Fünf nervenstarke Schützen
Mittwoch 14.10.20 22:38 Uhr|Autor: Nordsee-Zeitung / Lars Brockbalz740
Foto: Thies Meyer

Fünf nervenstarke Schützen

Hagen/Uthlede gewinnt beim Rotenburger SV im Elfmeterschießen und zieht ins Pokal-Achtelfinale ein

Rotenburg. Als Marlo Burdorf seinen Elfmeter verwandelt hatte, war der Jubel groß: Der FC Hagen/Uthlede hat seinen ersten Sieg unter dem neuen Trainer Benjamin Duray eingefahren und ist ins Achtelfinale des Niedersachsenpokals eingezogen. Mit 5:3 gewannen die Hagener im Elfmeterschießen gegen den Rotenburger SV. Nach 90 Minuten hatte es 1:1 gestanden.




 

Die Hagener zeigten sich nervenstark vom Punkt. Alle fünf Schützen verwandelten. So wurde Torhüter Yannick Koch, der die Hagener Nummer eins Yannick Becker vertrat, zum Matchwinner, indem er den Schuss von Stefan Denker parierte. „Yannick hat gut gespielt und sich den Einsatz verdient. Beim Elfmeter hat er die Ecke gut geahnt“, sagte Duray.

Seine Bilanz der Partie fiel eher durchwachsen aus: „Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, wir sind eine Runde weiter, darauf kommt es im Pokal an“, sagte Duray. Er räumte aber auch ein: „Es war kein schönes Spiel. Sehr zerfahren, teilweise wild, viel Kampf.“

Umso mehr freute es den neuen Hagener Trainer, dass sich seine Mannschaft „durchgebissen“ hat. „Für uns geht es im Moment darum, Widerstände zu brechen. Das haben wir geschafft.“ Und noch aus einem anderen Grunde hat dem 41-Jährigen der Sieg besonders gut geschmeckt: Er war selber zwei Jahre Trainer beim RSV. „Das ist zwar sechs Jahre her, aber es sind immer noch einige Spieler und einige Leute aus dem Trainerstab da. Ich habe mich unheimlich wohlgefühlt in Rotenburg, deswegen ist es natürlich etwas Besonderes, dort zu spielen.“ Und vor allem, dort zu gewinnen.

Seine Mannschaft hatte in der ersten Halbzeit die besseren Chancen, der Gastgeber in der zweiten Spielhälfte. Der FC Hagen/Uthlede ging in Führung, als sich ein als Flanke gedachter Ball von Kapitän Marlo Burdorf ins Tor senkte (62. Minute). Sechs Minuten später glich Rotenburg per Strafstoß durch Björn Mickelat aus. Christoph Müller soll seinen Gegenspieler gehalten haben.

Der Druck der Gastgeber nahm nach dem 1:1 zu, wohl auch, weil Duray personell kaum reagieren konnte. Nur zwei Feldspieler saßen auf der Hagener Ersatzbank. „Zu den Langzeitverletzten kamen einige kurzfristige Ausfälle. Ich hoffe, dass das zum Wochenende wieder besser wird“, sagte Duray.

Am Sonnabend tritt der 41-Jährige mit seiner Mannschaft in der Oberliga um 14 Uhr beim Tabellendritten Kickers Emden an.

Auch der nächste Gegner im Pokal steht schon fest, wieder haben die Hagener ein Auswärtsspiel. Im Achtelfinale sind sie am 4. November beim TB Uphusen gefordert. (lb)

LINK: Viele weitere Berichte über den Amateurfußball im Kreis Cuxhaven

Liveticker, Bildergalerien, Team-Statistiken und mehr - Als Vereinsverwalter eures Vereins habt ihr alles in eurer Hand: Manage dein Team jetzt kostenlos als FuPa-Vereinsverwalter


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

FuPa - vor
Landesliga Holstein
Amateurfußballer muss nach Brutalo-Foul zahlen

Verletzungen im Fußball sind üblich. Deshalb gilt bei Fouls in der Regel keine Schadenersatzpflicht. Es kann aber auch anders laufen.

Der Fall liegt über zwei Jahre zurück. In einem Kreisliga-Spiel im Mai 2017 foult ein Spieler seinen Gegner nach nu ...

FuPa Bremerhaven - vor
Bremen-Liga
Der „weiße Krieger“ verlässt den OSC

Danny Radke und der OSC Bremerhaven gehen getrennte Wege

Noch ist es ungewiss, wann die Saison fortgesetzt werden kann. Klar ist jedoch, dass der OSC Bremerhaven nicht mehr mit Torjäger Danny Radke ins neue Jahr geht.

FuPa Cuxhaven - vor
Oberliga Niedersachsen - Staffel Lüneburg/Weser-Ems
Uthlede und Hagen trennen sich 3:3

Legenden unserer Leidenschaft: Cuxhaven Teil 8 +++ Leistungsgerechtes Remis im Kreisduell +++

In diesem Artikel reist Bernd Grundmann mit dem Hagener SV zum Derby nach Uthlede. Einen Monat später fiel die Mauer, elf Jahre später entstand der FC Hagen ...

FuPa Cuxhaven - vor
Frauen: Kreisliga Cuxhaven
Passbetrug in der Frauen-Kreisliga

Milde „Strafe“ für drei Spielerinnen

Das Sportgericht des NFV Cuxhaven musste sich mit einem Fall von Passbetrug in der Frauen-Kreisliga Cuxhaven beschäftigen und sprach Strafen gegen den Verein, den verantwortlichen Trainer und drei Spielerinnen ...

FuPa Lüneburg - vor
Landesliga Bremen
NFV: Keine Spiele mehr in diesem Jahr

Distelrath: „Keine Winterpause im herkömmlichen Sinne“

Der Niedersächsische Fußballverband hat heute beschlossen, dass der Spielbetrieb im Jahr 2020 nicht mehr aufgenommen wird. „Sofern es die behördliche Verfügungslage und das Wetter zulassen, w ...

Michael Brunsch - vor
Kreisliga Stade
Jan-Philipp Beck von der Organisation "Trikot für die Welt" und Sascha Draack vom FC Wischhafen/Dornbusch.
Gute Sache: Trikot für die Welt

Sascha Draack vom FC Wischhafen/Dornbusch mit toller Idee

Das ist mal ein Sponsoring der besonderen Art. Sascha Draack, ehemaliger Trainer der ersten Mannschaft des FC Wischhafen/Dornbusch aus dem Landkreis Stade, nutzte die fußballfreie Coronazeit, ...


FuPa Hilfebereich