Das Ziel schon so gut wie erreicht
Donnerstag 19.11.20 07:00 Uhr|Autor: Redaktion Regensburg1.063
Edeltechniker Sinisa Rudan ist zufrieden. Foto: Schmautz

Das Ziel schon so gut wie erreicht

Sinisa Rudan und Admir Hodzic führten als Trainerduo den FC Labertal in die Kreisklasse - und dort wird man auch in der nächsten Saison spielen

Sinisa Rudan und Admir Hodzic übernahmen im Jahr 2017 das Spielertraineramt beim FC Labertal. Nach einem guten vierten Tabellenrang in der Premierensaison gelang 2019 der lange ersehnte Aufstieg in die Kreisklasse. Und dort liegt der FC vier Spieltage vor dem Saisonende mit 32 Punkten auf einem hervorragenden sechsten Tabellenrang. Spielertrainer Sinisa Rudan, der unter anderem fünf Jahre bei Jahn II in der Bayern- und in der Landesliga gespielt hat, beantwortete unsere Fragen.




Wie blickst du auf das Fußball-Jahr 2020 zurück?

Es war eine ganz neue Erfahrung mit vielen Herausforderungen, die ich aber nicht wiederholen möchte. Die Saison 19/20 ist immer noch nicht abgeschlossen. Meine Hoffnung ist nur, dass es 2021 nicht so weitergehen wird.

 

Seid ihr zufrieden mit der bisherigen sportlichen Ausbeute?

Wir können sehr zufrieden sein. Leider haben wir 2020 nur vier Punktspiele gehabt. Aber in diesen vier Begegnungen konnten wir wichtige Punkte gegen direkte Konkurrenten einfahren. Wir haben also eine gute Ausgangssituation, um hoffentlich im neuen Jahr den Klassenerhalt fix zu machen.

 

Wie bewertest du die Entscheidung des BFV, die Saison als einziger Landesverband nicht abzubrechen?

Ich denke, es ist sehr schwer gewesen, in einer so neuen und verrückten Situation die richtige Entscheidung zu treffen. Allen hätte man es nie recht machen können. Was ich nur nicht verstehe, ist, dass man so einen riesen Aufwand mit so vielen Meetings und Konferenzen abhalten musste und am Ende entscheiden das wieder ein oder zwei Leute. Man hätte meiner Meinung nach das alles einfacher lösen müssen.

 

Wie haltet ihr euch während der Winterpause fit?

Erstmal sollen die Spieler abschalten, sich Zeit für ihre Liebsten nehmen. Ab dem neuen Jahr werden die meisten Jungs selbstständig den einen oder anderen Lauf machen. Wann wir dann starten werden, ist ja auch nicht zu hundert Prozent sicher. Da könnte sich der Re-Re-Start wieder einmal verschieben. Wenn es nach Plan läuft, werden wir Mitte Februar mit dem Training starten.

Wie haltet ihr Kontakt in Zeiten von Corona?

Wahrscheinlich wie 95% der Mannschaften mit WhatsApp.

 

Habt ihr Sorgen, dass viele Spieler aufgrund der langen Pause aufhören werden?

Verabschiedet hat sich Gott sei Dank noch keiner. Das ist - glaube ich - für alle sehr schwer. Man muss versuchen die Spannung immer hoch zu halten. Wir machen das aber glaube ich alle, weil wir den Fußball lieben. Das und die Freundschaften untereinander machen es möglich, die Jungs zu motivieren.

 

Wie geht es eurem Verein finanziell? Könnt ihr die Ausfälle kompensieren?

Um diese Frage zu beantworten, bin ich der falsche Ansprechpartner. Aber ich denke, es gibt keinen Verein, der das Jahr 2020 nicht merkt. Es ist für alle eine harte Zeit. Wir können wirklich nur hoffen, dass es 2021 nicht so weitergehen wird. Dass dem nicht so sein wird, dafür sind unsere Politiker verantwortlich.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Thomas Seidl - vor
Bayernliga Nord
Andreas Lengsfeld hat den ASV Cham nach insgesamt sechs Jahren als Spieler, Trainer und sportlicher Leiter verlassen.
Keine gemeinsame Wellenlänge mit Fuhrmann: Lengsfeld hört auf

Chams Ex-Trainer übt Posten als sportlicher Leiter nicht weiter aus und verlässt den Nord-Bayernligisten

Beim Bayernligisten ASV Cham gibt es eine Personalentscheidung zu vermelden: Andreas Lengsfeld wird als sportlicher Leiter nicht weitermachen un ...

Redaktion Regensburg - vor
Kreisklasse 1
Aufhausens Trainer Christoph Stocker (r.) und sein Co-Trainer Willi Hetznecker sind mit dem TSV fast am Ziel.
Stocker gibt im Sommer den Staffelstab weiter

Zehn Punkte aus vier Spielen holte Aufhausen im Jahr 2020 +++ Der Liga-Verbleib ist so gut wie eingetütet

Im Corona-Jahr 2020 legte der TSV Aufhausen den Grundstein für den Liga-Verbleib in der Saison 2019/21. Aus vier Punktspielen ergatterte die Elf ...

Werner Schaupert - vor
Kreisliga Süd
Der Schlichter Spielertrainer Benny Scheidler (rechts, in grün) lobt im Interview den Zusammenhalt im Verein während schwieriger Coronazeiten.
In Schlicht stellen alle persönliche Bedürfnisse zurück

FuPa möchte im Rahmen einer Befragung Einblicke geben, wie die Vereine das wegen Corona mehr als verrückte Fußballjahr 2020 erlebt und welche Erfahrungen sie dabei gemacht haben.

Nächste Runde unserer Interviewreihe über Erfahrungen und Erlebnisse ...

Florian Würthele - vor
Landesliga Bayern Mitte
Nicht zu stoppen waren die Youngsters der Regensburger Fortuna nach dem Re-Start.
Die Jungen rocken die Landesliga

Regensburgs junge Landesligatruppen sind voll im Soll. Die Fortuna schielt sogar noch auf Platz zwei.

Wirft man einen Blick auf das Durchschnittsalter der Kader in der Landesliga Mitte, stechen vor allem die Regensburger Vertreter hervor. Stichwort: J ...

Redaktion Regensburg - vor
Kreisklasse 2
Selahattin Aslan ist guter Dinge.
Die Kreisliga ist das Ziel

Selahattin Aslan und sein Team sind zufrieden +++ Im Frühjahr ist alles möglich +++ Auf der Suche nach Sponsoren

Nach 22 Spieltagen steht der SV Türk Genclik Regensburg in der Kreisklasse 2 mit 40 Punkten auf dem zweiten Tabellenrang. Natürlich möch ...

Uwe Selch - vor
A-Klasse Ost
Turan Bafra (rechts stehend im Bild) freut sich auf die kommenden Spiele im neuen Sportpark in Pirk.
„Leute, haltet mal den Ball flach!“

FuPa möchte im Rahmen einer Befragung Einblicke geben, wie die Vereine das wegen Corona mehr als verrückte Fußballjahr 2020 erlebt und welche Erfahrungen sie dabei gemacht haben. Heute reden wir mit Turan Bafra, Trainer der SpVgg Pirk.

Der Trainer ...

Thomas Mühlbauer - vor
Kreisklasse Ost
Der TSV Pemfling (in schwarz) – hier im Spiel gegen den 1. FC Raindorf - bringt den Kreisklassen-Platz in die Ehe mit dem FC Katzbach ein Foto: Simon Tschannerl
Zwei Chamer Teams vereinen sich

Spieltechnisch trennen die Mannschaften eine Liga. Ab der kommenden Saison werden die Traditionen zur Seite gelegt. (M-Plus)

Zwei Teams aus dem Landkreis Cham, eines aus der A-Klasse Ost und eines aus der Kreisklasse Ost, schließen sich zusammen. Geog ...

Achim Hoffmann - vor
Landesliga Bayern Mitte
Mario Albert formte den SC Ettmannsdorf zu einem Spitzenteam der Landesliga.
SCE stellt Weichen für die Zukunft

Ettmannsdorf verlängert mit Coach Mario Albert und holt Christian Most als Co-Trainer. Auch Armin Rank bleibt im Amt.

Auch bei den Landesligafußballern des SC Ettmannsdorf ruht seit einiger Zeit der Spielbetrieb. Hinter den Kulissen wird allerdings f ...

Tabelle
1. Wenzenbach 2258 51
2. SV Pfatter 2229 47
3. SV Moosham 2221 45
4. FC Oberhinkofen... 2214 39
5. Bernhardsw. 2212 38
6. Labertal 05 (Auf) 22-3 32
7. SG Peising / Ba... 2212 31
8. Aufhausen 221 29
9. Alteglofshei 22-1 29
10. TV Barbing 22-25 25
11. VfB Bach II * 22-5 23
12. Tegernheim II 22-11 23
13. Thalmassing II 22-24 19
14. SSV Köfering (Ab) 22-78 4
* VfB Bach II: 2 Punkte Abzug
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich