FC Bayern lockt Skandinavien-Juwel von Ibrahimovic-Klub
Montag 23.03.20 13:16 Uhr|Autor: Münchner Merkur / tz / Patrick Mayer484
Sportdirektor des FC Bayern München: Hasan Salihamidzic. <em>picture alliance/dpa / Sven Hoppe</em>

FC Bayern lockt Skandinavien-Juwel von Ibrahimovic-Klub

„Wir wurden kontaktiert“
Trotz Corona-Krise planen die Fußball-Klubs ihre Zukunft.  Der FC Bayern ist angeblich an einem schwedischen Top-Talent vom Zlatan-Ibrahimovic-Klub dran. Es soll sogar schon Gespräche gegeben haben.


  • FC Bayern München plant trotz Coronavirus* die neue Saison.
  • Angeblich will der deutsche Rekordmeister Emil Roback von Hammarby IF verpflichten.
  • Zlatan Ibrahimovic ist Teilhaber am Klub des schwedischen Junioren-Nationalspielers.

München/Stockholm - Karl-Heinz Rummenigge machte unmissverständlich klar, was für den FC Bayern München gilt: Es wird ein Leben nach Corona * geben, erklärte der Vorstandsboss des deutschen Rekordmeisters zuletzt.

Und so planen er, Sportdirektor Hasan Salihamidzic als erster Ansprechpartner und Vorstand Oliver Kahn die neue Saison auch in schwierigen Krisen-Zeiten - und mithilfe digitaler Methoden.

Trotz Corona: Der FC Bayern treibt die Transfers voran

So könnte es in der unklaren Lage tatsächlich sein, dass einzelne Münchner Profis wie zum Beispiel Jerome Boateng oder Javi Martinez in der unklaren Lage ihr letztes Spiel für den Double-Sieger gemacht haben. Andere Transfers für den Kader des FC Bayern * sind durch die Folgen der Corona-Krise in Gefahr.

Im Fokus der Bayern soll dagegen nun auch ein erst 16 Jahre altes Talent aus Schweden stehen. Sein Name: Emil Roback.

Das berichtet das schwedische Fußball-Portal Fotbolldirekt. Der Angreifer von Hammarby IF gilt in Skandinavien als Top-Talent, erzielte in sieben Junioren-Länderspielen vier Tore für die U17 Schwedens. 

Emil Roback zum FC Bayern? Auch der FC Arsenal ist wohl am Top-Talent dran

Markant: Der schwedische Klub, bei dem Superstar Zlatan Ibrahimovic neuerdings Anteilseigner ist, bestätigte sogar Gespräche mit den Bayern. „Wir wurden kontaktiert und wissen von ihrem Interesse. Er hatte auch ein Treffen mit dem FC Arsenal. Es besteht großes Interesse, auch von anderen Klubs“, erklärte Sportdirektor Jesper Janssen laut Fotbolldirekt.

Mehr noch: Jansson sieht den robusten und schnellen, aber jungen Stürmer schon im kommenden Jahr bei den Profis. An der Säbener Straße in München? Hinter dem Bemühen um europäische Top-Talente steckt offensichtlich eine zweite Transfer-Strategie des FC Bayern: Schon vor dieser Saison hatte der Serienmeister die Jugendlichen Jamal Musiala und Bright Akwo Arrey-Mbi vom FC Chelsea aus London abgeworben.

pm

*tz.de und merkur.de sind Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Während der FC Bayern seine Transfers vorantreibt, zeigen die Spieler Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Robert Lewandowski in der Corona-Krise Verantwortungsbewusstsein. Inzwischen ist dem Coronavirus auch ein ehemaliger sportlicher Widersacher von Uli Hoeneß erlegen.



Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

FuPa Sachsen-Anhalt - vor
3. Liga
Fakemeldung! - "FCM trennt sich von Hoßmang"

3. Liga +++ Über einen Fake-Account wird auf Twitter die vermeintliche Trennung zwischen dem 1. FC Magdeburg und Trainer Thomas Hoßmang verkündet

Die 1:2-Niederlage gegen den SV Wehen Wiesbaden könnte das letzte FCM-Spiel in Verantwortung von Cheft ...

RP / Sebastian Hochrainer - vor
Bundesliga
Mamadou Doucouré: Hoffnung auf den Durchbruch schwindet

Mamadou Doucouré ist von seinem dritten Einsatz in der Bundesliga für Borussia Mönchengladbach weit entfernt.

Die Rückrunde der vergangenen Saison war für Mamadou Doucouré die schönste Zeit in seinen bisher vier Jahren bei Borussia. Obwohl er seit ...

Münchner Merkur / tz / Johanna Grimm - vor
3. Liga
Neu bei Türkgücü München. Kerem Kauvuk kommt vom FC Deisenhofen.
Kerem Kavuk zu Türkgücü: Deisenhofen behält Ablöse nicht - Ex-Vereine baff

FCD gibt großen Anteil einfach weiter

Das gab es so noch kaum - die Ausbildungsgebühr wird an ehemalige Vereine weitergegeben. Eine Chance für die Ausbildung im Jugendfußball?

Münchner Merkur / Nico-Marius Schmitz - vor
3. Liga
Der erste Fanclub von T&uuml;rkg&uuml;c&uuml; M&uuml;nchen hat bereits 20 Mitglieder.
Türkgücü München: Fanclub Fanatik will sich nicht von rechter Hetze einschüchtern lassen

„Wir dürfen uns nicht einschüchtern lassen“

Fanatik Türkgücü ist der erste Fanclub der Geschichte von Türkgücü München. Der Gründer des Fanclubs will sich von rassistischen Bemerkungen nicht einschüchtern lassen. ...

FuPa Sachsen-Anhalt - vor
Verbandsliga Sachsen-Anhalt
Vom Profi-Vertrag in Magdeburg zum Verbandsligisten Eintracht Elster

Verbandsliga +++ Der SV Eintracht Elster begrüßt Angreifer Marvin Temp vom 1. FC Magdeburg

Verbandsligist SV Eintracht Elster darf sich über namhaften Zuwachs freuen. Mit Marvin Temp wechselt ein junger Spieler, der zuletzt beim 1. FC Magdeburg mit ...

Münchner Merkur / Nico-Marius Schmitz - vor
3. Liga
Türkgücü verkauft 3000 Karten: „Hätte mir gewünscht, dass die Stadt ehrlich kommuniziert“

Spiel im Video - Türkgücü München - Keine Fans im Olympiastadion

München – Türkgücü München kann also auch anders. Es war am Samstag kein Fußballspektakel wie an den ersten drei Spieltagen. So verhallte auch das vereinzelte Geklatsche im weiten Um ...

tz / Münchner Merkur - Patrick Mayer - vor
3. Liga
Torj&auml;ger des TSV 1860: Sascha M&ouml;lders.
Nach Löwen-Dusel: Frau von Mölders attackiert den BR auf Social Media

"Ich finde es eine Frechheit"

Der TSV 1860 München bleibt in der 3. Liga Tabellenführer. Und doch gibt es Ärger: Ivonne Mölders, Spielerfrau von Sascha Mölders, teilt bei Facebook gegen den BR aus - ausgerechnet gegen den Kommentator, der ei ...

mwi / ts - vor
3. Liga
Lass dich herzen: Sascha M&ouml;lders umarmt Daniel Wein. Die L&ouml;wen sind dank eines 4:1-Heimsiegs an die Tabellenspitze der 3. Liga geklettert.
Löwen neuer Tabellenführer - Unterhaching springt auf Rang 2

4. Spieltag: Ingolstadt geht beim Viktoria Köln mit 0:2 baden +++ FC Bayern II kommt beim KFC Uerdingen nicht über ein 1:1 hinaus +++ Nullnummer im leeren Olympiastadion

Auch ohne die erhofften Fans im Rücken hat der TSV 1860 München am Samstagnach ...

Münchner Merkur / Redaktion Fussball Vorort - vor
Regionalliga Bayern
Geschäftsführer Max Kothny und Türkgücü München gehen erneut den Rechtsweg.
Türkgücü München leitet Verfahren gegen BFV-Entscheidung ein

Die Posse um den DFB-Pokal geht weiter

Türkgücü München leitet gegen das vom BFV angestrebte Schiedsverfahren nun selber ein Verfahren ein. Das gibt der Verein in einer Pressemitteilung bekannt.

Münchner Merkur / Nico-Marius Schmitz - vor
Regionalliga Bayern
Geschäftsführer Max Kothny und Türkgücü München gehen erneut den Rechtsweg.
Türkgücü-Rechtsstreit: „BFV versucht alles, um Schweinfurt für den DFB-Pokal zu melden“

Justiz-Streit zwischen Türkgücü München und BFV

Der Justiz-Streit geht weiter: Türkgücü hat beim Bayerischen Obersten Landesgericht ein Verfahren gegen den Verband und dessen Versuch, eine Entscheidung vor einem Schiedsgericht zu erwirken, eingele ...

Tabelle
1. FC Bayern 3468 82
2. Dortmund 3443 69
3. RB Leipzig 3444 66
4. Borussia MG 3426 65
5. Bayer 04 3417 63
6. Hoffenheim 340 52
7. Wolfsburg 342 49
8. SC Freiburg 341 48
9. E. Frankfurt 34-1 45
10. Hertha BSC 34-11 41
11. 1. FC Union (Auf) 34-17 41
12. Schalke 04 34-20 39
13. Mainz 05 34-21 37
14. 1. FC Köln (Auf) 34-18 36
15. FC Augsburg 34-18 36
16. Werder 34-27 31
17. F. Düsseld. 34-31 30
18. SC Paderborn (Auf) 34-37 20
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich