Markania überrascht, Weitmar 09 scheitert knapp
Donnerstag 19.10.17 22:02 Uhr|Autor: André Nückel 528
F: Nückel

Markania überrascht, Weitmar 09 scheitert knapp

A-Ligist trumpfen im Pokal groß auf, doch nur Markania Bochum kommt auch weiter
Die DJK Markania Bochum hat auf der heimischen Asche für eine Überraschung gesorgt und im Kreispokal Hedefspor Hattingen rausgeworfen. Weitmar 45 setzte sich indes erst im Elfmeterschießen beim Lokalrivalen Weitmar 09 durch.


Es hätte das perfekte Geburtstagsgeschenk für Nico Brüggemann sein können: Der Trainer empfing mit Blau-Weiß Weitmar 09 den Lokalrivalen Weitmar 45 in der dritten Kreispokalrunde. Der A-Ligist zwang die Auswahl von Axel Sundermann in das Elfmeterschießen. Dort behielt der Bezirksligist jedoch die Nerven und setzte sich denkbar knapp mit 5:4 durch. Im Achtelfinale trifft 45 nun auf den Sieger aus der Partie SG Hill Hattingen gegen FC Neuruhrort.

Weitmar-09-Trainer Nico Brüggemann über die Partie: "Ich denke, dass wir heute die richtige Trotzreaktion gezeigt haben. Wir haben am Anfang den Gegner mit unseren Offensivaktionen überrascht und hatten durch Dominik Bierwagen und Philipp Stambor zwei riesen Möglichkeiten zur Führung, die wir leider ausgelassen haben. Dann hat sich die Partie so entwickelt, wie wir das erwartet haben: viel Ballbesitz für die 45er, aber daraus haben die Gäste wenig gemacht. Im Prinzip haben sie bis zum Ende relativ wenig zustande bekommen. Wir standen defensiv sehr gut und haben relativ wenig zu gelassen. Darunter hat natürlich unser Offensivspiel gelitten, aber unser Ziel war ja, eine Überraschung zu schaffen. Vielleicht durch das Elfmeterschießen oder eine Standardsituation, aber en Achtungserfolg haben wir heute trotz Niederlage geschafft - gerade unter dem Eindruck der Vorwoche. Wir können richtig stolz sein auf unsere Leistung. Wir müssen zusehen, dass wir am Sonntag diese Leistung gegen die zweite Mannschaft von 45 bestätigen und auch da etwas mitnehmen."


SV Blau-Weiß Weitmar 09 – SC Weitmar 45 4:5 nach Elfmeterschießen

SV Blau-Weiß Weitmar 09: Tim Fischer, Sebastian Happe, Marc Hiroki Te Kamp, Jan Sebastian Gantenberg, Fabian Hellwig, Alexei Nowototschin (76. Nicolas Hoffmann), Robin Sandhowe, Max Runge, Marc Steiner, Philipp Stambor (57. Louis Zimmermann), Dominik Bierwagen - Trainer: Nico Brüggemann - Trainer: Cem Dikme
SC Weitmar 45: Malik Witt, Cihan Göksen, Eric Sebastian Scharpenberg, Valentin Dahms, Steven Murru, Dustin Bialas (63. Benedikt Siebrecht), Nick Neuber, Jan-Paul Vitt, Pascal Körber, Luca Cedric Uslaub (72. Stefan Stojcevic), Lucca Scheuren (81. Yaser Omidvand) - Trainer: Axel Sundermann - Trainer: Frank Grieswald
Schiedsrichter: Oliver Nolte () - Zuschauer: 150
Tore: Fehlanzeige


Hat dieser Signalwirkung auf die Liga? Das wünscht sich Christian Hohaus mit Sicherheit, denn in der A1 läuft es für Markania Bochum nicht rund. Gegen den Bezirksligisten Hedefspor Hattingen schlugen Konstantin Wahl (8.) und Sebastian Schmitt (25.) früh zu. Im zweiten Durchgang verpassten die Gastgeber eine ruhige Schlussphase. Kewin Bilgen verkürzte (78.) und in der Folge scheiterte Wahl gar noch am Punkt (83.), aber am 2:1-Sieg sollte sich nichts mehr ändern.

Auf Markania wartet nun der TuS Querenburg oder Rivale Bochum-Vöde.


Christian Hohaus war entsprechend mit der Leistung zufrieden und blickt nach vorne: "Nach einem verdienten Sieg heute im Pokal gegen Hedefspor wollen wir natürlich den Hebel umlegen, um in der Meisterschaft tabellarisch Boden gut zu machen. Ich werde den Jungs beide Daumen drücken, da Ich urlaubstechnisch nicht vor Ort sein werde. Mit der heutigen gezeigten Leistung, bin Ich in Hinblick auf Sonntag sehr zuversichtlich."

DJK Markania Bochum – Hedefspor Hattingen 2:1
DJK Markania Bochum: Dominik Bautz, Pascal Figge, Sebastian Switala, Tony Herbst, Dustin Buczyk, Marcel Buczyk, Sebastian Schmitt (66. Tim Bukowian), Fabien Süss (89. Gregor Przytulla), Sascha Schneider, Konstantin Wahl, Andreas Hucht - Trainer: Christian Hohaus
Hedefspor Hattingen: Justin Timme, Fehmi Colak, Mert Özkan, Menav Derin, Hakan Osma, Kewin Darius Bilgen, Bethel Ortj, Aleksander Mertens (65. Mustafa Ates), Akin Recber, Emmanuel Chukwuebuka Abaraonye, Berk Özkan - Trainer: Wolfgang Westerkamp
Schiedsrichter: Thomas Volmer () - Zuschauer: 50
Tore: 1:0 Konstantin Wahl (6.), 2:0 Sebastian Schmitt (25.), 2:1 Kewin Darius Bilgen (78.)


Folgt uns auf Facebookwww.facebook.com/FuPaRuhrgebiet 

Vorlagen, Karten und Co. - diese Tipps bringen dich in die Elf der Wochehttps://www.fupa.net/berichte/oberliga-westfalen-so-schaffst-du-es-in-die-elf-der-woche-911476.html@ruhrgebiet 

Warum eure Liveticker so hilfreich sind und ihr Prämienpunkte geschenkt bekommthttps://www.fupa.net/berichte/oberliga-westfalen-wieso-eure-liveticker-so-wichtig-sind-495314.html@ruhrgebiet


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Tabelle
1. DJK Wattens. (Auf) 3062 73
2. Wanne 11 3077 66
3. SC Weitmar 3024 59
4. SG Welper (Auf) 3029 58
5. FC Altenbo. 3017 54
6. SV Herbede 3014 45
7. Phönix Boch. 30-20 44
8. TuSHattingen 301 42
9. TuS Heven 30-13 38
10. CSV Bochum (Ab) 30-2 37
11. Adler Riemke (Auf) 30-11 35
12. TuS Harpen 30-11 35
13. Kaltehardt 30-31 29
14. SW Eppendorf 30-43 24
15. Neuruhrort 30-53 20
16. BV Herne-Süd 30-40 19
17. Hedefspor zg. (Ab) 00 0
  Fortuna 31 zg. 00 0
Rückzug: Hedefspor Hattingen, Fortuna Herne
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich