FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Samstag 02.09.17 10:30 Uhr|Autor: Westwacht Aachen
69

Vorbericht: DjK Westwacht erwartet SV Hörn

Westwacht muss sich "taktisch im Kollektiv weiter verbessern" - SV Hörn möchte diese Saison "frühzeitig ins Tabellen Mittelfeld" - Unsere Zweite fährt zu FV Vaalserquatier IV - A Jugend testet vor Saisonstart gegen Mittelrhein Ligist TSC Euskirchen

Kommenden Sonntag erwartet die DjK Westwacht am Neuenhofer Weg, SV Hörn.

Angestoßen wird um 11.00 Uhr, durch Ulrich Hill (Eisenbahner Sportverein) der bereits am Donnerstag das  Pokalspiel in Rhenania Richterich leitete.

Dieses ging über 120 Spielminuten und wurde erst im Elfmeterschießen entschieden, das die Gastgeber mit 5:3 gewannen (zuvor stand es 1:1 Unentschieden).

Auch unsere Gäste aus Hörn verloren knapp gegen den A-Ligisten Fortuna Weisweiler mit 2:3. Ein 0:2 konnten Fleischacker und J. Hoppe ausgleichen, eher Weisweiler kurz vor Spielende den Sieg für sich verbuchen konnten.

Am 1. Spieltag vergangene Woche, verlor unsere Westwacht in Ofden gegen den Aufstiegsaspiranten mit 4:0. Und SV Hörn kam zu Hause gegen SuS Herzogenrath zu einem 2:2 unentschieden nachdem Kapitän J. Hoppe den Spielstand zweimal egalisieren konnte und so seinem Team ein Punkt rettete.

Unser Trainer Frank Gubien weiß um die Stärken des SV Hörn, die er als "taktisch gut ausgebildet" sieht und weiß das dort Spieler mit großem Potenzial spielen. Allerdings sind in den eigenen Reihen eben solche. "Wir müssen weiter daran arbeiten uns taktisch im Kollektiv zu verbessern, wenn wir nachhaltig Erfolg haben wollen - unsere Spieler haben große Fähigkeiten, aber es funktioniert nur mit mannschaftliche Geschlossenheit!"

Jens Weckler, Abteilungsleiter Fußball unserer Gäste möchte diese Saison "frühzeitig ein Mittelfeldplatz" mit seiner jungen Mannschaft anstreben. "Denn in den letzten Jahren war der Start immer sehr holprig". Trotz starker Vorbereitungsspiele, kamen aufgrund dessen Verletzungsprobleme in Hörn dazu. "Wir hoffen diese gut kompensieren zu können, und denken in der Breite gut aufgestellt zu sein", ist er dabei aber sehr zuversichtlich.

Knapp 60 Prozent rechnen mit einem Sieg der Gäste aus Hörn - womit die Favoritenrolle bei den Grün-Weißen liegt (10% Unentschieden, 30% Westwacht).


Unsere 2. Mannschaft unter dem neuen Trainer Mile Rado tritt nach dem 5:3-Erfolg gegen Borussia Brand II, kommenden Sonntag (Anstoß 13.00 Uhr) in FV Vaalserquatier IV an. Die ihr erstes Spiel bei SV Hörn III 0:1 gewannen. Mile Rado wünscht sich, "das nach dem ersten Saisonerfolg meine Jungs motiviert bleiben, und den gemeinsamen Neustart weiter vorantreiben, am besten im ganzen Verein".


Die A Jugend um unseren neuen Trainer Bernd Aufderheide, testet vor dem Start in der Bezirksliga, ebenso am Sonntag um 15.00 Uhr auf dem Kunstrasen an der Vaalser Straße gegen Mittelrhein-Ligist TSC Euskirchen.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
22.11.2017 - 169

Kaderoptimierung bei Westwacht 08 in vollem Gange

Mannschaft im ständigen Aufbau - Neuzugänge erwünscht

21.11.2017 - 105

Warden schlägt Westwacht Aachen verdient mit 5:1

„Ohne Grundtugenden erntet man keinen Erfolg - Denn wir sind nicht auf dem Boltz- oder Gummiplatz!“

19.11.2017 - 91

Warden gewinnt bei Westwacht Aachen verdient mit 1:5

„Ohne Grundtugenden erntet man keinen Erfolg - Denn wir sind nicht auf dem Boltz- oder Gummiplatz!“


Hast du Feedback?