FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 26.08.15 22:39 Uhr |Autor: Lutz Schinköth 358

Drei Fragen an Alexander Paffrath (SG Gilzem)

Das Fupa-Kurz-Interview

TV: Herr Paffrath, Ihre Mannschaft hat den Aufstieg in die B-Klasse gepackt. Wie sehen Sie denn den Ligauftakt letzte Woche?

Alexander Paffrath: Nicht so gut. Mit der 2:7-Niederlage gegen Prüm-Enz sind wir gar nicht gut gestartet. Viele Spieler haben hier nicht den besten Tag erwischt, individuelle, aber auch gruppentaktische Fehler haben uns ein besseres Ergebnis gekostet. Obwohl wir zwischenzeitlich noch den 2:2-Ausgleich erzielten, gingen wir zum Schluss baden. Knackpunkt war das Gegentor zum 2:4. Denn vorher hatten wir die dicke Chance zum 3:3, faktisch im Gegenzug fiel das 2:4. Danach ging es schnell mit den Gegentoren, zumal ich sagen muss, dass Prüm-Enz auch jeden Fehler gnadenlos ausgenutzt hat.

TV: Was ist denn der Unterschied zwischen C- und B-Klasse? Wo müssen Sie noch lernen?

Paffrath: In der B-Klasse wird einfach schneller gespielt, die Offensivreihen sind wesentlich gefährlicher und durchschlagskräftiger. Die bestrafen jeden Fehler sofort. Verbessern muss sich auf jeden Fall das Defensivverhalten. Hier müssen wir aggressiver sein und früher attackieren. Sieben Gegentore sind einfach zu viel, wir müssen die Fehler minimieren. Unser großes Ziel ist der Klassenerhalt als Aufsteiger, ganz klar.

TV: Wie gestaltet sich vor dem schweren Auswärtsspiel in Preist Ihre Personalsituation?

Paffrath: A-Jugendspieler Patrick Maroth kommt hinzu, dafür hat Michael Hoffmann aufgehört. Aktuell verletzt sind Michael Wirtz mit Wadenbeinbruch, Patrick Dichter wegen eines Kreuzbandrisses und Sebastian Lichter mit Außenbandriss. Nur Dichter wird wohl im Herbst zurückkommen. In Preist sind wir natürlich klarer Außenseiter, doch wenn wir eine konzentrierte Leistung bringen und bis an die Leistungsgrenze gehen, ist auch an einem guten Tag ein Punkt möglich. Es ist ja auch eine neue Situation für die Mannschaft: In der C-Klasse mussten wir das Spiel machen, jetzt stehen wir tiefer und müssen reagieren. Wir werden in Preist nichts freiwillig herschenken und versuchen, die wenigen Chancen nutzen. (L.S.).

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
06.07.2016 - 1.150

Spielplan Eifel ist fix

Spielkreis Eifel gibt vorläufig terminierten Spielplan für Saison 2016/17 bekannt

12.06.2016 - 1.109

Trotz Niederlagen aufgestiegen

Ringhuscheid und Brück-Dreis steigen in C-Ligen ab

09.06.2016 - 585

Metterich und Duppach jubeln

Beide C-Ligisten sind vorzeitig in die B-Klasse aufgestiegen

30.06.2016 - 558

Wunden lecken - neue Ziele stecken

Der SV Schleid geht mit offensiven Zielen in die neue Spielzeit

15.04.2015 - 537

Aus dem Tiefstart in den Vollsprint

SG Idesheim/Gilzem peilt den Aufstieg in die B-Klasse an

16.07.2014 - 386

90 Jahre Fußball-Leidenschaft

Seit 1924 kämpfen Spieler in Gilzem ums runde Leder - Jubiläumsfest beginnt am Donnerstag