Ligapokal Zugspitze: Direkter K.o.-Modus ersetzt Tabellenform
Dienstag 24.11.20 10:06 Uhr|Autor: Münchner Merkur (Süd) / Redaktion München Süd560
Auch im Kreis Zugspitze wird der Ligapokal im kommenden Jahr direkt mit der K.o.-Phase weitergeführt. Foto: Roland Halmel

Ligapokal Zugspitze: Direkter K.o.-Modus ersetzt Tabellenform

Kreis Zugspitze bricht Vorrunde vorzeitig ab
Wie bereits erwartet, kann auch im Kreis Zugspitze der Ligapokal nicht wie geplant fortgeführt werden. Ab 2021 geht es direkt mit der K.o.-Phase weiter.


Landkreis Die Entscheidung kommt nicht ganz überraschend: Der Bayerische Fußballverband (BFV) kann den Spielbetrieb des neu geschaffenen Ligapokal-Wettbewerbs auch im Kreis Zugspitze nicht in der geplanten Form durchführen. „Die hohen Inzidenzzahlen und das dadurch von der Bayerischen Staatsregierung ausgesprochene Spielverbot bis Ende November machen den eigentlich angedachten Ablauf unmöglich“, teilte Heinz Eckl jetzt mit. 

Vorrunde des Ligapokals wird ersatzlos abgebrochen

Der Kreisspielleiter aus Altenstadt beruft sich auf einen Passus in den Durchführungsbestimmungen, nach dem in besonderen Fällen – wie beispielsweise jetzt aufgrund der Corona-Pandemie – Änderungen am Ablauf und Modus vorgenommen werden können. Deshalb habe der Kreisausschuss beschlossen, die derzeitige Vorrunde des Ligapokals abzubrechen. „Alle noch nicht absolvierten Partien entfallen ersatzlos“, erklärt Eckl. Außerdem werde im Bereich der Kreisliga und Kreisklasse die mit 28 beziehungsweise 32 Klubs geplante Zwischenrunde gestrichen.

Wettbewerb wird im K.o.-Modus weitergeführt 

Stattdessen wurden die Abschlusstabellen in den einzelnen Gruppen anhand einer Quotientenregelung mit Hilfe der Wertung der absolvierten Partien und der amtlichen Tabelle festgelegt (siehe unten). Außerdem wird der Wettbewerb im K.o.-Modus weitergeführt. Die Achtelfinalpaarungen sollen am ersten März-Wochenende 2021 stattfinden. „Dafür qualifizieren sich die Tabellenplätze 1 bis 3 aus alle fünf Gruppen sowie der beste Tabellenvierte aus allen fünf Gruppen“, klärt der BFV-Funktionär. Das Heimrecht wurde den acht Mannschaften mit den besten Quotienten zugesprochen; die Auslosung der Paarungen kam über zwei regional eingeteilte Töpfe zustande.

Finalspiele sollen am Ostersonntag stattfinden 

Die Halbfinals sollen am dritten März-Wochenende 2021 ausgetragen werden; die Finalspiele finden am Ostermontag, 5. April 2021, statt. „Die Sieger steigen in die nächsthöhere Liga auf, sofern sie in ihrer bisherigen Spielklasse nicht auf einem Abstiegsplatz in der Tabelle stehen“, sagt der Altenstadter.

Bei sämtlichen Ligapokal-Duellen gilt, dass bei einem Unentschieden nach 90 Minuten das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen muss. Ausnahmefall sind die A-Klassen: Hier möchte der BFV ein zweitägiges Turnier für die Abwicklung von Viertel- und Halbfinalpaarungen ausrichten. 

Eckl: „Muss der Ligapokal abgebrochen werden, entfällt zusätzliche Aufstiegsmöglichkeit.“

Allerdings hat sich der Verband vorsichtshalber schon mal für den Fall gewappnet, dass Corona den Spielbetrieb auch im kommenden Jahr noch behindern wird. Eckl: „Muss der Ligapokal in 2021 abgebrochen werden, entfällt diese zusätzliche Aufstiegsmöglichkeit.“ 

(tw)


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Fürstenfeldbrucker Tagblatt / Dieter Metzler - vor
Bezirksliga Oberbayern Süd
Stehen nicht mehr beim SCU an der Seitenlinie: Victor Medeleanu (l.) und sein Co-Trainer Bernd Schrock.  Metzler
SC Unterpfaffenhofen entlässt Trainer-Duo - aus Kostengründen

Überraschende Personalentscheidung beim Bezirksligisten

Bezirksligist FC Unterpfaffenhofen hat die bittere Konsequenz aus der finanziell schwierigen Situation gezogen und hat das Trainergespann der ersten Mannschaft entlassen.

Münchner Merkur / Jonas Weber - vor
Regionalliga Bayern
Uli Fries genießt den Ausklang seiner Karriere beim TSV Allach München. 
TSV-Allach-Motor Uli Fries: „Diese Saison könnte meine letzte sein“ 

Fries: „ Ich habe mich nie für das Geld im Fußball interessiert“

Uli Fries spielt mit dem Gedanken seine Karriere diese Saison beim TSV Allach zu beenden. Fries genießt den Ausklang bei seinem Herzens-Verein.

Mathias Willmerdinger - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Bundeskanzlerin Angela Merkel (li.)und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder erklären die bis 14. Februar getroffenen Beschlüsse.
Amateursport weiter im Abseits: Stillstand bis 14. Februar ausgeweitet

Harte Geduldsprobe: Der Lockdown wird wieder einmal verlängert

Mittlerweile ist es traurige Gewohnheit: Der sogenannte "Lockdown" ist erneut verlängert worden. Bis zum 14. Februar soll die Bevölkerung weiterhin Kontakte auf ein Minimum herunterfahren ...

Münchner Merkur (Würmtal) / Michael Grözinger - vor
Bezirksliga Oberbayern Süd
An vielen kleinen Stellschrauben gedreht: Davide Taurino hat den TSV Neuried seit 2014 maßgeblich geprägt.
Paukenschlag beim TSV Neuried: Trainer Davide Taurino hört auf

Mit sofortiger Wirkung

Das kommt aus dem Nichts: Davide Taurino, Trainer, Sportlicher Leiter und Mann für alles bei Fußball-Bezirksligist TSV Neuried, hört auf. Mit sofortiger Wirkung.

Münchner Merkur (Nord) / Roland Halmel - vor
A-Klasse 1
Bilder, die wir so schnell nicht wieder sehen werden.
Corona und Re-Start - „Geplanter Start nicht haltbar“ 

Amateurspiele in weiter Ferne

Amateurspiele in weiter Ferne. Laut Heinz Eckl, Kreisspielleiter, ist der geplante Start Anfang März nicht haltbar. Zu hohe Infektionszahlen und neue Mutationen sind der Grund.

Münchner Merkur (Nord) / Redaktion München Nord - vor
Regionalliga Bayern
Rainer Koch zieht trotz Corona ein positives Jahresfazit.
Rainer Koch: „Verband und Vereine gehen Seite an Seite durch die Krise“ 

Zuspruch für BFV-Entscheidungen noch einmal gestiegen.

Der Zuspruch für BFV-Kurs während der Pandemie ist von Seite der Funktionäre  gestiegen. Präsident Koch ist überzeugt von der Zusammenarbeit zwischen Verband und Vereinen. ...

Ebersberger Zeitung / Redaktion Ebersberg - vor
Regionalliga Bayern
Steilpass für den BFV-Kurs. Die Umfrageergebnisse geben dem Verband und seiner Vorgehensweise recht. 
Zuspruch der Vereine für Entscheidung pro Saisonfortführung steigt weiter

Große Mehrheit will Spielzeit nicht abbrechen

Der Zuspruch der Fußball-Vereine für die BFV-Entscheidung im Frühjahr 2020, die Saison 2019/20 nicht abzubrechen, sondern bis Sommer 2021 sportlich zu Ende bringen zu wollen, ist noch einmal gestiegen. ...

Miesbacher Merkur / Roland Halmel - vor
Kreisliga 1
Wann und ob es mit dem Ligapokal weiter geht, weiß leider keiner.
Kreisspielleiter Eckl: „Es ist sehr schwer, aktuell etwas zu planen“

Heinz Eckl im Interview

Kreisspielleiter Heinz Eckl spricht über die Saisonplanung und hofft auf einen Re-Start im März. Merkt allerdings auch an, dass der Fußball nicht im Vordergrund steht.

Fürstenfeldbrucker Tagblatt / - vor
Landesliga Bayern Südwest
Lukas Kopyciokwird ein Weikertshofener.
SC Oberweikertshofen krallt sich Olchings Motor Lukas Kopyciok

Verstärkung fürs die Zentrale

In der Pause tut sich doch was: Bezirksligist Oberweikersthofen verstärkt sich mit Lukas Kopyciok.

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Wann wieder Fußball gespielt werden darf, ist aktuell nicht absehbar
BFV plant Anpassung: Keine Corona-Absagen mehr auf Verdacht

Wie FuPa erfahren hat, soll Ausfällen aufgrund von Corona-Verdachtsfällen der Riegel vorgeschoben werden ++++ Nächste Woche will Verbandsspitze “Grundsätzliches zum weiteren Fortgang” besprechen

Wann wieder Fußball gespielt werden darf, steht ...

Tabelle
1. Brunnthal (Auf) 2238 50
2. Oberw.hofen (Ab) 2319 44
3. FC Penzberg 2128 43
4. BCF Wolfrats (Ab) 2319 40
5. TSV Neuried (Ab) 2311 36
6. SV Aubing 2313 35
7. SC Pöcking (Auf) 23-8 33
8. MTV Berg 224 31
9. SV Raisting 221 29
10. FC Hertha Mü 22-9 29
11. FC Kosova (Auf) 220 28
12. SC U-pfaffen 21-19 23
13. FC Anadolu 22-6 22
14. Phönix MUC 23-30 15
15. Herakles SV 22-61 10
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich