FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 12.10.17 16:20 Uhr|Autor: Werner Leemreize214
Die sportlichen Weichen für die Restsaison sind in Altenhof gestellt. Nun ist die Mannschaft gefordert. Foto: juka

"So viele Punkte wie möglich"

Künftiger "Co" Thorsten Hauke sitzt noch zwei Mal als "Chef" auf Altenhofer Trainer bank

FC Borussia Dröschede - FC Altenhof (So 15:30)
Mit der Verpflichtung des neuen Trainers Sebastian Brüser und der beiden Assistenten Michael Burghaus und Torsten Hauke, die in dieser Konstellation am 23. Oktober ihre Arbeit aufnehmen werden (FuPa Südwestfalen berichtete ausführlich), hat der FC Altenhof (16. Platz/4 Punkte) seine sportliche Führung neu geordnet. Die Ausrichtung steht.

Jetzt ist die Mannschaft gefordert, um möglichst schnell vom letzten Tabellenplatz ins Mittelfeld zu klettern. Und für jeden Akteur gilt es ab sofort, sich in den Vordergrund und die künftige Stammelf zu spielen. „Es wird Rückmeldungen an den neuen Trainer geben“, bestätigt Torsten Hauke den ständigen Austausch zwischen ihm und Sebastian Brüser.

Hauke wird der Elf am Sonntag in Dröschede und eine Woche später zu Hause gegen FSV Werdohl vorstehen und dann an Brüser übergeben. „Ich habe dem Verein viel zu verdanken und möchte ihm etwas zurückgeben“, sagt der Nachfolger von Marco Grisse und meint damit „so viele Punkte wie möglich“.

Hoffnung schöpft Hauke aus den „vielen guten Momenten“ in den Spielen gegen RSV Meinerzhagen (1:3) und in Hünsborn (2:3). Fehlen wird Manuel Koschitz, der nach seiner Roten Karte in der Meinerzhagen-Partie bis zum 22. Oktober gesperrt wurde. Für ihn rückt Christian Faust ins Team.


Schiedsrichter: Leo Bender




 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
16.10.2017 - 418

Doppelpack Mönnekes - Brenzlige Situationen überstanden

Frauenfußball: Westfalenligist SV Bökendorf gewinnt mit etwas Glück 2:0 in Ostbevern

17.10.2017 - 342

Meinerzhagen und Werdohl dreifach in der Elf der Woche

Deutliche Siege der Teams belohnt - Berleburg mit zwei, Hünsborn mit einem Spieler

19.10.2017 - 210

"Wird ein richtiges Drecksspiel"

Gerlingen erwartet den SV Attendorn zum Kreis-Duell - Fünf FSV-Akteure fehlen

19.10.2017 - 176

"Haben ein paar Schritte nach vorne gemacht"

Altenhofs Trainer Torsten Hauke will den FC Altenhof mit einer besseren Basis übergeben

19.10.2017 - 118

"Jeder muss sich bei uns jetzt beweisen"

VfL Bad Berleburg will Mini-Serie in Erlinghausen ausbauen - Schwarz wieder dabei

19.10.2017 - 115

"Jammern bringt nichts"

Erndtebrücker Reserve zuletzt desolat - Tevin Wagner gesellt sich zum Verletztenkabinett


Hast du Feedback?