Südbrandenburg bildet Unparteiische aus
Donnerstag 09.07.20 10:08 Uhr|Autor: Wilhelm Tarnow249
Schiri Wilhelm Tarnow zeigt eine rote Karte. Foto: Sven Bock

Südbrandenburg bildet Unparteiische aus

Anwärter-Lehrgang findet im August statt.
Der Kreis Südbrandenburg will wieder Schiedsrichter ausbilden. Möglichkeit dazu gibt es im August.


Ab dem 16. August 2020 plant der Kreis Südbrandenburg einen neuen Schiedsrichteranwärter-Lehrgang im Stadion der Völkerfreundschaft in Lübben durchzuführen.

Schiedsrichteranwärter durchlaufen einen mehrtägigen Lehrgang, der mit einer theoretischen Prüfung zu diversen Regelfragen und einem Lauf- und Fitnesstest abgeschlossen wird. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Anwärterprüfung werden die Neulinge direkt in den laufenden Spielbetrieb integriert.

Der Kreis Südbrandenburg führt sie an der Seite von erfahrenen Kollegen an die ersten Spielpaarungen heran. Zudem erhalten junge Referees eine Schiedsrichterpatenschaft. Weiterhin wird jeder Schiedsrichter bei zahlreichen Lehrabenden regelmäßig fortgebildet. Des Weiteren hat ein ausgebildeter Unparteiischer die Möglichkeit, zu allen Spielen des Deutschen Fußball-Bundes kostenlos ins Stadion zu gelangen. Für jedes geleitete Spiel wird ein Schiedsrichter wie auch ein Schiedsrichterassistent mit einer Spesenzahlung entschädigt.

Anmeldungen sind an die Sportfreunde Steffen Meinel oder Jens Godlinski (Lehrstab des Kreis Südbrandenburg) unter sra.meinel@web.de oder godlinski@t-online.de zu richten.

Folgende Lehrgangstermine sind vorgesehen:

16.08.2020, 9 bis ca. 16 Uhr: Ausbildung
23.08.2020, 9 bis ca. 16 Uhr: Ausbildung 
30.08.2020, 9 bis ca. 16 Uhr: Ausbildung 
06.09.2020, 9 bis ca. 12 Uhr: Theoretische Prüfung und Lauftest

Ort: Stadion der Völkerfreundschaft, Vereinsheim Grün-Weiß Lübben, Spielbergstraße 26, 15907 Lübben


Zum Kreis: Südbrandenburg




FuPa Hilfebereich