FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 21.04.17 20:32 Uhr|Autor: SHZ / Harald Klipp302
Auf Anhieb hat sich Benjamin Petrick – hier im Spiel beim TSV Kropp – nach seinem Wechsel in der Winterpause vom TSV Schilksee zu Eutin 08 als Verstärkung gezeigt. Foto: Klipp

Eutin 08 biegt auf die Zielgerade ein

Schleswig-Holstein-Liga: Am 29. Spieltag kommt der TSV Schilksee nach Eutin

Nach vier erfolgreichen Auswärtsspielen treten die Fußballer von Eutin 08 wieder zu Hause an. Der unangefochtene Spitzenreiter der Schleswig-Holstein-Liga empfängt den TSV Schilksee, der auf dem fünften Platz der Tabelle steht. Trainer Hans-Friedrich „Mecki“ Brunner muss seine Mannschaft im Vergleich zum überzeugenden 6:0(4:0)-Erfolg in Hartenholm seine Aufstellung verändern. Im Kader stehen wird auf jeden Fall Benjamin Petrick, der in der Winterpause aus Schilksee zu Eutin 08 gekommen ist.



Die Ergebnisse im Monat April sind beeindruckend, Eutin 08 siegte beim Heider SV 2:1, beim TSV Kropp 1:0 und beim TuS Hartenholm 6:0, dazwischen lag ein torloses Unentschieden beim VfR Neumünster. In den Kader aufrücken wird wieder Rico Bork, der zuletzt beruflich verhindert war. dafür fällt Dennis Voß heute aus beruflichen Gründen aus. Noch geschont werden soll Kevin Wölk, der in der kommenden Woche wieder in das Training einsteigen will.

Der TSV Schilksee spielte in der Saison 2015/16 in der Regionalliga und stieg gleich wieder ab. In der laufenden Saison wurde der Verein von einer Krise geschüttelt, „Macher“ Bodo Schildt ging von Bord. Inzwischen hat der Verein einen Neuanfang gemacht – und erzielt gute Ergebnisse. „Der TSV Schilksee ist schwer auszurechnen, zeichnet sich vor allem durch die Effektivität bei der Chancenverwertung aus“, sagt Brunner.

Mecki Brunner kam im Winter 2013 als Trainer zum damaligen Kreisligisten Eutin 08 und führte den Verein im direkten Durchmarsch in die Schleswig-Holstein-Liga. Einziger Spieler, der schon zu Kreisligazeiten das Trikot von Eutin 08 getragen hat ist Kevin Hübner (24). Niemand zweifelt mehr ernsthaft daran, dass Eutin 08 den Meistertitel der Schleswig-Holstein-Liga holt, die Frage ist, wann es soweit ist. Nach 28 von 34 Spielen steht die Mannschaft mit 73 Punkten klar an der Spitze vor Holstein Kiel II mit 62 und dem VfR Neumünster mit 60 Zählern.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
07.06.2017 - 1.406

FuPa-Elf: Bruns, Witt, Holtze und Laß sind Benchmark

FuPa-Elf des Jahres der Schleswig-Holstein-Liga: Quartett nach acht Elf-der-Woche-Nominierungen gesetzt

21.06.2017 - 1.399

FLENS-Cup "Meister der Meister": 1 Runde ausgelost

15 Frauen- und 60 Herrenteams starten in die neue Pokalsaison +++ Eutin darf zum SVE Comet III

07.06.2017 - 917

FuPa-Elf: Jöhnck und Grell das Maß der Dinge

FuPa-Elf des Jahres der Verbandsliga Nord-Ost: Beeindruckende zwölf bzw. elf Nominierungen

09.06.2017 - 824

Daten, Fakten, Kurioses: Das ABC der SH-Liga, Teil 2

Ein alphabetischer Rückblick auf die vergangene und letzte Saison der Schleswig-Holstein-Liga

24.06.2017 - 607

Team Check: SV Frisia 03 konnte überraschen

Als Highlight in der Vorbereitung wartet der SC Weiche Flensburg

20.06.2017 - 360

Malek Fakhoury ist der achte Neue beim TSB Flensburg

Kaderplanungen des Oberligisten vorerst abgeschlossen