\"Jeder hat heute für den anderen gekämpft\"
Montag 23.09.13 21:17 Uhr|Autor: Florian Matheiowetz SG Brunslar/Wolfershausen230
<b>F: Uwe Duscha</b>

"Jeder hat heute für den anderen gekämpft"

Im Gruppenligaspiel zwischen dem FC Körle und der SG Brunslar/Wolfershausen gewannen die Gäste trotz Unterzahl mit 2:1 (0:0).
Dabei sah es zuerst für die Gäste nicht danach aus Punkte aus Körle zu entlocken.
Burim Miftari hatte schon in der ersten Minute die Möglichkeit zur Führung. 


Matiullah Razaq versiebt seine Chance auch (4).
Fabian Tippel setze mit seinen Pass Marco Wollmann in Szene.
Dieser scheiterte an Torwart  Sven Sennhenn in der 27. Minute. Die Körler entwickelten weitere Chancen im ersten Durchgang, die sie aber nicht nutzen konnten.
In der Pause kam es zu einem hitzigen Wortgefecht zwischen Spielern beider Mannschaften.
Das SR-Gespann um Lothar Weix hat aber nur die Äußerung von Dennis Kaufmann wahrgenommen und zeigte ihm in der Kabine die Rote Karte.
So mussten die Gäste in Unterzahl in die zweite Hälfte gehen. Was aber einen positiven Effekt für die Gäste zu Folge hatte. Die erste gute Chance hatte Fabian Tippel auf dem Fuß nach Querpass von Kevin Götting (48).
Fünf Minuten später leitet dann Clas Beuscher mit seinen Abschlag einen Alleingang von Marco Wollmann ein. Wollmann setzte zu einem sehenswerten Heber über dem zu weit vor seinem Kasten stehenden Torwart Sennhenn an und traf zum 1:0 für die Gäste.
Fitim Islami missglückte Flanke könnte Clas Beuscher noch gerade so über die Latte retten(62).
Die Müller-Elf drückte weiterhin auf das Tor der SG fand aber nicht nötigen Mittel um Abwehrreihe der SG zu überwinden. Dadurch ergaben sich Möglichkeiten zum Kontern für die Gäste.
Wie in der 75.Minute angetrieben durch Kevin Götting mit seinem zielgenau Pass auf Marco Wollmann, welcher diesen Pass perfekt am Heimkeeper vorbei zum 2:0 ins Netz lenkte.
Eine Minute vor Ende könnte dann Burim Miftari auf 2:1 verkürzen. Was aber ohne weitere Folgen blieb.  „Jeder hat heute für den anderen gekämpft“, sagte SG-Trainer Nico Röhn nach dem Spiel und das war der Schlüssel zum Erfolg. An Ende des Spieles konnte die Mannschaft von Trainer Nico Röhn einen Sieg verbuchen, weil man seine Chance eiskalt nutzte.
Körle: S. Sennhenn, S. Essid, M. Potratz, M. Razaq, M. Riemann, T. Melnarowicz, B. Miftari, F. Islami, A. Schmidt, F. Cakaqi, S. Kurtanovic, J. Müller und A. Mir.
Brunslar/Wolfershausen: Clas Beuscher, Michael Kördel, Eugen Maar, Nico Röhn, Rene Knöpfel, Marco Wollmann, Moritz Gerhold, Sven Hofmeister, Kevin Götting, Dennis Kaufmann, Fabian Tippel, Sascha Wills und Andre Dittmar.


Tabelle
1. Mengsberg 3057 72
2. Etr.Baunatal 3042 62
3. TSV Wabern 3041 57
4. FC Homberg 3017 52
5. FC Körle * 3012 45
6. Altenlotheim * 308 45
7. Kirchb/Lohne (Auf) 30-12 43
8. TuSpo Renger 302 41
9. Schrecksbach 30-12 37
10. Schwalmstadt II 301 36
11. Rhoden/Schmi 30-17 34
12. Bad Arolsen 30-22 32
13. SG Brunslar 30-25 32
14. SC Edermünde (Auf) 30-11 31
15. Buch./Ederbr (Auf) 30-32 25
16. Lohre/Nieder * 30-49 18
* FC Körle 69: 2 Punkte Abzug
* TSV Altenlotheim: 6 Punkte Abzug
* SG Lohre/Niedervorschütz: 6 Punkte Abzug
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich