Elf vom Weidener Flutkanal war bärenstark
Freitag 20.11.20 10:00 Uhr|Autor: Werner Schaupert612
Der Trainer des Kreisligisten DJK Weiden, Stefan Krebs (Mitte, im Hintergrund), schwärmt von der beeindruckenden Verfassung seiner Mannschaft nach dem Re-Start, die drei von vier Partien gewinnen konnte. Foto: Dagmar Nachtigall

Elf vom Weidener Flutkanal war bärenstark

FuPa möchte im Rahmen einer Befragung Einblicke geben, wie die Vereine das wegen Corona mehr als verrückte Fußballjahr 2020 erlebt und welche Erfahrungen sie dabei gemacht haben.
Viele Mannschaften hatten nach dem Re-Start nach langer Coronapause erhebliche Probleme, in Tritt zu kommen. Nicht so die Kreisligaelf der DJK Weiden, die durch die beeindruckende Bilanz von drei Erfolgen in vier ausgetragenen Partien die Schäfchen in puncto Klassenerhalt schon vor Beginn der Restrückrunde im neuen Jahr ins Trockene gebracht haben dürfte. Der Trainer der Crew vom Weidener Flutkanal, Stefan Krebs, ist stolz auf die Leistungen seiner Schützlinge nach dem Wiederbeginn.  Zudem unterstreicht er in unserem Interview - ein weiteres in unserer Reihe „Erfahrungen im verrückten Fußballjahr 2020“ - dass er ein absoluter Befürworter der Entscheidung des BFV ist, die Saison nicht abzubrechen.


Stefan, das Fußball-Jahr 2020 - ein Jahr, das man ohne Zweifel in die Kategorie „schnell vergessen“ einordnen kann. Wie sieht Dein ganz persönliches Resümee aus?

Stefan Krebs (45): Es war natürlich und ist immer noch eine schwere Zeit für uns, aber wir machen das Beste daraus.


Auch wenn nur wenige Spieltage absolviert wurden, bist Du zufrieden mit der sportlichen Ausbeute heuer?

Mit der sportlichen Bilanz meiner Mannschaft nach dem Re-Start bin ich sehr zufrieden. Von vier absolvierten Spielen drei gewonnen. Das ist schon stark, ich bin auch sehr stolz auf meine Jungs. Auch die ganze Vorbereitung auf die Punkterunde lief hervorragend.


Wie war die Reaktion Deiner Mannschaft auf die hohen Fallzahlen in unserer Region? Gab es Spieler, die keinesfalls trainieren oder spielen wollten, oder andere, die unter Einhaltung der Hygienebestimmungen dennoch „ganz normal“ weiter machen wollten?

Die Jungs hatten und haben immer noch Respekt davor, aber es gab keinen Spieler, der wegen der Pandemie nicht zum Training kam.


Gibt es schon Planungen, wie es nach einer hoffentlich erfolgenden Freigabe des Trainingsbetriebes ab Dezember weiter gehen wird bei Euch?

Nein, Planungen haben wir noch nicht gemacht. Im Moment warten wir den Verlauf des Novembers ab. Sollte eine Freigabe erfolgen, werden wir mit Sicherheit wieder ins Training einsteigen. Die Planung hierfür wird dann kurzfristig erfolgen.


Wie haltet ihr euch während der Winterpause fit?

Wie schon beim Lockdown im Frühjahr halten sich alle in Eigenverantwortung fit.


Wie haltet ihr überhaupt Kontakt in Zeiten von Corona?

Wir halten, wie wahrscheinlich alle, über Telefon beziehungsweise WhatsApp Kontakt.

Wie bewertest Du die Entscheidung des BFV, als einziger Landesverband in Deutschland die Saison nicht abzubrechen?

Ich persönlich halte die getroffene Entscheidung für absolut richtig. Die ganze Arbeit der Saison 2019/ 2020 wäre umsonst gewesen. Wir wollten und wollen immer noch definitiv die Saison beenden.


Eine Möglichkeit, dem pandemie- oder wetterbedingten Terminstress mit womöglich vielen Nachholspielen zu entgehen, wäre der Wegfall des Ligapokals. Wie stehst Du dazu, oder habt Ihr Euch schon abgemeldet?

Beim Ligapokal sind wir noch dabei, aber hätten auch nichts dagegen, wenn er nicht stattfindet. Die Saison genießt bei uns absolute Priorität und ist uns wichtiger.


Habt ihr Sorgen, dass einige Spieler im neuen Jahr überhaupt keine Lust mehr auf Fußball haben? Oder haben sich gar schon welche verabschiedet?

Ich bin ehrlich, nein, da habe ich keine Bedenken.


Hat Corona negative Auswirkungen im finanziellen Bereich bei Deinem Verein erzeugt? Wenn ja, könnt ihr die Ausfälle überhaupt kompensieren?

Da bin ich überfragt, das weiß ich nicht so genau. Allerdings habe ich bisher auch nichts Negatives gehört.


Wie gehst Du ganz persönlich mit der Pandemie um?

Ich persönlich halte mich so gut es geht an die Regeln, finde aber das Ganze aber insgesamt ein bisschen übertrieben.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Werner Schaupert - vor
Kreisliga Nord
Der FC Tremmersdorf (graues Trikot) hat nach dem Re-Start eine beeindruckende Aufholjagd gestartet und mischt kräftig beim Buhlen um Platz 2 mit.
Die FCT-Familie macht das Beste aus der Situation

FuPa möchte im Rahmen einer Befragung Einblicke geben, wie die Vereine das wegen Corona mehr als verrückte Fußballjahr 2020 erlebt und welche Erfahrungen sie dabei gemacht haben.

Norbert Ferstl, Spielertrainer des Kreisligisten FC Tremmersdorf/Sp ...

Achim Hoffmann - vor
Landesliga Bayern Mitte
Mario Albert formte den SC Ettmannsdorf zu einem Spitzenteam der Landesliga.
SCE stellt Weichen für die Zukunft

Ettmannsdorf verlängert mit Coach Mario Albert und holt Christian Most als Co-Trainer. Auch Armin Rank bleibt im Amt.

Auch bei den Landesligafußballern des SC Ettmannsdorf ruht seit einiger Zeit der Spielbetrieb. Hinter den Kulissen wird allerdings f ...

Thomas Mühlbauer - vor
Kreisklasse Ost
Der TSV Pemfling (in schwarz) – hier im Spiel gegen den 1. FC Raindorf - bringt den Kreisklassen-Platz in die Ehe mit dem FC Katzbach ein Foto: Simon Tschannerl
Zwei Chamer Teams vereinen sich

Spieltechnisch trennen die Mannschaften eine Liga. Ab der kommenden Saison werden die Traditionen zur Seite gelegt. (M-Plus)

Zwei Teams aus dem Landkreis Cham, eines aus der A-Klasse Ost und eines aus der Kreisklasse Ost, schließen sich zusammen. Geog ...

Uwe Selch - vor
A-Klasse Ost
Turan Bafra (rechts stehend im Bild) freut sich auf die kommenden Spiele im neuen Sportpark in Pirk.
„Leute, haltet mal den Ball flach!“

FuPa möchte im Rahmen einer Befragung Einblicke geben, wie die Vereine das wegen Corona mehr als verrückte Fußballjahr 2020 erlebt und welche Erfahrungen sie dabei gemacht haben. Heute reden wir mit Turan Bafra, Trainer der SpVgg Pirk.

Der Trainer ...

Thomas Seidl - vor
Bayernliga Nord
Andreas Lengsfeld hat den ASV Cham nach insgesamt sechs Jahren als Spieler, Trainer und sportlicher Leiter verlassen.
Keine gemeinsame Wellenlänge mit Fuhrmann: Lengsfeld hört auf

Chams Ex-Trainer übt Posten als sportlicher Leiter nicht weiter aus und verlässt den Nord-Bayernligisten

Beim Bayernligisten ASV Cham gibt es eine Personalentscheidung zu vermelden: Andreas Lengsfeld wird als sportlicher Leiter nicht weitermachen un ...

Werner Schaupert - vor
Kreisliga Süd
Der Schlichter Spielertrainer Benny Scheidler (rechts, in grün) lobt im Interview den Zusammenhalt im Verein während schwieriger Coronazeiten.
In Schlicht stellen alle persönliche Bedürfnisse zurück

FuPa möchte im Rahmen einer Befragung Einblicke geben, wie die Vereine das wegen Corona mehr als verrückte Fußballjahr 2020 erlebt und welche Erfahrungen sie dabei gemacht haben.

Nächste Runde unserer Interviewreihe über Erfahrungen und Erlebnisse ...

Werner Schaupert - vor
Kreisliga Nord
Nicht nur wegen Corona, sondern auch sportlich gesehen, blickt man bei der DJK Ebnath (in blau-weiß) auf ein unbefriedigendes Jahr 2020 zurück.
In Ebnath haben sich einige anderen Hobbys zugewandt

FuPa möchte im Rahmen einer Befragung Einblicke geben, wie die Vereine das wegen Corona mehr als verrückte Fußballjahr 2020 erlebt und welche Erfahrungen sie dabei gemacht haben.

Robert Söllner, seines Zeichens Spielleiter und Vorstand des Kreislig ...

Redaktion Regensburg - vor
Kreisklasse 2
Selahattin Aslan ist guter Dinge.
Die Kreisliga ist das Ziel

Selahattin Aslan und sein Team sind zufrieden +++ Im Frühjahr ist alles möglich +++ Auf der Suche nach Sponsoren

Nach 22 Spieltagen steht der SV Türk Genclik Regensburg in der Kreisklasse 2 mit 40 Punkten auf dem zweiten Tabellenrang. Natürlich möch ...

Werner Schaupert - vor
Kreisliga Nord
Der Chefanweiser des SV Plößberg, Harald Walbert (Mitte, mit Sonnenbrille), setzt während der erneut unfreiwillig fußballlosen Zeit auf die Eigeninitiative seiner Mannen, fit zu bleiben.
2020 – ein für alle Zeiten unvergessliches Fußballjahr

FuPa möchte im Rahmen einer Befragung Einblicke geben, wie die Vereine das wegen Corona mehr als verrückte Fußballjahr 2020 erlebt und welche Erfahrungen sie dabei gemacht haben.

Nach der durch die Bayerische Staatsregierung umgesetzten Beschlüsse ...

Tabelle
1. Vohenstrauß 1851 46
2. SV Plößberg 1913 35
3. Weiden-Ost 1724 32
4. Tremmersdorf 180 30
5. Hirschau (Neu) 206 30
6. DJK Weiden 1910 28
7. Erbendorf 18-6 27
8. K'thumbach 18-3 24
9. VfB Mantel 20-5 23
10. Haidenaab (Auf) 18-5 21
11. FC Dießfurt 17-3 20
12. DJK Ebnath 20-28 14
13. FC Luhe-Markt (Auf) 18-54 7
14. SV Störnstein zg. (Auf) 00 0
Wertung gemäß Direkter Vergleich
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich