FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Samstag 09.09.17 22:41 Uhr|Autor: Steven Mohr
713
Foto: FNS

Saar 05 demontiert Hertha Wiesbach

Wiesbach. Der 8.Spieltag der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar wurde am Ende ein rabenschwarzer für den FC Hertha Wiesbach. Im Saarderby unterlag die Mannschaft von Trainer Michael Petry dem SV Saar 05 mit 0:6.

Wiesbach. Der 8.Spieltag der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar wurde am Ende ein rabenschwarzer für den FC Hertha Wiesbach. Im Saarderby unterlag die Mannschaft von Trainer Michael Petry dem SV Saar 05 mit 0:6. Für Saar 05 ist es bereits der zweite Dreier in Folge. Sowohl Eintracht Trier als auch nun Hertha Wiesbach verloren gegen die Elf vom Kieselhumes. Christian Hertel avancierte im heutigen zum Spiel zum Matchwinner. Auf Seiten der Hertha fehlten Mike Baier und Maurice Urnau.

Bereits nach zehn Minuten lief Saar 05 den ersten Konter über den ehemaligen Hertha-Akteur Jannik Schliesing. Vor Hertha-Schlussmann Julian Wamsbach versenkte Schliesing eiskalt zum 0:1. Dann ebnete sich eine der wenigen Chancen der Hausherren. Nach Flanke von Giovanni Runco (14.) rutschte Björn Recktenwald vorbei. Markus Schmidt (20.) sah nach einem Trikotzupfer gegen Sebastian Lück den Gelben Karton. Für Wiesbach lief es nicht rund, die Hertha-Elf kam nicht ins Spiel und konnte ihr gewohntes Spiel nicht aufziehen. Fatih Günes (26.) markierte das 0:2 für die 05er-Elf. Drei Minuten vor dem Pausenpfiff der erste Spielerwechsel auf Seiten der Gastgeber. Der angeschlagene Nico Veeck (42.) wurde durch Tom Fink ersetzt. Danach ging es zur Ansprache in die Kabine.

Halbzeitstand: „FC Hertha Wiesbach – SV Saar 05 0:2″

Im zweiten Durchgang ging es erstmal mit einem weiteren Spielerwechsel weiter. Auf der Heim-Seite ersetzte Samed Karatas Tobias Zöllner. Gegenüber kam Albert Becker für Fatih Günes ins Spiel. Kaum waren die zweiten 45 Minuten am laufen, da lief der nächste Gäste-Konter. Jannik Schliesing (54.) setzte Christian Hertel mit einem Steilpass in Aktion, Hertel umkurvte Hertha-Keeper Julian Wamsbach und schob zum 0:3 in die Maschen. Vier Minuten später setzte Marcel Noll (58.) einen Distanzschuss über den Kasten. Saar 05 musste kurz daraufhin ebenfalls verletzungsbedingt auswechseln. Alpcan Ömeroglu ersetzte David Seibert. Sieben Minuten später setzte Hertha-Trainer Michael Petry auf seinen letzten Spielerwechsel und brachte Fabio Pelagi für Cordt Flätgen ins Spiel. Pünktlich zum Ungewitter im Wiesbacher Prowin Stadion schaltete Saar 05 einen Gang höher und schraubte durch den Doppelpack von Christian Hertel (74.) das Ergebnis auf 0:4 hoch. Weitere vier Zeigerumdrehungen weiter der nächste Treffer. Christian Hertel (78.) bediente Lars Anton und der schob aus kurzer Distanz zum 0:5 ins Tor. Dann verabschiedete sich der stärkste Saar 05 Akteur. Christian Hertel (81.) verließ den Platz und es kam Marc Jung ins Spiel. Wenige Minuten später der nächste Konter über Rechts. Der eingewechselte Marc Jung versenkte im strömenden Regen mit einem Flankenversuch, der Ball senkte sich jedoch ins lange Eck ins Tor. Das 0:6 war auch gleichzeitig der letzte Treffer in der Partie.

Am Ende bejubelte Saar 05 ein 0:6-Schützenfest in Wiesbach.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
17.09.2017 - 1.361

Ohne Durchschlagskraft

Fußball-Oberligist Eintracht Trier kommt im Auswärtsspiel beim SV Gonsenheim nicht über ein 0:0 hinaus. UPDATE: SVE-Kapitän Simon Maurer im Video-Interview

14.09.2017 - 1.127

Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar - Der 9. Spieltag

Alle Spiele des 9. Spieltags in der Übersicht

07.09.2017 - 737

Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar - Der 8. Spieltag

Alle Spiele des 8. Spieltags in der Übersicht

18.09.2017 - 703

Brandneu: Übersicht aller Galerien vom Wochenende!

Übersichtlich: Wir haben alle Bildergalerien des vergangenen Wochenendes für Euch in einem Artikel zusammengefasst +++ Reinschauen und Action-Bilder von den Sportplätzen der Region durchklicken

19.09.2017 - 580

Elf der Woche

Übersicht der besten Spieler am Wochenende

15.09.2017 - 421

"Dieser Preis hat uns durch die Saison geführt"

Fairplay-Preis der Herren Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar: Preisübergabe an FSV Salmrohr, SpVgg. Burgbrohl und FC Hertha Wiesbach.