geben. Wie genau die aussieht, dazu müssen wir uns erst abstimmen wenn es soweit ist". Dass Stefan Forster und Stefan Seidl, die zur kommenden Saison das Spielertrainer-Duo beim FCR bilden sollen, bereits frühzeitig übernehmen, ist aber ausgeschlossen. Überhaupt erscheint es nach FuPa-Infos derzeit sehr fraglich, ob die beiden ihr Amt in Reichstorf überhaupt antreten werden.




Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Tabelle
1. Aufhausen 1621 37
2. Haberskirch. (Ab) 1614 34
3. Oberpöring 1618 33
4. Reichstorf 1613 29
5. Frauenbiburg (Ab) 1613 28
6. Fortuna DGF 1614 28
7. Niederhausen (Auf) 16-9 20
8. Wendelskir. 16-15 17
9. Griesbach 16-5 16
10. Gottfrieding 16-8 15
11. Haidlfing 16-16 15
12. Thanndorf (Ab) 16-6 15
13. Großköllnbac 16-11 14
14. Altenkirchen (Auf) 16-23 9
Wertung gemäß Direkter Vergleich
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich