FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 07.09.17 19:00 Uhr|Autor: Thomas Mühlbauer / Tobias Ziereis438
Der ASV Burglengenfeld II (in schwarz) wurde zuletzt auch vom TV Nabburg ausgebremst. Am Sonntag muss die Schille-Elf beim starken TSV Stulln ran. F: Schaller

Der SV Neubäu will wieder in die Erfolgsspur zurück

Beim Gastspiel in Tännesberg steht der Götz-Elf jedoch eine harte Aufgabe bevor +++ Der 1. FC Rötz will mit einem Erfolg in Teunz die rote Laterne abgeben.
Die SpVgg Neukirchen-Balbini mit einem Heimsieg gegen den SV Kemnath die Wende schaffen. Geht auch diese Partie verloren, stünden die "Frösche" wieder hinten drin +++ Die SG Schönthal/Premeischl greift nach der Tabellenspitze

FC OVI-Teunz - 1. FC Rötz (Fr 18:15)
Etwas unverhofft steht der FC OVI-Teunz gemeinsam mit den Sportfreunden-Weidenthal punktgleich an der Tabellenspitze der Kreisliga West. Dies kommt allerdings nicht von ungefähr, denn die Truppe von Claus Frank konnte die letzten drei Partien allesamt für sich entscheiden - damit nutzte man die Ausrutscher von Tännesberg und Neubäu. Trotzdem ist sich der Fusionsverein bewusst, dass es in dieser Saison auch Rückschläge geben wird; dementsprechend bleibt man in Oberviechtach und Teunz auf dem Boden der Tatsachen. Bereits am Freitag erwartet man Teunzer Klug-Arena den 1. FC Rötz, der bislang noch hinter seinen Erwartungen hinterher hinkt. Zuletzt trotzte die Elf aus der Guttensteiner-Stadt dem favorisierten TSV Tännesberg allerdings einen Zähler ab, was man durchaus als Aufwärtstrend werten darf. In Teunz wird sich die Gruschka-Truppe sicherlich nicht nur hinten reinstellen, sondern versuchen, mit einer mutigen Spielweise etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Dazu sollen auch die beiden unerwarteten tschechischen Neuzugänge Petr Maly und Jiri Sefl mithelfen, die kurzerhand vom Bezirksligisten TSV Detag Wernberg verpflichtet wurden.

Schiedsrichter: Stefan Mehrl

SC Ettmannsdorf II - SC Kleinwinklarn (Sa 16:00)
Trotz einer erneut ansprechenden Leistung musste sich der SC Kleinwinklarn am letzten Wochenende erneut geschlagen geben; dort zog man gegen den TSV Stulln mit 1:2 knapp den Kürzeren. Beim Aufsteiger ist trotzdem nicht "Trübsal blasen" angesagt - am Samstag nimmt der Sportclub den nächsten Anlauf. Zwar wird die Aufgabe im Schwandorfer Stadtteil nicht einfacher, denn die 2. Mannschaft des SC Ettmannsdorf ist immerhin amtierender Kreisliga-Meister. Trotzdem hat man beispielsweise in der vergangenen Woche gesehen, dass die Rank-Elf zu schlagen ist, denn in Weidenthal musste die Landesliga-Reserve eine 0:3-Niederlage schlucken. Diese Pleite will der SC Ettmannsdorf II am Samstag allerdings wieder wettmachen, um nicht den Anschluss an die vorderen Ränge zu verlieren - doch die Gäste werden sich bestimmt nicht kampflos geschlagen geben.

Schiedsrichter: Lisa Manner

SG Gleiritsch / Trausnitz - TV Nabburg (So 15:15)
Nach anfänglichen Schwierigkeiten die SG Gleiritsch/Trausnitz zwei erfolgreiche Wochen hinter sich, denn nach dem 5:0-Kantersieg gegen den ASV Burglengenfeld II hielt man auch bei der SpVgg Neukirchen-Balbini erfolgreich dagegen - was mit einem 2:2-Unentschieden belohnt wurde. Mit dem TV Nabburg erwartet das Team von Michael Babl nun einen Gegner auf Augenhöhe, der sich in der neuen Liga allerdings schon ganz gut eingefunden hat. Der Aufsteiger hat bereits gute 10 Punkte auf dem Konto, die beiden Siege gegen Kleinwinklarn und Burglengenfeld haben den TV erst einmal ins Mittelfeld der Tabelle katapultiert. Diesen Platz will man auch nach dem Derby in Trausnitz behalten - wenn nicht sogar noch ausbauen. Mit einem Auswärtssieg hätte die Elf von Walter Bauer schon durchaus ein kleines Polster auf die Abstiegsränge - worauf sie sich natürlich nicht ausruhen dürfte.

Schiedsrichter: Karl-Heinz Späth

SG Schönthal/Premeischl - SF Weidenthal-Guteneck (So 15:15)
Durch den 1:0-Erfolg beim SV Neubäu gelang der SG Schönthal/Premeischl ein echter Big-Point, denn dadurch robbte man sich wieder bis auf zwei Punkte an die beiden Spitzenreiter heran - zugleich zog man in der Tabelle auch an den Neubäuern vorbei. Am Sonntag könnte das Team von Wolfgang Galli sogar die Spitze erklimmen, denn in Premeischl kommt es zum Aufeinandertreffen mit dem Tabellenführer aus Weidenthal-Guteneck. Die Sportfreunde stehen aktuell etwas unverhofft ganz oben, denn das Ziel der Gelb-Schwarzen lautet auch in diesem Jahr: "Klassenerhalt". Aber je schneller die nötigen Punkte eingefahren sind, desto besser. Aus diesem Grund will die Adler-Truppe den Lauf auch in Premeischl fortsetzen und dort zumindest ein Unentschieden erreichen.

Schiedsrichter: Maik Kreye

SpVgg Neukirchen-Balbini - SV Kemnath (So 15:15)
Mit nur einem Punkt aus den letzten vier Spielen ist der eigentlich gute Saisonstart der "Frösche" nun endgültig dahin. So heißt es bald wieder in die Spur zurückfinden, um sich von der unteren Tabellenregion wieder herauszuarbeiten. Nur einen Punkt hat man derzeit Vorsprung auf einen Relegationsplatz. Umso wichtiger ist das Heimspiel am Sonntag, denn der SV Kemnath hat ebenfalls erst vier Punkte auf dem Konto und steht so, wie auch die Hausherren, etwas unter Druck. Doch für die Gäste wäre ein Punktgewinn in Neukirchen-Balbini ein echter Erfolg, für die Spielvereinigung wäre alles andere als ein Sieg hingegen eine bittere Enttäuschung.

Schiedsrichter: Marco Gruber
 

TSV Stulln - ASV Burglengenfeld II (So 16:00)
Nach sechs Spieltagen ist der TSV Stulln immer noch ungeschlagen - damit hätten die Grün-Weißen wohl selbst nicht gerechnet. Auch wenn die Erfolge gegen Weidenthal-Guteneck und Kleinwinklarn (jeweils 2:1) eng waren - am Ende standen drei Punkte auf der Haben-Seite. Ein weiterer Dreier soll am Sonntag folgen, denn dann erwartet die Mannschaft von Spielertrainer Christian Zechmann den ASV Burglengenfeld II. Die Landesliga-Reserve des ASV kommt in dieser Spielzeit einfach nicht auf Touren - zuletzt musste man sich trotz einer 1:0-Führung dem TV Nabburg mit 1:2 beugen. Dadurch tritt die Schille-Elf mit ihren drei Punkten weiter auf der Stelle. Auch wenn die Vorzeichen am Sonntag nicht unbedingt die besten sind, soll der Knoten nach fünf verlorenen Spielen in Folge nun endlich platzen.

Schiedsrichter: Jürgen Schmirler

TSV Tännesberg - SV Neubäu (So 16:00)
Mit nur einem Punkt aus den letzten drei Spielen ist der SV Neubäu bis auf den sechsten Platz zurückgefallen. So läuft der SVN Gefahr, den Anschluss nach vorne zu verlieren. Und es wird nicht einfacher, denn mit dem TSV Tännesberg trifft man ebenfalls auf ein Spitzenteam, das derzeit 12 Zähler auf dem Konto hat. Der Bezirksligaabsteiger blieb in den ersten sechs Runden ohne Niederlage (drei Siege und drei Unentschieden). Zuletzt ließ man aber beim 1:1 in Rötz etwas unerwartet zwei Punkte liegen. Dort kassierte man kurz vor Schluss noch den Ausgleichstreffer; dies war umso ärgerlicher, da man mit einem Sieg die Tabellenspitze übernommen hätte. Mit einem Sieg will die Elf von Hans-Jürgen Linge am Sonntag zum Einen weiter dafür sorgen, weiter in der Spitzengruppe vertreten zu sein - zum Anderen könnte man sich erst einmal etwas von einem Konkurrenten "absetzen".

Schiedsrichter: Horst Lang
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
20.11.2017 - 1.107

Aicher-Cup wirft Schatten voraus

Das Traditionsturnier zu Weihnachten ist auch heuer prominent besetzt. Wer gegen wen spielt, steht seit gestern fest.

15.11.2017 - 549

Erfolgreiches Schnee-Ballett mit Sprung auf vierten Platz

Wille und Laufbereitschaft bringen SG Chambtal wieder auf Platz zwei vor dem Gipfeltreffen an der Further Wutzmühle.

12.11.2017 - 547

Tabellenführer zeigte souveräne Leistung

Haselbach erkämpft sich ein Remis.

15.11.2017 - 528

Die ELF DER WOCHE aus Cham/Schwandorf

Es geht wieder los: wir sagen, wer aus dem Kreis Cham/Schwandorf dabei ist!

19.11.2017 - 425

Absage-Flut: Kreisklasse muss nachsitzen

Zwei Partien waren am Samstag, die Sonntagsspiele wurden abgesagt.

16.11.2017 - 355

Nabburg empfängt Weidenthal-Guteneck zum Derby

Der Aufsteiger muss gegen den Nachbarn punkten, denn die Abstiegszone ist bedrohlich nahe. Bei den Sportfreunden soll der Höhenflug hingegen weitergehen.

Tabelle
1. FC OVI-Teunz 1521 32
2. TSV Stulln 1613 31
3. SG Schönthal/Pr... 177 28
4. Weidenthal 1422 27
5. Neuk.-Balbin 166 25
6. SV Neubäu 165 25
7. SG Gleiritsch 141 21
8. Ettmannsd... II 15-3 19
9.
SV Kemnath (Neu) 16-6 17
10.
Tännesberg 15-8 17
11.
TV Nabburg (Neu) 15-9 16
12.
1. FC Rötz 14-6 15
13.
Kleinwinklar (Neu) 16-11 15
14. Burglenge... II 15-32 5
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Allgemeines
Kreisliga West
Nabburg empfängt Weidenthal-Guteneck zum Derby
Kreisliga West - Der 17. Spieltag
Die ELF DER WOCHE aus Cham/Schwandorf
FC OVI-Teunz FC OVI-TeunzAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC Ettmannsdorf SC EttmannsdorfAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SpVgg Neukirchen-Balbini SpVgg Neukirchen-BalbiniAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Schönthal SV SchönthalAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
DJK Gleiritsch DJK GleiritschAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Tännesberg TSV TännesbergAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Stulln TSV StullnAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
1. FC Rötz 1. FC RötzAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC Kleinwinklarn SC KleinwinklarnAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Kemnath SV KemnathAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SF Weidenthal-Guteneck SF Weidenthal-GuteneckAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TV Nabburg TV NabburgAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Neubäu SV NeubäuAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
ASV Burglengenfeld ASV BurglengenfeldAlle Vereins-Nachrichten anzeigen

Hast du Feedback?