FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 11.09.17 22:07 Uhr|Autor: Stephan Landgraf
67
Die U15 des FC Amberg (in Gelb) setzte sich im Testspiel bei der SpVgg Greuther Fürth mit 4:1 (3:0) durch. F: Werner Stinner

U15 des FCA erholt sich schnell

Amberger Nachwuchs-Fußballer gewinnen einen Tag nach der Niederlage gegen Burgweinting ihr Freundschaftsspiel bei der SpVgg Greuther Fürth

Keine Zeit, um Wunden zu lecken hatten die U15-Fußballer des FC Amberg nach dem verpatzten Saisonauftakt am Samstag. Denn die Mannschaft sprang kurzfristig als Testspielgegner für die U14 des Kooperationspartners SpVgg Greuther Fürth ein und setzte sich bei den Mittelfranken mit 4:1 (3:0) durch. 

In einem Spiel mit der Dauer von dreimal 25 Minuten auf dem Kunstrasenplatz der Profis der Mittelfanken präsentierte sich die U15 aus Amberg mit einem ganz anderen Gesicht gegenüber der Liga-Niederlage gegen Burgweinting. Schon nach zehn Minuten stand es 2:0 für die Vilsstädter. Das 1:0 in der achten Minute erzielte Ayman Khalti, welcher einen langen Abschlag von Keeper Felix Hummel aufnahm, die Innenverteidiger stehen ließ und eiskalt vollstreckte.  

Zwei Minuten später verwandelte Simon Weinfurtner, welcher nach Doppelpass mit Ayman Khalti allein vor dem Fürther Keeper auftauchte, zum 2:0:2. In der 33. Minute dann die Vorentscheidung: Ayman Khalti machte den Ball in der Spitze fest und schickte erneut Simon Weinfurtner mit einem genauen Zuspiel durch zwei Fürther Verteidiger auf die Reise. Dieser behielt die Nerven und markierte durch seinen zweiten Treffer das 3:0. 

Der Kleeblatt-Nachwuchs hatte aber durchaus auch seine Chancen. Eine davon war ein Pfostentreffer, der aber im Nachschuss durch Philipp Müller zum 1:3 führte. Den Schlusspunkt setzten die Schanzler nach einer Ecke, als vier Fürther unter dem Ball durchsprangen und Paul Gebhard sich für das Geschenk mit dem 4:1 bedankte. (lg/Ilona Hummel)

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
17.11.2017 - 354

Amberger müssen in Großbardorf ran

Das Bayernliga-Schlusslicht ist beim Tabellensiebten zwar klarer Außenseiter, allerdings nicht chancenlos.

17.11.2017 - 175

Hahnbach will zurück in die Erfolgsspur

Zum letzten Heimspiel vor der Winterpause empfängt der SV Hahnbach den FC Amberg II. Anstoß ist am Sonntag, den 19.11.2017 um 14.00 Uhr auf der Josef-Trösch-Sportanlage.

19.11.2017 - 160

DJK Ensdorf schließt zu den Top-Teams auf

FC Wernberg befreit sich aus dem Abstiegssumpf +++ Hirschau mit wichtigem Zähler


Hast du Feedback?