FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 07.09.17 10:43 Uhr|Autor: Dirk Schiffner - Fürstenfeldbrucker Tagblatt610
Jobübergabe: Manuel Sichinger (l.) löst vorerst Martin Buch (r.) ab. Foto: FU

Bauer: "Hätten gerne mit Buch weitergearbeitet"

FC Emmering-Trainer Martin Buch schmeißt hin
Emmering – Wie aus heiterem Himmel und doch über Nacht hat Martin Buch sein Traineramt beim FC Emmering hingeschmissen. Sein völlig überraschender Schritt hat allerdings weniger mit der Mini-Krise beim Kreisliga-Aufsteiger zu tun.

Der 35-jährige Buch will der Mannschaft nach dem misslungenen Saisonstart (drei Niederlagen in den ersten vier Spielen) „die Chance geben, den Kopf wieder frei zu bekommen und die eigentlich in ihr steckende Leistung auf dem Platz abzurufen“. Dies war die offizielle Verlautbarung, die der Verein am späten Dienstagabend veröffentlichte. Zuvor beim Training wurden die Spieler von Buchs Entscheidung informiert. Die Klubverantwortlichen entsprachen dem Wunsch des Trainers.

Inoffiziell sickerte aber durch, dass der als zäh und ehrgeizig geltende Buch in der Mannschaft nicht unumstritten war. Nach Tagblatt-Informationen würden sich einige Spieler, die mit ihm den Aufstieg geschafft hatten und gefördert wurden, „gehemmt“ fühlen, wenn der Übungsleiter an der Seitenlinie stehe. Die Vereinsführung bedauerte die Entscheidung des Eichenauers. „Wir hätten gerne mit ihm weitergearbeitet“, sagt Vizepräsident Robert Bauer. „Wir bedanken uns bei ihm für die geleistete Arbeit und wünschen ihm für die sportliche und private Zukunft alles Gute.“

Buch hatte im Dezember 2015 den damals auf einem Abstiegsplatz in der Kreisliga stehenden FCE übernommen, den Abstieg aber nicht mehr verhindern können. Doch ebenso prompt wurde der Wiederaufstieg geschafft. Nach nur einem Sieg aus den ersten vier Spielen in der aktuellen Saison steht die Elf auf Platz elf. In den Pokalwettbewerben läuft es besser. Im Sparkassencup steht man im Achtelfinale, im Totopokal sogar im Zugspitz-Halbfinale.

Hinsichtlich der Nachfolgeregelung soll es keine Schnellschüsse geben. Die weiteren Schritte will die Vorstandschaft nach der Rückkehr von Präsident Thomas Biersack besprechen. Der Campingplatz-Begutachter des ADAC weilt derzeit aus beruflichen Gründen in Italien. Vorerst werden die Co-Trainer Manuel Sichinger und Heinz Ullmann den Übungsbetrieb leiten und die Elf betreuen. Am Sonntag tritt der FCE beim Bezirksliga-Absteiger in Pöcking an.

Text: Dirk Schiffner

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
25.09.2017 - 69

Böck nach Heimerfolg: "Es war ein enges Spiel"

Mammendorf bleibt Unterpfaffenhofen auf den Fersen

25.09.2017 - 64

Gröbenzells Reichelt sieht "einen kleinen Aufwärtstrend"

Torloses Remis gegen Emmering

25.09.2017 - 40

Kanzlers klare Worte: "Jetzt beginnt der Abstiegskampf"

Altenstadts Durststrecke hält an

25.09.2017 - 40

Ouro-Agouda erzielt das Tor des Tages

BCA überflügelt Moosburg

25.09.2017 - 37

Pöcking wieder schmucklos, aber erfolgreich

Heimbilanz weiter makellos

25.09.2017 - 34

Lotter trifft vom Punkt: Feldspieler im SCO-Gehäuse machtlos

"Diese Partie hatte keinen Sieger verdient"