FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 11.10.16 10:09 Uhr|Autor: NN Herzogenaurach144
Rehabilitierung gelungen: Die Sp Vgg Etzelskirchen (blaue Trikots) machte den Ausrutscher aus der Vorwoche wieder wett. F: Niko Spörlein

Etzelskirchen biegt in die Erfolgsspur zurück

10. Spieltag: Spitzenreiter rehabilitiert sich gegen Uehlfeld II für Ausrutscher der Vorwoche +++ Neuhaus gewinnt Derby gegen Hertha Aisch
Die SpVgg Etzelskirchen hat am Sonntag die Niederlage aus der Vorwoche bei Hertha Aisch vergessen lassen und hat mit einem 3:0 gegen die SpVgg Uehlfeld II zu alter Stärke zurückgefunden. Verfolger SC Oberreichenbach strauchelte dagegen in Röttenbach. Im Derby zwischen dem TSV Neuhaus und Hertha Aisch behielten die Hausherren indes die Oberhand.

TSV 1927 Röttenbach II - SC Oberreichenbach 1:1

Favorit Oberrei­chenbach übernahm sofort die Kon­trolle, war aber im Abschluss harm­los. In der 55. Minute erzielte Goal­getter Özsoy nach einem Eckball die verdienten Führung für den SCO. Danach hätten die Gäste ihre Führung weiter ausbauen kön­nen, sogar müssen. Diese Nachlässig­keit wurde in der 88. Minute bestraft: André Wahl erzielte den etwas schmei­chelhaften Ausgleich.


SpVgg Etzelskirchen - SpVgg Uehlfeld II 3:0

Die Heimelf legte gut los, doch die Gäste standen tief und boten wenig Räume, erst in der 53. Minute erzielte Wel­lein das 1:0 für Etzelskir­chen. In der 75. Minute erhöhte der gleiche Spie­ler auf 2:0. Der Bann schi­en nun gebrochen, denn nur nach zwei Minuten machte Wellein seinen Hattrick perfekt.


TSV Neuhaus - SC Hertha Aisch 3:1

Im Derby waren die Erwartungen der Gäste nach dem Erfolg vom vergan­genen Spieltag groß. Jedoch erwischte Neuhaus den besseren Start und ging nach 25 Minuten in Führung (Schu­bert). Die Gäste glichen in der 55. Minute aus. Neuhaus allerdings dräng­te weiter und belohnte sich mit dem 2:1 (Julian Warter/80.). Den Schluss­punkt zum 3:1 setzte Dominik Warter in der Nachspielzeit.


FC Niederlindach - SG Höchstadt/Gremsdorf 4:2

Bereits nach zehn Minuten klingelte es zum ersten Mal, Jenner köpfte nach einem Eck­ball zum 1:0 für die Heimelf ein. Der FCN drängte weiter, belohnte sich aber nicht. So waren es die Gäste, die in der 44. Minute durch Lorz trafen. In der 60. Minute gelang der Heimelf ein Doppelschlag durch Braun und Acierno. Der FCN nahm nun etwas Tempo aus dem Spiel und so kamen die Gäste noch einmal zum Anschluss­treffer. In der 94. Minute vollendete Zekiri einen schönen Konter zum 4:2.


ASV Weisendorf II - FSV Großenseebach II 2:1





FC Herzogenaurach II - SV Tennenlohe III 2:1
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
06.06.2017 - 284

SCO und Etzelskirchen steigen auf - Weisendorf in Relegation

30. Spieltag: Topteams lassen sich zum Saisonende nicht lumpen

30.05.2017 - 172

Niederlindach begleitet Aisch in BK - SCO macht's spannend

29. Spieltag: Der SC Oberreichenbach schlägt Primus Tennenlohe überraschend deutlich 5:0 - SVT-Dritte verzichtet auf Aufstieg

23.05.2017 - 151

SCO kickt spielfreie Etzelskirchener vom Relegationsplatz

28. Spieltag: Oberreichenbach gewinnt souverän gegen Münchaurach +++ Niederlindach wittert noch einmal Morgenluft