»Top-Lösung«: Aunkirchen angelt sich Pfefferkorn
Mittwoch 21.11.18 10:30 Uhr|Autor: Thomas Seidl 2.576
Thomas Pfefferkorn hat sich dem FC Aunkirchen angeschlossen F: Santner

»Top-Lösung«: Aunkirchen angelt sich Pfefferkorn

Vilshofens langjähriger Goalgetter wird Spielercoach beim Tabellenzweiten der A-Klasse Vilshofen und bringt Daniel Winklhofer als Co-Spielertrainer mit
Der FC Aunkirchen geht mit einem Spielertrainergespann in die Restrückrunde. Thomas Pfefferkorn (36) und Daniel Winklhofer (31) übernehmen das Coaching beim aktuellen Rangzweiten der A-Klasse Vilshofen, der im Sommer den bitteren Absturz in die unterste Liga verkraften musste. Nach dem Abstieg aus der Kreisklasse sprang der zweite Vereinsvorstand Robert Heininger (59) als Interimstrainer in die Bresche und erhielt Unterstützung vom Leistungsträger Stefan Forster (31), der als Assistenzcoach fungierte.


"Nach ein paar schwierigen Jahren haben wir den Neuaufbau in der A-Klasse gut hinbekommen und dürfen uns berechtigte Hoffnungen auf die Vizemeisterschaft machen. Ein großer Dank gilt Robert Heininger, der die Mannschaft nach dem Abstieg übernommen hat und gemeinsam mit Stefan Forster hervorragende Arbeit geleistet hat. Es war aber immer klar kommuniziert, dass das eine Übergangslösung ist", informiert Aunkirchens Abteilungsleiter Markus Krenn, der nun die Verpflichtung von Thomas Pfefferkorn und Daniel Winklhofer vermelden kann: "Nach dem wir in den letzten 15, 20 Jahren ausschließlich Trainer hatten, die einen Bezug zum Verein hatten, haben wir uns diesmal bewusst für eine externe Lösung entschieden. Thomas Pfefferkon war über Jahre einer der besten Torjäger in Niederbayern und hat sich dann nach seiner Vilshofener Zeit in Dorfbach erste Sporen als Spielertrainer verdienen können. Gemeinsam mit Daniel Winklhofer bildete er dort ein erfolgreiches Gespann, das nun auch bei uns dafür sorgen soll, dass es weiter aufwärts geht. Für uns ist das eine Top-Lösung", meint Krenn. 


Pfefferkorn: »Ein Traditionsverein wie Aunkirchen gehört nicht in die A-Klasse



Thomas Pfefferkorn legte seinen Posten als spielender Übungsleiter des Kreisklassisten DJK-SV Dorfbach Mitte September nach knapp fünfeinhalb Jahren nieder und hatte seither einige Anfragen. "Es gab ein paar Angebote, von denen die eine oder andere sehr interessant war. Aunkirchen spielt zwar momentan nur in der A-Klasse, dennoch sehe ich dort hervorragende Perspektiven. Die Mannschaft ist jung und entwicklungsfähig. Sehr froh sind wir darüber, dass uns Stefan Forster erhalten bleibt. Er wird für uns eine Art verlängerter Arm werden. David und ich wollen unseren Teil dazu beitragen, dass der FC hoffentlich bald wieder eine Liga höher spielen wird. Ein Traditionsverein wie Aunkirchen gehört nicht in die A-Klasse." Der Meisterschaftszug dürfte für die Aunkirchener Fußballer aber bereits abgefahren, denn der immer noch verlustpunktfreie Spitzenreiter SV Beutelsbach liegt bereits sechs Punkte vor seinem härtesten Verfolger und hat zudem eine Partie weniger als der frühere Landesligist ausgetragen. "Für uns geht es in erster Linie darum, den zweiten Platz zu verteidigen. In der Relegation ist dann alles möglich", meint FCA-Fußballboss Markus Krenn.

Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Münchner Merkur (Süd) / Redaktion Münchner Merkur - vor
Regionalliga Bayern
Wann ist Training auch für Amateurfußballer wieder möglich? Der BLSV arbeitet an einem Plan für den Re-Start.
Perspektive für den Re-Start: BLSV entwickelt Stufenmodell

Ammon appelliert dringend für Wiedereinstieg

Gemeinsam mit der TU München arbeitet der BLSV an einem Modell zum Re-Start sämtlicher Sportarten. Präsident Jörg Ammon findet eindringliche Worte.

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Eine Rückkehr in den regulären Trainings- und Spielbetrieb ist derzeit in weiter Ferne
Saisonfortsetzung: Fragen über Fragen

Große Ungewissheit: Wie geht es weiter im bayerischen Amateurfußball? +++ BFV-Geschäftsführer Jürgen Igelspacher gibt ein umfangreiches Statement ab

Der Amateurfußball steht seit mehr als einem Vierteljahr komplett still. Wann wieder gekickt wer ...

PM - vor
A-Klasse Vilshofen
Vertragsverlängerungen in Zeiten vor Corona: Via Skype wurde die weitere Zusammenarbeit mit Max Kraus (oben links) und Oliver Terla (unten links) vereinbart.
SV Tettenweis verlängert mit Kraus und Terla

SV Tettenweis verlängert frühzeitig mit ihren beiden Trainern

Der Tabellensiebte des A-Klasse Pocking hat frühzeitig Nägel mit Köpfen gemacht und mit ihrem Trainer-Duo Maximilian Kraus und Oliver Terla die Zusammenarbeit um ein weiteres Jahr fixiert ...

red - vor
Kreisliga Passau
Fußball-Niederbayern trauert um Alexander Feldmeier.
Große Trauer um Alexander Feldmeier

32-jähriger Spieler der SpVgg Pleinting verstorben

Entsetzen und Bestürzung im Landkreis Passau: Alexander Feldmeier ist verstorben. Der 32-Jährige stand zuletzt im Kader der SpVgg Pleinting. Davor war Feldmeier als spielender Co-Trainer beim SV Fürs ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Für Sepp Schuderer ist der Corona-Virus eine Naturkatastrophe
»Naturkatastrophe« - »Zweiter Re-Start muss Hand und Fuß haben«

Wie sehen die Vereine die aktuelle Lage? Wir haben uns bei einer Reihe von Funktionären der ostbayerischen Top-Klubs umgehört

Ungewissheit - Fragen über Fragen. Wie und wann das runde Leder wieder rollen wird, steht derzeit komplett in den Sternen. ...

Tabelle
1. Beutelsbach 2254 60
2. Aunkirchen (Ab) 2250 50
3. Walchsing (Ab) 2238 47
4. Otterskirch. 2227 43
5. Aldersbach 2222 37
6. Hofkirchen (Ab) 2222 33
7. Egglham 22-3 29
8. Forsthart 22-17 21
9. Sandbach (Ab) 22-14 20
10. Pleinting 22-48 16
11. Aidenbach 22-26 15
12. Neustift 22-105 3
13. Windorf zg. 00 0
Wertung gemäß Direkter Vergleich
Mannschaftsrückzug FC Windorf vorm Frühjahrsstart. Direkter Vergleich bei Punktgleichheit bereits berücksichtigt.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich