»Absoluter Glücksfall«: Lozancic verstärkt Reichstorf
Mittwoch 23.01.19 13:01 Uhr|Autor: Tobias Wittenzellner 2.832
Gabriel Lozancic schnürt seine Schuhe ab sofort für den FC Reichstorf. F: Glatki

»Absoluter Glücksfall«: Lozancic verstärkt Reichstorf

Defensivspezialist wechselt von Türk Gücü Straubing zum ambitionierten Dingolfinger Kreisklassisten

Der FC Reichstorf lässt erneut mit einer spektakulären Neuverpflichtung aufhorchen: Gabriel Lozancic (23) läuft künftig für den aktuellen Rangvierten der Kreisklasse Dingolfing auf. Der variable Defensivakteur kommt vom Bezirksligisten SV Türk Gücü Straubing, für den er in der laufenden Saison jedoch nur einen Kurzeinsatz absolvierte. Zuvor kickte der 23-Jährige unter anderem beim VfB Straubing und der SG Post Kagers.




"Für uns ist das ein absoluter Glücksfall. Gabriel ist ein Spieler mit hohem Potenzial und ist für sein junges Alter schon sehr weit. Wir freuen uns über die Verstärkung und wünschen ihm einen guten Start im Trikot des FC Reichstorf. Wir bekommen nicht nur einen überragenden Fußballer, sondern auch einen sympathischen und bodenständigen Menschen, der gut zu uns passen wird. Ich stehe schon Zeit längerem mit Gabriel in Verbindung und bin jetzt total happy, dass es geklappt hat", frohlockt Reichstorfs sportlicher Leiter Helmut Berlehner, der sich von seinem Neuzugang vor allem mehr Stabilität in der Defensive erhofft. "Wir müssen unbedingt unser Defensivverhalten verbessern. Wir bekommen einfach zu viele und zu einfache Gegentore. In nur zwei Partien konnten wir die Null halten. Mit 39 Gegentoren kann man als Aufsteiger und mit sich selbst nicht zufrieden sein. Mit Gabriel bin ich mir sicher, dass wir die Probleme in der Defensive abstellen können", so Berlehner. Auch Spielertrainer Almedin Ljutic zeigt sich mehr als glücklich über den Winterneuzugang. "Wir wollten Gabriel schon Anfang der Saison verpflichten, doch da hat es leider nicht geklappt. Der Kontakt ist aber nie abgerissen und um so erfreuter sind wir, dass er jetzt da ist. Sportlich gesehen ist er trotz seiner erst 23 Jahre ein Topverteidiger mit höherklassiger Erfahrung, der definitv eine Führungsrolle in der Mannschaft übernehmen wird. Unser Aufbauspiel wird von seinen Fähigkeiten sehr profitieren und er wird die nötige Stabilität in der Defensive reinbringen, da bin ich mir sicher. Die jungen Spieler können sich einiges bei ihm abschauen".

Ljutic: »Sportlich gesehen ist Gabriel trotz seiner erst 23 Jahre ein Topverteidiger mit höherklassiger Erfahrung, der definitv eine Führungsrolle in der Mannschaft übernehmen wird. Die jungen Spieler können sich einiges bei ihm abschauen.«

Gabriel Lozancic begann seine fußballerische Laufbahn im Jahr 2000 in Schweden. Zwei Jahre später zog er nach Bosnien und Herzegowina, wo er bei der U16 von HSK Zrinjski Mostar in der 1. Premier Liga spielte. "Da habe ich zum ersten Mal gespürt, was Fußball in Wahrheit ist und dass man dafür ein großes Herz haben muss. Das war eine sehr schöne Zeit, in der ich meine ersten Erfahrungen gemacht habe. Leider konnten mich meine Eltern nicht mehr finanziell unterstützen, sodass ich beschloss, zu meinem Onkel nach Schweden, wo auch alles angefangen hat, umzuziehen", erzählt der 23-Jährige, der dann noch ein Jahr lang bei FK Falkoping in der zweiten Junioren-Liga kickte. Durch einen guten Familienfreund fand er mit seiner Familie schließlich 2014 den Weg nach Straubing, wo er bis zu einem Bänderriss vier Jahre lang aktiv war. "Ich musste zuletzt verletzungsbedingt ein Jahr pausieren. Nach allem was passiert ist, bekam ich aber von Reichstorf ein super Angebot, das ich nicht ablehnen konnte. Der FCR ist ein ehrgeiziger Sportverein, der gut geführt wird und der ein großes Potenzial zeigt. Ich bin sehr aufgeregt und kann es kaum erwarten, endlich mit dem Spielen anzufangen und etwas für den Verein, die Mannschaft und die Fans zu leisten. In Reichstorf bewegt sich im Moment unglaublich viel und das war auch einer der Gründe, warum ich mich für den FCR entschieden habe", erklärt Lozancic.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Tabelle
1. Falkenberg 2646 62
2. Wallersdorf 2631 51
3. Oberpöring (Ab) 2632 49
4. Reichstorf (Auf) 267 44
5. Ottering 2613 40
6. Thürnthenn. 26-6 38
7. Haidlfing 261 36
8. Griesbach 26-15 33
9. Amsham 26-11 31
10. Gottfrieding 26-12 28
11. Aufhausen 26-7 28
12. Großköllnbac (Auf) 26-6 26
13. Höck/Gana 26-36 23
14. Dietersburg 26-37 20
Wertung gemäß Direkter Vergleich
Der Kreisklasse Mallersdorf-12. entgeht als bester aller Kreisklassen-12. der Abstiegsrelegation.

Direkter Vergleich bei Punktgleichheit bereits berücksichtigt.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich