Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 16.03.17 19:47 Uhr|Autor: RP / Falk Janning543
F: Stefan Brauer

Der FCB wirft Fortuna aus dem Pokal

Die Büdericher A-Jugend setzt sich im Achtelfinale mit 5:4 nach Elfmeterschießen gegen den Bundesligisten aus Düsseldorf durch.
Als Orkun Akbaba den entscheidenden Elfmeter verwandelt, gibt es bei ihm und seinen Mannschaftskameraden kein Halten mehr. Den A-Jugend-Fußballern des FC Büderich gelingt im Achtelfinale des Niederrheinpokals durch einen 5:4 (1:1, 1:1, 0:1)-Sieg über den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf eine Riesenüberraschung.

Vor dem Spiel hatten Trainer Denis Hauswald und seine Spieler, die eine Klasse tiefer in der Niederrheinliga spielen, es noch für unmöglich gehalten, den klassenhöheren Gegner zu besiegen. "Natürlich hatten wir den Traum von einem Sieg. Dass uns das aber wirklich gelingen könnte, daran haben wir nicht geglaubt. Der Unterschied zwischen Bundesliga und Niederrheinliga ist riesig. Wir wollten nur nicht untergehen und uns so teuer wie möglich verkaufen", so der Coach. Mit zunehmender Spielzeit wurden den Kickern und ihrem Trainer aber klar, dass sie an diesem Tag stark genug waren, die Düsseldorfer tatsächlich in die Knie zwingen zu können.

In den ersten Minuten hatten die Büdericher zunächst zu viel Respekt vor der Mannschaft mit dem großen Namen und gerieten nach 23 Minuten durch ein Traumtor des Fortunen Muhayer Oktay verdient mit 0:1 in den Rückstand. "Der Treffer war überragend gemacht und nicht zu verteidigen", sagte Hauswald. Die Gastgeber ließen sich vor der großen Kulisse im Stadion Am Eisenbrand aber nicht entmutigen und waren nun ein ebenbürtiger Gegner. In der 45. Minute setzte Maurice Schuler zum Alleingang auf das Fortuna-Tor an. Der Büdericher Stürmer hatte nur noch den Innenverteidiger vor sich, wurde von ihm aber mit einem Tritt ins Gesicht außer Gefecht gesetzt. Maurice Schuler verlor zwei Schneidezähne und wurde mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gefahren. Sein Gegenspieler sah die Rote Karte.

Mit Wiederbeginn waren die Büdericher in Überzahl nun die bessere Mannschaft, das Tor der Fortuna aber zunächst wie vernagelt. Auf der anderen Seite besaßen die Gäste durch gute Konterchancen eine Reihe bester Möglichkeiten, die Führung auszubauen, doch FCB-Keeper Joschua Schöpf hielt seine Mannschaft mit starken Paraden im Spiel. In der Schlussminute machten die Büdericher mit dem letzten Verzweiflungsangriff dann doch noch den Treffer zum 1:1-Ausgleich. Der gelang ausgerechnet dem Ex-Fortunen Orkun Akbaba, der einen Abpraller mit einem Volley aus 14 Metern im Düsseldorfer Kasten unterbrachte.

In der Verlängerung hatte keine Mannschaft mehr den Mut und die Kraft, auf Sieg zu spielen. Im Elfme-terschießen waren dann die Büdericher die glücklichere Mannschaft. Die Fortunen verschossen gleich ihren ersten Versuch, der FCB versenkte dagegen alle Bälle.

In der Runde der letzten Acht treffen die Schwarz-Blauen am 26. März nun auf den Niederrheinliga-Tabellenführer Klosterhardt.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
23.09.2017 - 499

Torloses Remis gegen den Spitzenreiter

Der FC Viktoria Köln kann auch gegen Uerdingen nicht gewinnen, holt aber immerhin einen Punkt

23.09.2017 - 422

Torloses Topspiel in Köln - Fortuna beendet Negativserie

Regionalliga West kompakt: Kantersiege für den FC Wegberg-Beeck und SV Rödinghausen.

22.09.2017 - 398

Ausblick: die Liveticker an diesem Wochenende

Übersicht für das Wochenende 22. bis 24. September 2017.

23.09.2017 - 387

"Geht wählen vor dem Sonntagsspiel!"

Gastbeitrag von Martin Steinhäuser, Kapitän des SC Germania Reusrath

23.09.2017 - 236

Schwarze Englische Woche

Erndtebrück unterliegt Düsseldorf mit 1:3 - Selishta verschießt Elfmeter

22.09.2017 - 124

FCB und SSV warten auf zweiten Sieg

Kann Büderich gegen Uedesheim den Leistungen auch Punkte folgen lassen? Strümp spielt in Lürrip