FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 02.07.17 20:12 Uhr|Autor: red2.460
Die DJK Vilzing um Neuzugang André Luge (re.)zeigte beim FC Ingolstadt II eine ordentliche Leistung F: Tschannerl

Vilzing weist Ingolstadt II in die Schranken

Der ambitionierte Bayernligist hält die Leitl-Truppe in Schwarzach mit 2:0 nieder
Die DJK Vilzing hat zwei Wochen vor dem Bayernliga-Auftakt einen Achtungserfolg gefeiert. In Schwarzach bei Bogen besiegten die Schützlinge von Uli Karmann und Thomas Seidl  vor 250 Zuschauern den Regionalligisten FC Ingolstadt II nicht unverdient mit 2:0 (1:0) und rehabilitierten sich damit ein Stück weit für die wenige Tage zuvor erlittene Pokalpleite beim Stadtrivalen ASV Cham.

Die Gelb-Schwarzen setzten den klassenhöheren Kontrahenten von Beginn an mit hohem Pressing unter Druck, so dass die U21 der "Schanzer" im Aufbau nur selten Ruhe hatten. Nach einer Balleroberung ging es bltzschnell: Fabian Trettenbach steckte auf Michael Faber durch, der das Spielgerät aus 14 Metern humorlos zum 1:0 (13.) neben den Pfosten knallte. Die Leitl-Elf kam dann etwas besser auf, DJK-Keeper Ladislav Caba vereitelte bei Möglichkeiten von Yanick Tobias und Tjark Dannemann mit hervorragenden Paraden den möglichen Ausgleich. Auf der Gegenseite scheiterte Markus Dietl aus zehn Metern am prächtig reagierenden FCI-Schlussmann Florian Rauh. Neun Minuten nach dem Seitenwechsel markierte Trettenbach mit einem gefühl getretenen Freistoß aus halblinker Position den 2:0-Endstand. Die Oberbayern verzeichneten im zweiten Durchgang keine einzig zwingende Möglichkeit mehr und konnten auch keinen Profit daraus ziehen, dass der Bayernligist im zweiten Abschnitt insgesamt siebenmal wechselte. "Wir haben ein anständiges Spiel gemacht, waren viel unterwegs und haben dem Gegner immer wieder gut attackiert. Auch nach vorne waren ein paar ordentliche Sachen dabei", bilanzierte ein zufriedener DJK-Chefanweiser Uli Karmann.



Der Vorberricht:



In Schwarzach wartet auf die ambitionierten Gelb-Schwarzen nun ein echter Härtetest. "Ingolstadt II trainiert unter Profibedingungen. Wir werden in erster Linie gegen den Ball arbeiten müssen", weiß Karmann, dem das aber gar nicht so ungelegen kommt: "Durch unsere zum Teil namhaften Neuzugänge ist die Erwartungshaltung enorm. Wenn wir aber nicht das gleiche Engagement wie in der Vorsaison, in der wir stets mit viel Leidenschaft und Aggressivität agierten, zeigen, werden wir unser blaues Wunder erleben. Im Spiel gegen Ingolstadt wird eine hohe Lauf- und Einsatzbereitschaft gefragt sein, um den klassenhöheren Gegner Paroli bieten zu können." Personell hat der Bayernligist diesmal fast keine Sorgen. Nur Langzeitausfall Christoph Weidner und der an der Leiste verletzte Youngster Niklas Karl müssen ersetzt werden. Noch ungewiss ist das Mitwirken des angeschlagenen Michael Hamberger.
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
19.07.2017 - 1.319

Noch läuft nicht alles nach Plan

FUSSBALL Karadeniz mit 0:10-Packung beim Italclub

17.09.2017 - 551

Drachenstädter oben angekommen

FC Furth i. Wald mit viel Geduld zum 1:0-Sieg beim TSV Nittenau

19.09.2017 - 290

Zu viele hochkarätige Chancen versiebt

Kreisliga Ost Die Drachenstädter beißen sich zwar die Zähne aus an Nittenaus Abwehr, doch die eine Lücke wird genutzt für das Siegtor.

17.09.2017 - 260

Zwei kapitale Fehler und ein Eigentor

Mehr Spielanteile, mehr Chancen, aber 2:4 verloren – die DJK Vilzing hat großzügig Geschenke verteilt an den 1. FC Sonthofen.

17.09.2017 - 136

SVS zeigt unterschiedliche Gesichter

Während Seligenporten gegen Ingolstadt II in der ersten Hälfte vollauf überzeugten, lief nach der Pause nichts mehr zusammen.

14.09.2017 - 14

U17-Juniorinnen BOL - Der 1. Spieltag

Alle Spiele des 1. Spieltags in der Übersicht