Zwei Vorlagen Specker - Bad Heilbrunn wieder an der Spitze
Montag 06.11.17 09:29 Uhr|Autor: Nick Scheder - Isar Loisachbote303
Die Ersatzbank wird zur Insel: Die Heilbrunner Reservespieler wärmen sich bei strömendem Regen mit einer Decke – und an der erneuten Tabellenführung ihrer Mannschaft, die ein 2:0 gegen Schlusslicht Kohlgrub erkämpft. FOTO: HANS DEMMEL

Zwei Vorlagen Specker - Bad Heilbrunn wieder an der Spitze

Bad Heilbrunn entscheidet Wasserschlacht für sich
Bad Heilbrunn – Zurück an der Tabellenspitze: Dank einer Niederlage des bisherigen Ersten FC Real Kreuth gegen Waldram und eines 2:0 (1:0)-Arbeitssieges über den FC Kohlgrub-Ammertal führt Aufsteiger SV Bad Heilbrunn die Kreisliga 1 wieder an.


Viel Kampf auf dem völlig durchweichten Platz in Heilbrunn, viel Geduld bei den Offensivaktionen und eine bombensichere Defensive führten zu einem souveränen Sieg über das Schlusslicht.


„Wir haben vorne auf unsere Chancen gewartet und sicher verteidigt“, lobt Trainer Walter Lang. Die Spitzenposition in der Liga sei ihm gar nicht so wichtig. Wohl aber, dass Heilbrunn weit vorne in der Tabelle überwintert. Auch die Spieler wollten diesen „wichtigen Sieg“ (Lang) unbedingt.


Das zeigte sich auch daran, dass Maxi Specker sich trotz Sauwetter und hartnäckiger Erkältung nicht von einem Einsatz abhalten ließ. „Er wollte unbedingt, das ehrt ihn“, sagt Lang, der ohne ihn geplant hatte. Doch Specker biss sich nicht nur durch, sondern zeigte auch wie wichtig er für die Mannschaft ist: Er strahlte mehrfach Torgefahr aus, auch ruhende Bälle brachte er aussichtsreich aufs Gehäuse von Martin Bierling, und er bereitete sowohl Maxi Schnitzlbaumers 1:0 vor der Pause, als auch Thomas Pfö- derls 2:0 vor. „Die Entscheidung“, sagt Lang.


Kohlgrub spielte passabel mit. Heilbrunn musste wegen der extrem schnellen Bälle und rutschigem Geläuf etwas rustikaler als gewohnt agieren. Und Lang hatte umgestellt: Anton Pappritz zog er nach vorne auf die Zehner-Position, wo er in der Anfangsphase seine Schnelligkeit ausspielen konnte. Dahinter machte vor allem Thomas Pföderl auf sich aufmerksam, der viele Aktionen nach vorne hatte und nach hinten absicherte. Fehlerfrei auch Florian Kapfhammer, der – ebenfalls angeschlagen – die Zähne zusammenbiss.


Die größte Chance für Kohlgrub ergab sich durch einen riskanten Pass des sonst wieder bärenstarken HSV-Keepers Christoph Hüttl. Der Ball landete im Strafraum bei Markus Burkart, doch Hüttl bügelte seinen Fauxpas sogleich mit starken Paraden gegen Burkart und den Nachschuss von Christian Maintz selbst aus.


„Wir waren aber näher dran am Tor“, meint Lang. Und so kam Schnitzlbaumers Tor, als Specker schön auf ihn ablegte, nicht überraschend. Heilbrunn stürmte weiter, auch wenn es oft nach Rutschen und Schlittern aussah. Specker schickte eine scharfe Flanke fast von der Eckfahne aufs Tor. Bierling ließ den Ball nach vorne abprallen, Pföderl war zur Stelle – 2:0. Für den Tabellenletzten wurde es immer schwerer, vor allem als Maintz nach seiner zweiten gelben Karte raus musste.


Lang: „Wieder zunull gespielt, wir bleiben zur Winterpause vorne dabei, die Mannschaft hat sich selbst belohnt.“


SV Bad Heilbrunn – FC Bad Kohlgrub-Ammert. 2:0 (1:0)


Tore: 1:0 (41.) M. Schmitzlbaumer, 2:0 (75.) Pföderl, – Gelb-Rot: Maintz (78., wdh. Foulspiel)


Schiedsrichter: Simon Hartmann (SV Apfeldorf), – Zuschauer: 50.


HSV: Hüttl, – Fl. Schnitzlbaumer, Mertens, Kapfhammer, Forster, – A. Specker, Pföderl, Pappritz, Kiechler, M. Schnitzlbaumer, – Specker. Eingewechselt: Fr. Schnitzlbaumer, Keller, Gritzuhn.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Tölzer Kurier / Rudi Stallein - vor
Kreisliga 1
Sebastian Biagini ist der Kapitän des Lenggrieser SC.
Sebastian Biagini vom Lenggrieser SC: „Unser Wirt vermisst uns sicherlich schon“ 

LSC-Kapitän vermisst den Fußball in der Corona-Zeit

Sebastian Biagini, Kapitän des Lenggrieser SC, spricht über seinen Alltag zu Coronazeiten und was er am meisten während der Pandemie vermisst.

Mathias Willmerdinger - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Bundeskanzlerin Angela Merkel (li.)und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder erklären die bis 14. Februar getroffenen Beschlüsse.
Amateursport weiter im Abseits: Stillstand bis 14. Februar ausgeweitet

Harte Geduldsprobe: Der Lockdown wird wieder einmal verlängert

Mittlerweile ist es traurige Gewohnheit: Der sogenannte "Lockdown" ist erneut verlängert worden. Bis zum 14. Februar soll die Bevölkerung weiterhin Kontakte auf ein Minimum herunterfahren ...

Fussball Vorort FuPa Oberbayern - vor
Kreisliga 1
Live-Workout mit Annika Doppler auf Facebook!
Workout mit Annika Doppler im Video: Ran an den Winterspeck! 

Im zweiten Lockdown gibt es keine Ausreden mehr!

Keine Lust mehr auf Couch-Sitzen und Faulenzen? Ihr wollt wieder Bewegung und Abwechslung? Annika Doppler macht euch fit! Seid live dabei!

Miesbacher Merkur / Roland Halmel - vor
Kreisliga 1
Wann und ob es mit dem Ligapokal weiter geht, weiß leider keiner.
Kreisspielleiter Eckl: „Es ist sehr schwer, aktuell etwas zu planen“

Heinz Eckl im Interview

Kreisspielleiter Heinz Eckl spricht über die Saisonplanung und hofft auf einen Re-Start im März. Merkt allerdings auch an, dass der Fußball nicht im Vordergrund steht.

Isar-Loisachbote / Rudi Stallein - vor
Kreisliga 1
„Ein wichtiger Baustein“, wie Waldrams Abteilungsleiter Daniel Dankesreiter Offensivmann Benedikt Bergmoser (li.) bezeichnet, bricht der DJK nun weg. 
Transferhammer: Bergmoser wechselt von der DJK Waldram zum SV Eurasburg 

Top-Torschütze von letzter Saison verlässt den Verein

Ein wichtiger Spieler und Torjäger der DJK Waldram geht zum SV Eurasburg. Veränderungen im privaten Umfeld seien die Ursache des Wechsels.

Starnberger Merkur / Michael Grözinger - vor
Kreisliga 1
Lockdown zwing BFV zu ersten Spielabsagen.
Kreis Zugspitze: BFV setzt erste K.o.-Spiele im Ligapokal ab

Start am 6. März nicht zu halten

Durch die Verlängerung des Lockdowns bis zum 14. Februar kommt es zu ersten Verschiebungen im Spielplan. Der Ligapokal kann nicht wie geplant gestartet werden.

Garmisch-Partenkirchner Tagblatt / Andreas Mayr - vor
Kreisliga 1
Hatte Spaß an seinem Amt beim SV Uffing: Christian Birkner.
Der SV Uffing trauert um Christian Birkner (†69)

Abschied von einem, der anpackte

Der SV Uffing trägt Trauer. Christian Birkner ist im Alter von 69 Jahren verstorben.  Im Verein hinterlässt der Vorsitzende durch seinen leidenschaftlichen Einsatz ein große Lücke. ...

Garmisch-Partenkirchner Tagblatt / Andreas Mayr - vor
Kreisliga 1
TSV Murnau: Dennis Destek übernimmt die U19

TSV Murnau stellt sich breiter auf 

Dennis Destek übernimmt zur Rückrunde die U19 des TSV Murnau. Der Verein möchte sich damit in der Jugendarbeit breiter aufstellen.

Tölzer Kurier / Wolfgang Stauner - vor
Kreisliga 1
16 Tore in der Vorrunde: Georg Müller (hier in einem Zweikampf mit dem Wackersberger Robert Hammerl) war in der Saison 2000/01 auf dem Weg zum Torschützenkönig im Landkreis – da bremste ihn ein Leistenbruch aus.
Beim Lenggrieser SC „müllert’s“ seit 40 Jahren

Georg Müller ist seit 40 Jahren im Verein aktiv

Georg Müller startete als Torjäger beim Lenggrieser SC seine Karriere. Nun ist er Vorsitzender im Verein und seit 40 Jahren im Verein. Er berichtet von seiner Zeit im Verein.

Weilheimer Tagblatt / Christian Heinrich - vor
Kreisliga 1
Heinz Eckl ist sich sicher, dass die ursprünglich geplante Umsetzung des Ligapokals nicht mehr möglich ist.
Ligapokal: „Entweder du killst den Wettbewerb oder du änderst ihn“

Heinz Eckl glaubt nicht an Re-Start Anfang März

Es existiert nur noch eine winzig kleine Chance. Heinz Eckl weiß, dass es Sinn hat, daran zu glauben, auch wenn die Situation fast schon hoffnungslos ist.

Tabelle
1. Heilbrunn (Auf) 2836 65
2. DJK Waldram 2832 55
3. ASV Habach 2828 54
4. Deisenhofen II (Auf) 2831 54
5. Brunnthal 2835 53
6. Real Kreuth 2819 50
7. SV Ohlstadt 2811 40
8. Holzkirchen II 28-1 39
9. SF Aying (Ab) 28-12 34
10. SG Hausham 28-17 34
11. Otterfing 28-8 34
12. TSV Murnau 28-27 26
13. ASV Antdorf 28-33 23
14. SV Eurasburg (Neu) 28-44 17
15. Bad Kohlgrub 28-50 12
Wertung gemäß Direkter Vergleich
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich