FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 31.08.17 20:00 Uhr|Autor: Lukas Karrer (BZ)873
René Wagner fehlt beim FC Hausen. | Foto: Matthias Konzok

Bad Säckingen und dem FC Hausen fehlt der Wagner

Kurstädter wollen ihre Serie gegen Lauchringen weiter fortsetzen +++ Hausen sieht sich für das Duell mit Lörrach-Stetten gut gerüstet
Der vierte Spieltag steht an und die ersten Tendenzen zeichnen sich langsam ab. Gegen den Trend will dabei der FC Lauchringen inder Ost-Staffel wirken und in Bad Säckingen den ersten Dreier einfahren. Das selbe Unterfangen peilt der FC Hausen gegen Titelanwärter Lörrach-Stetten in der West-Staffel an. Das dies kein Kinderspiel wird, dessen ist sich Hausen-Trainer Attila Ürgen, trotz neu gewonnenem Selbstvertrauen, bewusst.

Der Saisonstart des FC 08 Bad Säckingen in der Fußball-Kreisliga A, Staffel Ost ist gelungen. Mit der Aufstiegseuphorie im Gepäck blieben die Spieler von David Schäfer an den ersten drei Spieltagen ungeschlagen und das obwohl Bad Säckingen dreimal auswärts antreten musste. „Wir wollen im ersten Heimspiel an unsere guten Leistungen anknüpfen und unser Punktekonto weiter aufbessern“, hofft der sportliche Leiter Thomas Eschbach auf eine Fortsetzung der Serie gegen Lauchringen.

Die Stimmung im Verein und innerhalb der Mannschaft trägt die junge Mannschaft bisher durch die ersten Spiele und wird, so ist sich Eschbach sicher, auch bei Negativerlebnissen zum großen Pluspunkt werden, da der sportliche Leiter diese als sehr gefestigt ansieht. Gegen Lauchringen müssen die Kurstädter allerdings erneut auf Bennet Wagner verzichten. Der Toptorjäger der Vorsaison fällt mit einer Bänderverletzung noch einige Wochen aus. „Bisher konnten wir Bennets Ausfall ganz ordentlich kompensieren, langfristig ist das allerdings nur schwer möglich“, betonte Eschach den Stellenwert des 37-Tore-Mannes aus der Vorsaion.

Auch der FC Hausen muss in der West-Staffel auf einen Wagner verzichten. „Rene wird noch sechs bis acht Wochen ausfallen. Neben seiner Torgefahr fehlt uns auch seine Präsenz auf dem Platz“, erläutert Hausens Trainer Attila Ürgen die Bedeutung seines am Sprunggelenk verletzten Angreifers. Das Hausen gegen Lörrach-Stetten erneut gegen ein Top-Team unter die Räder kommt befürchtet Ürgen indes nicht: „Wir haben uns seit dem 1:8 gegen Herten zum Saisonauftakt enorm weiterentwickelt.“

Für diesen Aufwärtstrend spricht, dass Hausen am Dienstag beim 5:3-Testspielsieg gegen das höherklassige Zell überzeugte. Neben einer längeren Verletztenliste haperte es in Hausen zum Saisonbeginn auch an urlaubsbedingten Absagen und Disziplinlosigkeiten im Team, die der Verein nicht weiter dulden wollte. Nun will Ürgen mit seiner Mannschaft auch in der Liga nach zuletzt zwei Punkteteilungen gegen den Tabellendritten als Sieger vom Rasen gehen. „Lörrach-Stetten ist für mich gemeinsam mit Herten der absolute Topfavorit auf den Aufstieg. Die Mannschaft hat sich noch einmal toll verstärkt“, so Ürgen.

Für Lörrach-Stetten geht es hingegen darum, den guten Saisonstart weiter fortzusetzen. „Auch wenn wir die volle Ausbeute von neun Punkten nicht erreicht haben, bin ich mit unserem Saisonstart nicht unzufrieden. Es gibt allerdings noch einige Punkte in denen wir zulegen müssen“, äußerte sich Sascha Müller, Trainer des TuS Lörrach-Stetten zum Saisonstart seiner Mannschaft. Gerade im Defensivverhalten aller Spieler sieht Müller noch deutlich Luft nach oben. 

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
09.08.2017 - 1.598

Kreisliga A West: Mehr als nur ein Aufstiegstraum?

Der TuS Lörrach-Stetten und der SV Herten gehen als Topfavoriten in die neue Saison der Staffel West

05.06.2017 - 1.335

Sascha Müller: "Wir wollen um die Meisterschaft mitspielen"

Nachgefragt bei Sascha Müller, Trainer des TuS Lörrach−Stetten +++ Enrico Boudjemaa kommt vom FSV Rheinfelden

27.07.2017 - 1.094

SG Hausen/Schönau II darf erneut nicht aufsteigen

SG verteidigt ihren Meistertitel in der Kreisliga +++ Aufstieg bleibt verwehrt

10.09.2017 - 880

TuS Lörrach-Stetten schlägt den SV Karsau mit 5:2

Das Spiel der langen Bälle +++ TuS dreht frühe Gäste-Führung bis zur Pause zum 4:1 +++ SVK riecht in Halbzeit zwei nochmal Lunte

09.08.2017 - 641

Kreisliga A Ost: An Qualität deutlich zugelegt

In der Ost-Staffel sorgen drei Absteiger, aber auch drei Aufsteiger schon vor dem Saisonauftakt für Spannung

18.09.2017 - 637

Thorsten Szesniak: "Wollen die wenigsten Tore kassieren"

Nachgefragt bei Thorsten Szesniak, Trainer beim SV Herten

Tabelle
1. Herten (Ab) 616 16
2.
LIVE
 Lörrach-St.
78 16
3.
Nollingen (Auf) 710 12
4.
Lörrach-Br. III (Auf) 68 12
5. K. Wiesental 65 12
6.
Hauingen 72 12
7.
Haltingen (Auf) 67 10
8. Todtnau 66 9
9. Steinen-Höll 61 9
10.
LIVE
 Schopfheim
7-2 9
11. Huttingen 6-2 7
12. Fahrnau 6-7 7
13. Karsau 6-10 6
14. Degerfelden 6-3 4
15. Hausen i.W. 6-14 2
16. Weil III 6-25 0
ausführliche Tabelle anzeigen