FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 21.04.17 16:00 Uhr|Autor: Patrick Radtke
108
F: Talash

Wetters Glück liegt in der Offensive

Landesliga 2: Noch ist der Klassenerhalt möglich.
Die lage beim FC Wetter wird immer enger. Fünf Punkte Rückstand auf das rettende Ufer lassen den Klassenerhalt in immer weitere Ferne geraten. Doch noch ist es möglich - dafür sollte gegen den TuS Erndtebrück II aber die Offensive funktionieren. Für die Spielvereinigung Hagen zählt gegen den SV Rot-Weiß Hünsborn jedes Tor, denn nur das bessere Torverhältnis sorgt aktuell dafür, dass die 11er über dem Strich stehen. Den wohl letzten Schritt  Richtung Klassenerhalt könnte der SV Hohenlimburg mit einem Sieg über den FC Altenhof machen.

SV Hohenlimburg - FC Altenhof (So 15:00)
Noch hat der SV Hohenlimburg die Klasse nicht gesichert. Sicherlich waren die beiden Heimerfolge gegen Attendorn und Gerlingen enorm wichtig, doch die Niederlage gegen Hünsborn hat den SV um das ruhige Fahrwasser gebracht. Acht Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge lassen den Klassenerhalt dennoch sehr wahrscheinlich bleiben. Ein Erfolg gegen Altenhof wäre wohl schon so etwas wie der letzte Schritt in die richtige Richtung. Doch Vorsicht - auch Altenhof braucht noch Zähler, um den Abstieg zu vermeiden und besiegte zuletzt den FC Wetter und den FSV Gerlingen. Zudem prüfte der FC die Hohenlimburger im Hinspiel auf Herz und Nieren. Der SVH lag schon mit 5:1 in Front, schaltete dann aber komplett ab und ließ Altenhof bis auf 4:5 herankommen. 


FC Wetter - TuS Erndtebrück II (So 15:00)
Der Coach des FC Wetter, Markus Dönninghaus war nach dem vergangenen Spiel gegen den FSV Werdohl bitter enttäuscht von seiner Truppe und sprach schon davon, dass ab nun wohl für die Bezirksliga geplant werden müsse. So weit ist es aber noch nicht. Klar - Wetter hat nun drei Partien hintereinander verloren und die somit große Chancen vergeben, doch der Abstand auf das rettende Ufer beträgt immer noch nur fünf Punkte. Bei sechs ausbleibenden Spielen ist da noch alles drin. Das Duell gegen den SC Hennen steht auch noch an. Um das Ziel aber doch noch zu erreichen, muss der FC alles in die Waagschale werden und am besten schon gegen den TuS Erndtebrück II, der in der vergangenen Saison noch in der Oberliga spielte, dreifach punkten. Dies wird schwer genug. Das Glück ist wohl definitiv in der Offensive zu suchen. Denn die Erndtebrücker pflegen den Hurra-Fußball. Offensiv strahlen Johannes Hackenbracht und Co. enorme Gefahr aus, defensiv geht jedoch einiges schief. Lediglich Altenhof und Schlusslicht Mengede hat mehr Treffer kassiert. 


SpVg Hagen 11 - SV Rot-Weiß Hünsborn (So 15:00)
Für die Spielvereinigung Hagen zählt jedes Tor! Denn nur die um acht Treffer bessere Bilanz gegenüber dem SC Hennen hält die 11er aktuell über dem Strich. Immer wieder deutet Hagen seine Qualitäten an, die vor allem in der Offensive liegen. Gegen Hünsborn bekommen sie es jedoch mit einem besonderen Spieler zu tun: Marius Uebach steht bei 19 Saisontoren und ist somit der gefährlichste Mann der Liga. Dennoch hat Hünsborn auch erst 32 Punkte gesammelt und ist noch nicht aus dem Gröbsten raus. Das Hinspiel wurde zur Show von Hagens Giuseppe Restieri, der mit einem Doppelpack den 2:1-Erfolg sicherte. Am Sonntag wäre der richtige Zeitpunkt, dies zu wiederholen.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
16.08.2017 - 1.635

Die Elf der Woche im Ruhrgebiet

Die Oberliga, die beiden Westfalenligen, drei Landes- sowie sechs Bezirksligen im Überblick.

14.08.2017 - 1.270

Abstimmen: Wählt die FuPa-Elf der Woche

Wählt die besten Spieler des Spieltages - bis runter in die Kreisliga D!

10.07.2017 - 1.185

Macht mit beim FuPa-Schnellcheck

Beantwortet die Fragen und schickt uns eure Antworten

20.08.2017 - 1.045

Tore, Tore, Tore: Der Samstag in der Regionalliga West

Fortuna Düsseldorf II kassiert in Gladbach die erste Niederlage +++ Viktoria Köln ringt Alemannia Aachen nieder +++ Bonn erfolgreich, Dortmunds U23 mit viel Mühe

01.07.2017 - 924

Hagen: Die Zu- und Abgänge der Bezirks- und Landesligisten

Alle Wechsel auf einen Blick

18.08.2017 - 917

Hagen: Kreispokal ausgelost

Die Begegnungen der ersten drei Runden

Tabelle
1. Finnentrop-B (Ab) 3058 68
2. FSV Werdohl 3038 62
3.
FC Dröschede 3016 54
4.
SV Hüsten (Auf) 305 53
5. BSV Menden 3023 52
6. RW Erlingh. 3020 51
7.
RW Hünsborn 303 47
8.
Erndtebrück II (Ab) 30-10 45
9. SV Hohenlim. 3017 43
10. SV Attendorn 3013 42
11.
SC Hennen 30-13 35
12.
FC Altenhof 30-25 35
13.
FSV Gerling. (Auf) 30-15 32
14. Hagen 11 (Auf) 30-5 31
15. FC Wetter 30-41 20
16. SSV Meschede 30-84 13
ausführliche Tabelle anzeigen