FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 21.04.17 14:00 Uhr|Autor: Kölner Stadt-Anzeiger / Olaf Pohl266
Seine Zeit in Hennef läuft ab: U-19-Trainer Timo Morano. Foto: Pohk

Gsella folgt auf Morano

Der 34-Jährige coacht ab Sommer die Hennefer U19

Von den hiesigen Fußball-Mittelrheinligisten im Nachwuchsbereich war der FC Hennef rund um Ostern besonders fleißig und hat ordentlich Schlagzeilen produziert. Dabei ging es in erster Linie um das U-19-Team. Zunächst beschloss der Verein – in Abstimmung mit der Jugendabteilung – 2017/18 auf das Startrecht für eine Mannschaft in der Kreisliga A zu verzichten. „Es wäre wohl kein Spieler aus der U-19-Mittelrheinliga für die Kreisliga A zu begeistern gewesen,“ so der Klubvorsitzende Martin Gerards.

Die Integration eigener Nachwuchsspieler soll künftig direkt in die erste Mannschaft erfolgen. „Mit jetzt schon fünf verpflichteten Spielern aus der eigenen U 19 haben wir diesen Weg bereits eingeschlagen,“ so der Sportliche Leiter Dirk Hager. Sven Niklas, Lukas Brozeit, Thomas Kosiolek, Robin Stoffels und Christopher Wagner stoßen im Sommer zum Kader der ersten Mannschaft dazu.

Freiwilliger Rückzug

Etwas überraschend folgte die Nachricht vom Trainerwechsel bei der U19. Zur neuen Saison wird David Gsella (34) das Zepter übernehmen. Der A-Junioren-Trainer des Hennefer Ligakontrahenten SV Schlebusch und Co-Trainer der dortigen ersten Mannschaft (Landesliga) übernimmt das Amt von Timo Morano, der auf eigenen Wunsch zum Saisonende aufhört. „Ich hatte zuletzt nicht mehr das Gefühl, den umfassenden Verpflichtungen mit Trainingseinheiten, Spiel und anderen Terminen weiterhin gerechtwerden zu können“, so Morano.

Raimunt Zieler, der im Sommer das Amt des Sportlichen Leiters in der Hennefer Nachwuchsabteilung übernimmt, freut sich auf die Zusammenarbeit mit Gsella: „Er hat bei einem kleineren Verein tolle Erfolge gefeiert, verfügt bereits über Erfahrung in der A-Junioren-Mittelrheinliga und auch im Seniorenbereich. Ich schätze ihn als ehrgeizigen, jungen Trainer, der schon viele Spieler und Mannschaften weiterentwickelt hat.“

Die A-Junioren des FCH sind am Samstag (16.30 Uhr) beim FV Wiehl zu Gast. Der Ligarivale 1. FC Niederkassel empfängt um 16 Uhr den FC Düren-Niederau. In der B-Junioren-Mittelrheinliga genießt die Hennefer U 16 am Sonntag (11 Uhr) Heimrecht gegen den FV Wiehl. Die SF Troisdorf treten erst am Dienstag (19.30 Uhr) zum Derby beim Bonner SC an.

Das B-Junioren-Bundesliga-Team des FC Hennef begrüßt am Sonntag (13 Uhr) den MSV Duisburg.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
03.07.2017 - 1.456

Übergangsphase nun auch in der Jugend eingeläutet

Aachen, Düren und Heinsberg werden schrittweise auf die neue Spielzeit ausgerichtet. Schritt 1: Übergangsphase

05.07.2017 - 1.097

Torwart kommt aus der Domstadt!

Timo Küppers kommt aus dem NLZ des 1. FC Köln. Dort hat der 17-Jährige die letzten 3 Jahre die Jugendmannschaften durchlaufen.

10.07.2017 - 950

Mit neuem Kader die Klasse halten

Schnellcheck zur neuen Saison (3): TSC Euskirchen A-Jugend (Mittelrheinliga)

17.08.2017 - 636

Leuscheid marschiert weiter

Der A-Ligist steht nach dem Erfolg über Niederkassel im Halbfinale - SSV gewinnt "Topspiel" gegen Hennef

03.07.2017 - 450

Wenauer U17 und U18 erfolgreich in Relegation

Beim Jugendsport Wenau gab es an diesem Wochenende wieder einiges zu feiern

02.07.2017 - 332

Gummersbachs Nachwuchs steigt auf

Wiehls Top-Teams schaffen Klassenerhalt – Bergneustadt scheitert