FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 14.09.17 07:30 Uhr|Autor: André Gericke92
Im Juli im Testspiel gegen den VfL Wolfsburg verletzte sich Vladimir Rankovic am Sprunggelenk. Zwei Monate später steht er jetzt vor seinem Startelf-Comeback. Georg Scharnweber

Rankovic drängt ins Team

Rechtsverteidiger nach auskurierter Sprunggelenksverletzung gegen Bremen II heißer Startelf-Kandidat

„Wir werden in jedem Fall noch zulegen“, sagte Hansa-Coach Pavel Dotchev nach der 0:2-Pleite beim 1. FC Magdeburg und hatte dabei auch die Personal-Situation des Rostocker Fußball-Drittligisten im Kopf.



Während Offensivmann Christopher Quiring noch einige Wochen brauchen wird, ist Vladimir Rankovic nach überstandener Fußverletzung zuletzt immer mehr ein Kandidat für die Startelf geworden. In den 25 Minuten, die der Rechtsverteidiger in Magdeburg zum Einsatz kam, sorgte er für ordentlich Betrieb. Da wurde im Vergleich zum gelernten Innenverteidiger Joshua Nadeau, der Rankovic in den vergangenen Wochen ordentlich vertrat, ersichtlich, dass ein echter Außenmann noch einmal deutlich mehr Schwung entwickeln kann. „Es war auch mein Ziel, viel nach vorne zu machen. Nach dem Spiel war ich aber ziemlich kaputt. Ich denke, das ist auch normal, weil es immer anstrengender ist, wenn man eingewechselt wird“, erklärt Vladimir Rankovic, der das Zusammenspiel mit seinem Vordermann auf rechts, Selcuk Alibaz, lobt: „Ich weiß, wie ich mit Selcuk spielen muss. Wir verstehen uns auch neben dem Platz und das sieht man dann auch im Spiel. Ich weiß, wann und wie er den Ball haben muss. Er braucht wenig zu sagen, nur kurz anzeigen reicht.“ Es spricht viel dafür, dass das Duo Rankovic/Alibaz am Sonnabend im Heimspiel gegen Werder Bremen II von Beginn an die rechte Seite beackern wird.
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
22.09.2017 - 278

Müller musste lange auf seine Chance als Nr. 1 warten

Wachsen mit der Herausforderung

22.09.2017 - 57

SG Sonnenhof Großaspach: Quintett mit Vergangenheit

Drittliga-Fußballer treffen morgen in Wiesbaden auf mehrere alte Bekannte

22.09.2017 - 48

Turbulente Schlussminuten

Paderborn erzielt kurz vor Ultimo das 2:1 gegen Hansa Rostock / Zuvor Gelb-Rot für Henning – dann Rot für Väyrynen und Bertels

23.09.2017 - 14

Hachinger gegen Meppen mit Personalsorgen

SpVgg bangt um drei Stammspieler

23.09.2017 - 10

SG Sonnenhof: Duell um dritten Dreier in einer Woche

Gehring gesperrt: Großaspachs Coach Hildmann muss im Drittligaspiel in Wiesbaden Startelf ändern

21.09.2017 - 6

Kreisliga Warnow F-Jug. St. II - Der 3. Spieltag

Alle Spiele des 3. Spieltags in der Übersicht