»Es wird Zeit für die Rückkehr in den Wettkampfbetrieb«
Freitag 24.07.20 10:00 Uhr|Autor: Andreas Santner 1.308
Weiterhin alle Möglichkeiten im Aufstiegsrennen, auch über den Ligapokal, hat die SG Schönbrunn. Foto: Bernhard Enzesberger

»Es wird Zeit für die Rückkehr in den Wettkampfbetrieb«

Die DJK-SG Schönbrunn, Tabellenzweiter der Kreisklasse Freyung, im Kreisklassen-Check zum Re-Start in Niederbayern
Nach den Kreisligen sind jetzt die Kreisklassen dran. FuPa befragt zum Re-Start des Amateurfußballs in Niederbayern die Top-Teams der Kreisklassen nach der aktuellen Gefühlslage. Alexander Pauli, Spartenleiter der DJK-SG Schönbrunn, über die Gründe, die für eine Saisonfortsetzung sprechen und was man in Schönbrunn vom Ligapokal hält.



FuPa: Wie war die extrem lange Fußballpause für euch?
Alexander Pauli:
Nach einer guten, fast abgeschlossenen Wintervorbereitung und einem vielversprechenden Trainingslager waren unsere Jungs natürlich heiß loszulegen. So war die Absage der Testspiele am 15. März für viele aus der Mannschaft noch unverständlich. In den folgenden Wochen zeigte sich erst wie sehr das Privatleben durch den Fußball geprägt ist, wenn dann nicht mehr die Möglichkeit besteht sich mit anderem zum Kicken oder auch neben dem Platz zu treffen. Zunächst hat unser Trainer noch Trainingsaufgaben an die Spieler verteilt. Als sich jedoch Anfang-Mitte April abzeichnete, dass an kein Fußball in den nächsten Monaten zu denken ist, haben die meisten das Training eingestellt und die Motivation sich fit zu halten verloren.

Das heißt aber nicht, dass ihr untätig wart im Verein, oder?
Nein, gar nicht. Unser 2. Vorstand und Spieler der Ersten Mannschaft Michael Haydn machte sich täglich Gedanken, welche Aktion wir als Verein in der schwierigen Pandemiezeit starten können. Und so entstand innerhalb von 14 Tagen mit dem "FRG-Virtualrun" eine großartige Aktion. Dadurch konnte fast die ganze Mannschaft zum individuellen Training bewegt werden. Die Schönbrunner trainierten also von Ende April bis Anfang Juni für den "FRG-Virtualrun". Mit zwölf Spielern wagte sich ein großer Teil unseres Kaders aus 1. und 2. Mannschaft sogar an den Halbmarathon und sogar einer an den Marathon. Aber auch viele andere zeigten Bestleistung bei kürzeren Strecken und beim Radfahren. Zum Sport konnten damit so gut wie alle motiviert werden und mit rund 350 Teilnehmern aus dem ganzen Landkreis und weit darüber hinaus war die Aktion ein voller Erfolg für unseren Verein und eine absolut gelungene Überbrückung der fußballfreien Zeit. Jedoch fehlten allen Jungs und auch mir, der Kontakt zu den langjährigen Freunden und Fußballkameraden. Auch wenn man sich nach und nach wieder in klein Gruppen treffen konnte, ersetzt dies nicht die gemeinsamen Abende im Sportheim oder nach Spielen beim Vereinswirt.



Welchen Einfluss hat die kürzlich getroffene Entscheidung des BFV die Saison 2020/21 ausfallen zu lassen auf euer Team / euren Verein?
Ich habe die Erstellung des Rahmenterminkalenders über den Winter hin verfolgt und hier zeichnete sich schon ab, dass es in der Saison 20/21 sehr eng wird alle Spiele unterzubringen. So war es aus meiner Sicht relativ klar, dass hier stark modifiziert werden muss bzw. die Saison ausfallen muss. Von unserer Seite ändert sich nicht viel. Wir hatten bereits im Trainingslager vor, mit unseren Trainern zu verlängern und haben dies während der Corona-Pause auch frühzeitig vollzogen.

Welche Chancen und Risiken seht ihr im geplanten Ligapokal? Auf welchem Wettbewerb liegt euer Fokus?
Der Ligapokal bietet für uns natürlich eine weitere attraktive Möglichkeit für einen Kreisligaaufstieg. Einen Fokus zu legen, ist in unserer Situation daher nicht sinnvoll. Wir werden versuchen so viele Spiele wie möglich zu gewinnen und versuchen die Aufstiegsmöglichkeiten in jedem Wettbewerb möglichst lange zu wahren.

»Die gewählte Aufteilung der Spiele ist die einzig sinnvolle Möglichkeit.«

Gibt es zum Re-Start der Liga personelle Veränderungen? Zu- oder Abgänge?
Unser Kader aus erster und zweiter Mannschaft wird durch die A-Jugendspieler Robin Schreiner und Timo Jutz ergänzt. Mit den Trainern wurde, wie bereits beschrieben, frühzeitig verlängert. Außerdem konnte Daniel Danzer nach Pause wegen Hausbaus für die zweite Mannschaft reaktiviert werden. Sehr erfreulich für unsere Reserve ist auch, dass Bernhard Freund von der SG Kreuzberg wieder nach Schönbrunn zurückkehrt. Mit Michael Weishäupl steht ein Spieler auf Grund beruflicher Veränderungen und Umzug nicht mehr zur Verfügung.

Was brennt euch sonst noch unter den Nägeln?
Wir waren von Anfang an Befürworter die Saison fertig zu spielen, da es die flexibelste Lösung ist und die vom Verband genannten Gründe einleuchtend sind. Der nun ausgearbeitete Ligapokal ist aus unserer Sicht in jedem Fall gelungen. Sicherlich hätte jeder gerne die Saison am Stück zu Ende gespielt. Denkt man jedoch etwas genauer darüber nach, dann ist die nun gewählte Aufteilung der Spiele, die einzige sinnvolle Möglichkeit, die schwierige Situation mit erneuten Rückschlägen in der Pandemie flexibel zu gestalten. Nun wird es Zeit für die Rückkehr in den Wettkampfbetrieb.

 


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Für Sepp Schuderer ist der Corona-Virus eine Naturkatastrophe
»Naturkatastrophe« - »Zweiter Re-Start muss Hand und Fuß haben«

Wie sehen die Vereine die aktuelle Lage? Wir haben uns bei einer Reihe von Funktionären der ostbayerischen Top-Klubs umgehört

Ungewissheit - Fragen über Fragen. Wie und wann das runde Leder wieder rollen wird, steht derzeit komplett in den Sternen. ...

Helmut Weigerstorfer - vor
Kreisliga Passau
Derbystimmung am Lusen - und das trotz Lockdown

Lauf- statt Stollenschuhe, Kilometer statt Tore: Die DJK SG Schönbrunn und der SV Hohenau bestreiten von 26. bis 28. Februar ein virtuelles Lusenderby

Dass die Schönbrunner Fußballer eine kreative Ader haben, haben sie in der Vergangenheit bereits me ...

PM BFV - vor
Regionalliga Bayern
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann macht sich für Lockerungen im Bereich Amateursport stark
BFV begrüßt Aussagen von Innenminister Herrmann

Die Hoffnung auf eine Rückkehr auf den grünen Rasen wächst +++ Am Montag werden im Rahmen des BFV-Totopokals die Qualifikationsduelle der bayerischen Drittligisten ausgelost

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) wertet die jüngsten Äußerungen von I ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Eine Rückkehr in den regulären Trainings- und Spielbetrieb ist derzeit in weiter Ferne
Saisonfortsetzung: Fragen über Fragen

Große Ungewissheit: Wie geht es weiter im bayerischen Amateurfußball? +++ BFV-Geschäftsführer Jürgen Igelspacher gibt ein umfangreiches Statement ab

Der Amateurfußball steht seit mehr als einem Vierteljahr komplett still. Wann wieder gekickt wer ...

PM BFV - vor
Regionalliga Bayern
DFB-Präsident Fritz Keller (re.) und BFV-Präsident Dr. Rainer Koch haben einen offenen Brief verfasst
Keller und Koch wenden sich an die deutsche Fußballfamilie

Die beiden führenden DFB-Funktionäre nehmen in einem offenen Brief Stellung und fordern eine zeitnahe Rückkehr von Kindern und Jugendlichen auf die Plätze

DFB-Präsident Fritz Keller und der 1. DFB-Vizepräsident Dr. Rainer Koch wenden sich in eine ...

Andreas Santner und Christian Kurth - vor
Regionalliga Bayern
Was sind die größten Probleme im Nachwuchsbereich?

Die große FuPa-Umfrage - Teil 3 +++ Was bewegt den Amateurfußball wirklich?

Seit Wochen ruht der Ball in ganz Deutschland - mit einer Ausnahme: die Profis genießen ein Sonderrecht und dürfen weiterkicken. Und einmal mehr stellt sich der Amateurfußba ...

red - vor
Bezirksliga Unterfranken West
In der Schweiz darf der Ball bald wieder für Kinder und Jugendliche rollen.
Schweiz lockert Corona-Maßnahmen: Ab 1. März Jugendfußball erlaubt

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre dürfen im Nachbarland bald wieder in den Trainings- und Spielbetrieb einsteigen

Der fußballbegeisterte Nachwuchs in der Schweiz hat Grund zum Jubeln. Eidgenössischen Medienberichten zufolge sollen in Kürze Lockeru ...

Presse BFV - vor
Regionalliga Bayern
Anpassung bei Spielansetzungen

Bereits im Dezember hat der BFV beschlossen, dass Verbandsspiele mit einer Pause von nur einem Tag angesetzt werden können

Auf seiner Vorstandssitzung Mitte Dezember 2020 hat der BFV-Vorstand eine Anpassung der Spielordnung - die bereits am 14. Deze ...

Münchner Merkur (Süd) / Redaktion Münchner Merkur - vor
Regionalliga Bayern
Wann ist Training auch für Amateurfußballer wieder möglich? Der BLSV arbeitet an einem Plan für den Re-Start.
Perspektive für den Re-Start: BLSV entwickelt Stufenmodell

Ammon appelliert dringend für Wiedereinstieg

Gemeinsam mit der TU München arbeitet der BLSV an einem Modell zum Re-Start sämtlicher Sportarten. Präsident Jörg Ammon findet eindringliche Worte.

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Ein zeitnahe Rückkehr auf den grünen Rasen scheint für die Amateurfußballer weiterhin noch in weiter Ferne zu sein
SPD-Vorschlag dämpft Hoffnungen - Inzidenzwert von unter 35 maßgebend

Geht es nach einem Vorschlag der SPD-geführten Länder, ist ein Training in Kleingruppen frühestens ab dem 22. März möglich +++ Die Rückkehr in den Wettkampfbetrieb im Optimalfall ab dem 19. April

Ein dauerhafter Inzidenzwert von 35 ist die magi ...

Tabelle
1. Hintereben (Ab) 1938 48
2. Schönbrunn 2024 39
3. SG Neuschönau 2020 36
4. Dreisessel (Ab) 2025 35
5. Karlsbach (Auf) 2024 34
6. Haus i. W. 193 32
7. SG Altreichenau 202 29
8. SG Waldkirchen ... II 20-6 27
9. Röhrnbach 20-1 23
10. Oswald (Auf) 19-10 23
11. Schönberg 19-6 21
12. Grafenau II 20-7 21
13. Ringelai (Auf) 20-35 8
14. Hinterschmid 20-71 3
Wertung gemäß Direkter Vergleich
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich