Die Achtelfinalpaarungen des AOK-Landespokals stehen fest.
Montag 17.09.18 06:19 Uhr|Autor: Marcel Peters 7.790
Der Sieger in diesem Wettbewerb wird noch eine Weile gesucht. Jetzt wurde erstmal das Achtelfinale ausgelost. Foto: Sven Bock

Die Achtelfinalpaarungen des AOK-Landespokals stehen fest.

In Potsdam wurden heute die Begegnungen für das Achtelfinale im Wettbewerb gezogen.
Aufgrund eines Bombenfundes und der Entschärfung am vergangen Donnerstag wurde die Zeremonie auf den heutigen Montag verschoben.


Herzlich Willkommen zur Pokalauslosung. 

In ca. 15 Minuten soll es losgehen. Die großen Favoriten sind noch immer dabei. Cottbus und Babelsberg 03 hatten zwar in den ersten Runden mehr oder weniger Mühe. Haben teilweise aber auch mit Aufstelungen gespielt die es wohl nie wieder geben wird. Ob das auch noch im Achtelfinale gut geht oder jetzt nicht mehr versucht wird die Kräfte des Stammpersonals zu schonen, wird sich zeigen.

Kanu-Olympia-Sieger Roland Rauhe soll in Potsdam die Partien für das Achtelfinale ziehen. Die Auslosung sollte bereits in der vergangen Woche stattfinden, wurde jedoch verschoben. Nach einer für letzten Donnerstag angesetzten Bombenentschärfung wurde der Termin kurzerhand verschoben. Für die letzten 16 Teams geht es um den Einzug in das Viertelfinale.

Und los geht´s.

Ronald Rauhe´s Leistungsdaten werden gerade ein wenig umschrieben. Ziemlich beeindruckend was er alles gewonnen hat. Wow...15 Mal ist dieser Mann Weltmeister geworden. Spieltermin ist der Samstag,13. Oktober um 15 Uhr.

Kurze Aufzählung der Teams und es wird angemerkt das die unterklassigen Teams wieder Heimvorteil haben.

Die erste Kugel wird gezogen und es ist ... Blau Weiß Petershagen/Eggersdorf.

Kugelnummer zwei ... FSV Optik Rathenow.

Einheit Perleberg und VfB Krieschow bestreiten die nächste Partie.

Union Fürstenwalde trifft auf FC Energie Cottbus.

Paatung Nummer vier heißt MSV Neuruppin gegen Wacker Cottbus Ströbitz. Das heißt Cottbus-Ströbitz hat Heimvorteil.

BSC Süd 05 spielt gegen TuS Sachsenhausen. Auch hier wird das Heimrecht getauscht.

FSV 63 Luckenwalde bekommt es mit dem FSV Bernau zu tun. Bernau darf zu Hause antreten.

RSV Eintracht 1949 trifft auf Grün-Weiß Brieselang.

Jetzt die letzte Paarung ...

Frankonia Wernsdorf gegen Ludwigsfelder FC heißt sie.

Das war´s dann auch schon. Hier nochmal alle auf einen Blick.

SV Blau-Weiß Petershagen/Eggersdorf - FSV Optik Rathenow
SSV Einheit Perleberg - VFB 1921 Kreischow
FSV Union Fürstenwalde . FC Energie Cottbus
SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz - MSV 1919 Neuruppin
TuS Sachsenhausen - Brandenburger SC Süd 05
FSV Bernau - FSV 63 Luckenwalde
RSV Eintracht 1949 - FC Grün-Weiß Brieselang
SV Frankonia Wernsdorf - Ludwigsfelder FC


Damit wünsche ich euch noch einen schönen Montag. 




Finale
FSV Optik Rathenow
FC Energie Cottbus
0:1
Halbfinale
SV Grün-Weiß Brieselang
FC Energie Cottbus
0:5
FSV 63 Luckenwalde
FSV Optik Rathenow
0:2
Viertelfinale
Brandenburger SC Süd 05
FC Energie Cottbus
1:3
Ludwigsfelder FC
FSV 63 Luckenwalde
3:6
SV Wacker 09 Ströbitz
SV Grün-Weiß Brieselang
1:4
VfB 1921 Krieschow
FSV Optik Rathenow
1:2
Achtelfinale
SV Frankonia Wernsdorf 1919
Ludwigsfelder FC
6:7
RSV Eintracht 1949
SV Grün-Weiß Brieselang
2:3
SV Wacker 09 Ströbitz
MSV 1919 Neuruppin
1:0
SV Blau-Weiß Petershagen/Eggersdorf
FSV Optik Rathenow
0:4
SSV Einheit Perleberg
VfB 1921 Krieschow
1:3
TuS 1896 Sachsenhausen
Brandenburger SC Süd 05
1:3
FSV Bernau
FSV 63 Luckenwalde
1:3
FSV Union Fürstenwalde
FC Energie Cottbus
0:1
2. Runde
Angermünder FC
FC Energie Cottbus
0:3
SG Grün-Weiß Rehfelde
Brandenburger SC Süd 05
0:3
RSV Eintracht 1949
FC Schwedt 02
6:0
SV Wacker 09 Ströbitz
FV Preussen Eberswalde
2:1
TSV 1878 Schlieben
SV Blau-Weiß Petershagen/Eggersdorf
2:3
TSV Chemie Premnitz
SV Frankonia Wernsdorf 1919
2:4
BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow
FSV 63 Luckenwalde
1:4
FSV Glückauf Brieske/Senftenberg
VfB 1921 Krieschow
0:6
SSV Einheit Perleberg
FSV Dynamo Eisenhüttenstadt
3:1
SV Babelsberg 03
FSV Union Fürstenwalde
2:3
VfB Hohenleipisch 1912
SV Grün-Weiß Brieselang
0:5
1. FC Frankfurt (Oder)
MSV 1919 Neuruppin
6:7
SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen
TuS 1896 Sachsenhausen
1:4
FK Hansa Wittstock 1919
Ludwigsfelder FC
0:4
SV Victoria Seelow
FSV Bernau
4:5
1. Runde
BSC Fortuna Glienicke
FC Energie Cottbus
0:1
FC 98 Hennigsdorf
MSV 1919 Neuruppin
0:2
SV Frankonia Wernsdorf 1919
TSG Einheit Bernau
3:0
Angermünder FC
FC Strausberg
3:2
SG Grün-Weiß Rehfelde
Oranienburger FC Eintracht 1901
7:6
SV Germania 90 Schöneiche
SV Blau-Weiß Petershagen/Eggersdorf
0:2
VfB Trebbin
FV Preussen Eberswalde
3:5
SV 1920 Zehdenick
RSV Eintracht 1949
0:2
VfB Hohenleipisch 1912
SV Falkensee-Finkenkrug
3:1
FSV Dynamo Eisenhüttenstadt
Breesener SV Guben Nord
3:1
TSV 1878 Schlieben
FC Stahl Brandenburg
1:0
Pritzwalker FHV 03
SV Babelsberg 03
1:8
SV Schwarz-Rot Neustadt/Dosse
1. FC Frankfurt (Oder)
0:3
SV Döbern
FSV Bernau
0:2
SV 1908 Grün-Weiss Ahrensfelde
SV Victoria Seelow
1:5
FK Hansa Wittstock 1919
FC Eisenhüttenstadt
1:0
SV Union Neuruppin 1990
Brandenburger SC Süd 05
0:1
SSV Einheit Perleberg
SV Grün-Weiß Lübben
3:0
VfB Herzberg 68
SV Wacker 09 Ströbitz
0:2
FSV Babelsberg 74
FSV Optik Rathenow
1:3
1. FC Guben
SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen
1:3
FV Erkner 1920
VfB 1921 Krieschow
0:3
SpVgg Blau-Weiß 90 Vetschau
Ludwigsfelder FC
0:9
FSV Eintracht Glindow
BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow
0:2
TSV Chemie Premnitz
Werderaner FC Viktoria 1920
3:1
SG Großziethen
TuS 1896 Sachsenhausen
0:2
Schönower SV 1928
FC Schwedt 02
0:4
SG Phönix Wildau 95
FSV Union Fürstenwalde
0:4
FSV Glückauf Brieske/Senftenberg
SG Union 1919 Klosterfelde
1:0
FV Blau-Weiß 90 Briesen
FSV 63 Luckenwalde
0:1
SC Oberhavel Velten
SV Grün-Weiß Brieselang
8:9

FuPa Hilfebereich