FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Samstag 03.06.17 23:24 Uhr|Autor: Simon Obermeier1.147
Konstantin Tulubinski wird Chefanweiser bei der SG Neuhaus/Sulzbach

Tulubinski wird Spielertrainer in Neuhaus

C-Lizenz-Inhaber Konstantin Tulubinski (28) wird Chefanweiser bei der SG Neuhaus/Sulzbach +++ Sebastian Binar (30) und Florian Lehner (35) komplettieren Trainertrio
Nach zwei Jahren als Co-Trainer hatte Konstantin Tulubinski seinen Abschied zum Saisonende in Straßkirchen angekündigt. Der gebürtige Pockinger, mittlerweile wohnhaft in Ried, hat zu Beginn der Saison 2015/16 beim Passauer Kreisligisten als Co-Trainer den Einstieg ins Trainergeschäft gewagt. Jetzt  steht fest, wo es den 28-Jährigen hinzieht: Tulubinski wird hauptverantwortlicher Spielertrainer bei der SG Neuhaus/Sulzbach. Unterstützt wird er dabei von den bisherigen Trainern Sebastian Binar (30) und Florian Lehner (35).

Tulubinski hat im letzten November seinen C-Schein an der Sportschule Oberhaching absolviert und möchte ab Sommer gleich die B-Lizenz in Angriff nehmen: "Meine Eindrücke von der Trainer-Ausbildung waren sehr positiv. Es hat unheimlich viel Spaß gemacht und ich konnte Einiges dazulernen." Über seinen Einstieg ins Trainergeschäft als spielender "Co" zieht er ein positives Fazit: "Die letzten anderthalb Jahre waren natürlich schon sehr intensiv für mich, allein der Fahraufwand war doch enorm. Das ist natürlich nochmal was ganz anderes als wenn man nur als Spieler aktiv ist, denn es steckt viel Arbeit dahinter: Vorbereitung von Trainingseinheiten, gezielte Vorbereitung auf den nächsten Gegner und vieles mehr. Ich wurde Stück für Stück in allen Bereichen eingebunden und habe dabei viel Erfahrung sammeln dürfen. Die Arbeit hat viel Spaß gemacht und ich bin dem Verein sehr dankbar, dass er mir das Vertrauen geschenkt hat."

Tulubinski: "Ein Hauptgrund, warum ich mich für Neuhaus entschieden habe, liegt darin, dass es eine extrem junge Mannschaft ist, in der sehr viel Potenzial steckt."


Nun wagt Tulubinski den nächsten Schritt als hauptamtlicher Trainer. Zur neuen Saison übernimmt er die SG Neuhaus/Sulzbach. Unterstützt wird er dabei von den bisherigen Trainern Sebastian Binar (30) und Florian Lehner (35). Die Gründe für den Wechsel nach Neuhaus beschreibt er wie folgt: "Ein Hauptgrund, warum ich mich für Neuhaus entschieden habe, liegt darin, dass es eine extrem junge Mannschaft ist, in der sehr viel Potenzial steckt. Zudem hält sich der zeitliche Aufwand, was Fahrzeit betrifft, wirklich in Grenzen, weil es doch relativ nahe bei meinem Wohnort liegt." Als Zielsetzung für die neue Saison gibt Tulubinski an, einen gesicherten Mittelfeldplatz zu erreichen und die Mannschaft Stück für Stück weiterzuentwickeln.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
09.06.2017 - 7.694

Kreis Passau gibt Spielklassen-Einteilung bekannt

Keine Härtefälle, aber 15 Mannschaften starke Kreisliga +++ Kreisliga-Reserveteams spielen bis auf zwei Ausnahmen aufstiegsberechtigt +++ A-Klassen Pfarrkirchen und Eggenfelden mit reduzierter Gruppenstärke

30.06.2017 - 4.103
4

UPDATE: Testspielkracher SSV Jahn vs. SV Ried abgesagt

Zu hohe behördliche und polizeiliche Auflagen sowie angst vor Ausschreitungen zwingen die DJK Straßkirchen schweren Herzens zu diesem Schritt

24.08.2012 - 2.655

21 neue Teamleiter

Trainerausbildung in Johanniskirchen beendet

12.02.2017 - 2.405

Straßkirchen: Tulubinski sucht neue Aufgabe ab Sommer

C-Lizenz-Inhaber strebt neue Spieler- oder Trainerstation an und möchte sich mit Klassenerhalt verabschieden +++ Alex John neuer Co-Trainer von Holger Stemplinger +++ Rückkehrer sorgen für Aufbruchstimmung beim Passauer Kreisligisten

07.12.2016 - 2.318

Fix: Holger Stemplinger soll's in Straßkirchen richten

32-jähriger Hauzenberger verlässt die DJK Passau West und heuert als Spielertrainer beim abstiegsgefährdeten Kreisligisten an +++ Zusammenarbeit ligenunabhängig bis Sommer 2018 vereinbart

09.08.2017 - 2.012

Paukenschlag in Otterskirchen: Fehrer tritt zurück

Erfahrener Coach wirft überraschend das Handtuch +++ Co-Trainer Sebastian Binar wird Cheftrainer

Tabelle
1. Gangkofen (Ab) 2837 63
2. FC Vilshofen 2835 56
3. Eggenfelden (Ab) 2820 55
4. Arnstorf 2814 43
5. Eging 286 39
6. Ruderting 28-5 37
7.
Kößlarn 28-1 37
8.
Schönau 28-11 37
9.
Wurm.quick (Auf) 28-9 36
10.
Dietfurt 28-10 35
11.
Falkenberg 28-7 32
12. Walchsing (Auf) 28-9 30
13.
Straßkirchen 28-19 27
14.
Ortenburg (Auf) 28-15 27
15. Garham (Auf) 28-26 22
ausführliche Tabelle anzeigen