Feldhahn nach Pokalsieg: „Das große Ziel haben wir noch vor Augen“
Freitag 03.05.19 13:03 Uhr|Autor: Münchner Merkur / tz / Jörg Bullinger628
Kapitän Nicolas Feldhahn will am Montag den nächsten Etappensieg auf dem Weg in die 3. Liga mit den kleinen Bayern feiern.  Sven Leifer

Feldhahn nach Pokalsieg: „Das große Ziel haben wir noch vor Augen“

FC Bayern II gewinnt Premier League International Cup
Es ist der erste von drei angepeilten Triumphen für die kleinen Bayern. Mit einem 2:0-Finalsieg über Dinamo Zagreb bekommt die Mannschaft Rückenwind für die entscheidenden Wochen.


Auch Sportdirektor Hasan Salihamidzic ließ es sich nicht nehmen der U23 via Twitter zum Triumph im Stadion des FC Millwall zu gratulieren. „Ihr habt Euch diesen Pokal verdient“, schrieb der 42-Jährige am Freitagmorgen. 

Am Vorabend entschied die Elf von Trainer Holger Seitz das Finale des Premier League International Cups mit 2:0 gegen den Nachwuchs von Dinamo Zagreb für sich. Nachdem die Kroaten im ersten Durchgang zwei gute Chancen durch Mario Guse liegenließen, schlugen die kleinen Bayern unmittelbar nach Wiederanpfiff eiskalt zu. Dinamo-Keeper Dinko Horkas konnte Meritan Shabanis Schuss nicht festhalten und Top-Torjäger Wriedt staubte zum 1:0 ab. 

Feldhahn: Beste zweite Halbzeit der Saison

„Das war heute ein Erfolg der ganzen Mannschaft. Die zweite Halbzeit war für mich mit das Beste, was wir in dieser Saison gespielt haben“, schwärmte Kapitän Nico Feldhahn bei fcbayern.com. „Heute können wir verdientermaßen ein wenig feiern, aber das große Ziel haben wir noch vor Augen: Den Aufstieg in die 3.Liga.“ 

Bis die Korken nach Wriedts Blitztor in der 46. Minute endgültig knallten, vergaben Feldhahn (52./78.), Mesut Türkkalesi (71.) und Wriedt (76.) die Möglichkeit, frühzeitig die Weichen auf Sieg zu stellen. Erst in der Nachspielzeit machte Shabani mit dem 2:0 alles klar. 

„Was wir bei diesem Turnier geleistet haben, ist einfach der Wahnsinn. Den Schwung wollen wir jetzt mitnehmen und den Aufstieg in die Dritte Liga packen“, jubelte Wriedt nach der Partie. Der Torjäger und sein Trainer hoben auch das Engagement der treuen Amateurfans hervor, die das Team mit lautstarker Unterstützung zum Sieg getragen haben. „Ein großer Dank geht auch an unsere Amateure-Fans, die uns wieder einmal fantastisch unterstützt haben“, sagte Trainer Holger Seitz nach der Partie. „Sie haben uns in allen Spielen hier in England unterstützt und heute dem Ganzen nochmal die Krone aufgesetzt“, ergänzte Wriedt die Lobeshymne seines Coaches. 

Folgt am Sonntag- oder Montagabend die Regionalliga-Meisterschaft?

Nach der Rückkehr an die Säbener Straße steht für die Youngster am Freitag sofort wieder der Alltag im Mittelpunkt. „Den heutigen Abend genießen wir, ab morgen beginnt die Vorbereitung auf das nächste Regionalliga-Spiel in Schweinfurt“, kündigte Seitz an. 

Am Montagabend kann die U23 die nächste Hürde auf dem Weg in die 3. Liga nehmen. Mit einem Sieg hätte der FC Bayern II die Meisterschaft auf jeden Fall in der Tasche (wir berichten im Live-Ticker). Verliert Verfolger Eichstätt am Samstag bei der SpVgg Greuther Fürth, wird die U23 schon auf dem Sofa Meister.  Bei einem Unentschieden reicht in Schweinfurt ein Punkt zum nächsten Titel. 

Die Highlights des Spiels im Video

Video


Tabelle
1. FC Bayern II 3442 73
2. Eichstätt 3425 66
3. SV Wacker 349 56
4. Schweinfurt 3412 55
5. Nürnberg II 3412 55
6. FC Memmingen 34-2 48
7. Illertissen 34-5 47
8. Buchbach 344 46
9. SpV Bayreuth 344 45
10. Aschaffenb. (Auf) 34-7 41
11. VfR Garching 34-7 41
12. Schalding 34-12 41
13. FC Augsburg II 34-7 39
14. Gr. Fürth II 34-4 38
15. 1860 Rosenh. 34-21 37
16. Heimstetten (Auf) 34-25 35
17. Pipinsried 34-23 33
18. Ingolstadt II * 345 0
* FC Ingolstadt 04 II: 45 Punkte Abzug
Der Meister spielt die Aufstiegsrelegation zur 3. Liga gegen den Meister der RL Nord.

Tordifferenz zählt bei Punktgleichheit.

Der FC Ingolstadt II muss wegen des Zweitliga-Abstiegs der Profis zwangsabsteigen
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich