Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 21.04.17 07:44 Uhr|Autor: ETB Schwarz-Weiß Essen101
F: Björn Ehlers

Gelingt dem ETB der nächste Heimsieg?

ETB-Coach Wölpper erwartet defensivstarke Düsseldorfer.
Am kommenden Sonntag trifft der ETB Schwarz-Weiß in der Oberliga Niederrhein auf den SC Düsseldorf-West. Das Team von ETB-Coach Manfred Wölpper benötigt im Abstiegskampf weiterhin jeden Zähler und hofft auf einen weiteren Heimdreier. Der Anstoß erfolgt um 15 Uhr im Uhlenkrugstadion.

Die Landeshauptstädter spielen bisher eine gute Saison und befinden sich im Mittelfeld der Oberliga Niederrhein. Aus sechsundzwanzig Spielen (die Partie gegen den VfR Fischeln muss noch nachgeholt werden) konnten sie achtunddreißig Punkte holen und liegen damit auf dem 9. Tabellenplatz. Trainiert wird der SC von Ex-ETB-Spieler Marcus John, der bereits seine vierte Saison als Chefcoach der Düsseldorfer bestreitet und rund zehn Jahre lang als Spieler für die Schwarz-Weißen auflief. Der 42-Jährige übernahm die Westler als Landesligist im Sommer 2013 und konnte zwei Jahre später mit ihnen den Aufstieg in die Oberliga feiern. In den bisherigen dreizehn Auswärtspartien konnten die Landeshauptstädter vier Siege und ein Unentschieden einfahren. Dem gegenüber stehen acht Niederlagen in der Fremde. Das Hinspiel konnte Düsseldorf-West mit 3:1 für sich entscheiden und fügte dem ETB dadurch die erste Auswärtsniederlage zu.


ETB-Trainer Manfred „Manni“ Wölpper zur Partie: „Die Düsseldorfer haben eine defensiv sehr gut eingestellte Mannschaft. Man kommt sehr schwer bei ihnen durch und dann warten sie auf die Fehler des Gegners. Sie besitzen zwei physisch starke Stürmer. Ich habe den SC gegen Meerbusch gesehen, wo sie Meerbusch eiskalt ausgekontert haben. Ich gehe davon aus, dass sie gegen uns auch relativ tief stehen werden. Insofern wäre es gut, wenn uns ein frühes Tor gelingt. Das würde die Sache dann natürlich erleichtern. Wir haben diese Woche gut gearbeitet und alle sind hochmotiviert. Die Stimmung ist gut und alle scharren schon mit den Hufen. Ich hoffe, dass wir den nächsten Heimsieg einfahren können. Das wäre dann natürlich ein weiterer Schritt zum Klassenerhalt.“
Verzichten muss der ETB am Sonntag nur auf Ridvan Avci, der noch nicht hundertprozentig fit ist.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
19.06.2017 - 5.256

Lakis steigt beim VfR Fischeln ein

Der ehemalige Vorsitzende des KFC Uerdingen übernimmt die Patenschaft für Neuzugang Robert Norf, der von TuRU kommt. Dieses Finanzierungsmodell will der Oberligist weiter ausbauen.

18.08.2017 - 532

Die Oberliga-Top-Elf des 2. Spieltags

Der 1. FC Monheim setzt seinen Siegeszug in der Oberliga bisher nahtlos fort und stellt vier Spieler +++ Drei Vereine sind doppelt vertreten

05.08.2017 - 229

FSV und CSC als Favoriten

Wuppertaler Oberligisten vor der ersten Pokalrunde

31.07.2017 - 201

ETB gewinnt den Geno-Cup 2017

3:1-Finalsieg gegen die Sportfreunde Niederwenigern

19.08.2017 - 163

Mindestens ein Punkt soll jeweils her

Vohwinkel empfängt ETB, Cronenberg reist nach Speldorf.