FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 19.10.17 18:07 Uhr|Autor: frie165
F: Decker

Eilenburg mit Geschwindigkeit und Routine gegen Schiebock

Aufsteiger erwartet am Samstag den Titelaspiranten zum ersten Match im Ilburg-Stadion / Anstoß ist 14 Uhr / Teil zwei am 31. Oktober im Sachsenpokal
Teil eins im Doppelpack FC Eilenburg gegen den Bischofswerdaer FV: Am Samstag stellt sich der Spitzenreiter und Titelaspirant zum ersten von zwei Aufeinandertreffen im Ilburg-Stadion vor. Ab 14 Uhr geht es um Oberliga-Punkte. In knapp zwei Wochen kommt Schiebock dann noch mal an die Mulde: im Viertelfinale des Sachsenpokals.

Am Samstag kommt mit dem Bischofswerdaer FV sicher der größte Brocken, mit dem es das junge Team des Fc Eilenburg bislang zu tun bekommen hat. "Schiebock" zieht unumstritten seine Bahn in der Liga, hat bislang nur drei Punkte abgegeben - beim ärgsten Konkurrenten in Plauen - und steht zu seinen Titelambitionen. Beim klaren Sieg gegen Gera am vergangenen Wochenende soll es in der Halbzeitpause laut geworden sein in der BFV-Kabine - es hatte "nur" 2:0 gestanden.


GALERIE FC Eilenburg - SV Einheit Kamenz



Die Fronten scheinen also geklärt - oder doch nicht: Cheftrainer Nico Knaubel erwartet auf jeden Fall ein schnelles dynamisches Spiel. "Wir haben in Jena Selbstvertrauen getankt, das wollen wir gegen den BFV mit aufs Feld bringen", sagt Knaubel im Gespräch mit FuPa Sachsen. Beim 2:2 bei der Reserve von Carl-Zeiss hätten beim Gegner etliche Spieler auf dem Rasen gestanden, die am nächsten Tag auch in der Drittliga-Mannschaft im Kader waren. "Und wir haben mitgehalten." Wer am Samstag aufläuft, entscheidet Knaubel nach Abschlusstraining am Freitag. Er wolle auf eine Mischung aus Geschwindigkeit und Routine setzen, schmunzelte er. Sicher werde Branden Stelmak wieder im Sturm wieder kräftig für Wirbel sorgen, für die wichtige Reihe dahinter will sich Knaubel noch Gedanken machen. "Aber das Kernteam steht natürlich", sagt er angesichts der erfolgreichen Spiele in den vergangenen Wochen.

Anstoß für den ersten Gang gegen Bischofswerda ist am Samstag, 14 Uhr im Ilburg-Stadion von Eilenburg. Teil zwei folgt am 31. Oktober im Sachsenpokal. Das Sportgericht des Sächsischen Fußballverbandes hatte diese Woche den Einspruch von Neusalza-Spremberg gegen die Wertung ihres Spiels gegen Bischofswerda zurückgewiesen. Somit bleibt es bei der ursprünglichen Auslosung und der FC Eilenburg hat im Landespokal erneut ein Heimspiel.

FuPa Sachsen wird von beiden Partien mit einem Live-Ticker berichten.
 

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
21.11.2017 - 567

Elf der Woche - Die Oberliga Süd

Ihr habt gewählt: Die Auswahl vom 12. Spieltag +++ Askania Bernburg, INTER Leipzig, Wismut Gera, Einheit Kamenz und SCHOTT Jena doppelt vertreten +++ 1000 Stimmen wurden abgegeben

18.11.2017 - 169

FC Eilenburg bringt einen Punkt aus Sachsen-Anhalt mit

Aufsteigerduell bei Lok Stendal endet 0:0 / Knaubel: Viele Spielanteile, wenig Chancen / Gastgeber sehr defensiv

20.11.2017 - 160

Stendal stoppt den Abwärtstrend

Oberliga Süd +++ 1. FC Lok Stendal erreicht gegen den FC Eilenburg ein torloses Remis +++ Alle Highlights der Partie auf Lok.TV

23.11.2017 - 159

Stendal reist nach Merseburg

Oberliga Süd +++ Landesderby im Stadtstadion +++ Barleben muss nach Plauen +++ Sandersdorf eröffnet bei INTER +++ VfL Halle 96 und Askania Bernburg erwarten Besuch aus Jena +++ Alle Partien live auf FuPa

23.11.2017 - 146

VFC Plauen will weiter um die Tabellenspitze kämpfen

Vogtländer empfangen Tabellenelften FSV Barleben / Anstoß Samstag 13 Uhr / Team hofft auf viele Zuschauer im Vogtlandstadion


Hast du Feedback?