"Hochintensiv": Gebenbachs weiße Weste mit ersten Flecken
Samstag 06.04.19 18:49 Uhr|Autor: Mathias Willmerdinger 1.363
Zarko Poznic (mi.) und seine Großbardorfer Kollegen trotzten dem Tabellenführer einen Zähler ab. Der Defensivmann musste allerdings früh vom Feld. F: Anders

"Hochintensiv": Gebenbachs weiße Weste mit ersten Flecken

28. Spieltag - Samstag: DJK Gebenbach - TSV Großbardorf 0:0
DJK Gebenbach: Michael Nitzbon, Julian Ceesay, Oliver Gorgiev, Andre Biermeier, Johannes Böhm, Jan Fischer, Dominik Haller, Timo Kohler, Jonas Lindner (72. Fabio Pirner), Niko Becker, Marco Seifert - Trainer: Faruk Maloku
TSV Großbardorf: Christian Dietz, Markus Kirchner, Ronny Mangold, Maximilian Zang, Zarko Poznic (8. André Rieß), Dominik Zehe, Lukas Illig, Florian Dietz, Stefan Piecha, Tobias Fleischer (73. Björn Schönwiesner), Simon Snaschel (90. Maximilian Mosandl) - Trainer: André Betz
Schiedsrichter: Florian Riepl (Altenerding) - Zuschauer: 550


Die Siegesserie der DJK Gebenbach ist gerissen, im Heimspiel gegen die Gallier aus Großbardof musste sich der Tabellenführer mit einem torlosen Remis begnügen. Damit bauten die Oberpfälzer ihre Spitzenposition aber sogar aus, weil sich Titelrivale Aubstadt zuhause überraschend den Würzburger Kickers II mit 1:3 geschlagen geben musste.

Zum Spiel: In der 22. Minute hatten die Heimfans den Torschrei schon auf den Lippen, ein Freistoß von Dominik Haller auf Timo Kohler rutschte durch, die Gäste konnten aber das Leder noch von der Linie kratzen. Bardorf war aber auch immer wieder gefährlich, ein Treffer wollte beiden Teams aber vor dem Seitenwechsel nicht gelingen. Nach der Pause drückte Gebenbach aufs Tempo. In der 67. Minute hatte Marco Seifert TSV-Keeper Christian Dietz schon umkurvt, aber aus spitzem Winkel schob er das Leder am Kasten vorbei. Auch die Schlussoffensive brachte den Hausherren nichts mehr ein und so blieb es am Ende bei der Nullnummer. Großbardorf konnte sich mit dem Punktgewinn bei der bis dato nach der Winterpause blitzsauberen Maloku-Elf für das 2:6-Debakel vergangene Woche gegen Eltersdorf rehabilitieren. "Es war ein hochintensives Spiel, Großbardorf hatte sich top auf uns eingestellt. Erst in der zweiten Hälfte sind wir dominanter geworden, haben aber drei, vier Topchancen ausgelassen. Zum Schluss hatte Fabio Pirner den Lucky-Punch noch auf dem Schlappen, aber es sollte heute nicht sein. Ein super Spiel meiner Mannschaft, nur die Chancenverwertung kann ich meinen Jungs ankreiden. Großbardorf hat immer wieder saugerfährlich nach vorne kombiniert und uns alles abverlangt", resümierte Gebenbachs Coach Faruk Maloku.
FOTOS DJK Gebenbach - TSV Großbardorf

Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Christian Kurth - vor
Regionalliga Bayern
Wo wird 2020 noch gespielt?

Unsere Deutschlandkarte zeigt euch den aktuellen Trend

21 Landesverbände müssen die durchaus schwierige Entscheidung treffen, ob sie vorzeitig die Winterpause einläuten sollen. Im November ist der Spielbetrieb unterhalb der Regionalligen ohnehin ausge ...

PM / red - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Trotz Krise: BFV erhöht die Gebühren

Ab dem 1. Januar 2021 müssen die Vereine eine Erhöhung um 1,4 Prozent in Kauf nehmen

Das wird die Vereine sicher nicht freuen: Obwohl der Amateurfußball im Moment schlicht nicht stattfinden darf und es Klubs gibt, die 2020 kein einziges Ligaspiel be ...

Münchner Merkur / Christoph Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Streetworker Max Rabe warnt: „Manche Kinder haben seit Corona zehn Kilo zugenommen.“
Lockdown im Fußball: „Wir verlieren eine Generation an die Playstation“

Was bedeutet der zweite Lockdown für den Fußball?

Die Bolzplätze und Sportanlagen sind dicht. Der Bayerische Fußball Verband fordert von der Politik, dass zumindest die Kinder spielen dürfen. Doch die Regierung hat keine Reaktion gezeigt. Die Angst ...

Redaktion - vor
Bayernliga Nord
Bekannt für seine spektakulären Paraden: Tugay Akbakla alias "Osmanische Katze".
Die (erwachsene) osmanische Katze

Eltersdorf Schlussmann Tugay Akbakla (23), ein Spaßvogel vor dem Herrn, ist erwachsener geworden und zählt inzwischen zu den besten Torhütern der Bayernliga

Der Bogen war überspannt. Restlos. Bernd Eigner blieb letztlich nichts anderes übrig, als T ...

Thomas Seidl - vor
Bayernliga Nord
Andreas Lengsfeld hat den ASV Cham nach insgesamt sechs Jahren als Spieler, Trainer und sportlicher Leiter verlassen.
Keine gemeinsame Wellenlänge mit Fuhrmann: Lengsfeld hört auf

Chams Ex-Trainer übt Posten als sportlicher Leiter nicht weiter aus und verlässt den Nord-Bayernligisten

Beim Bayernligisten ASV Cham gibt es eine Personalentscheidung zu vermelden: Andreas Lengsfeld wird als sportlicher Leiter nicht weitermachen un ...

Mathias Willmerdinger - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Ministerpräsident Markus Söder spricht sich für noch härtere Maßnahmen im Kampf gegen das Virus aus.
Hoffnung dahin: Keine Lockerungen, kein Teamtraining

Die großen Verbände wie DFB und BFV setzten sich dafür ein, Mannschaftstraining zumindest für Kinder wieder zuzulassen. Daraus wird aber nichts

Es bleibt dabei: Mannschaftstraining ist in Bayern weiterhin nicht gestattet. Der Bayerische Fußball-V ...

FuPa/FIFA - vor
Regionalliga Bayern
VAR light im Anmarsch: Bekommt der Amateurfußball den Video-Beweis?

Der Fußball-Weltverband FIFA will das Video-Schiedsrichter-Konzept weltweit einführen.

Schwerpunkt einer Arbeitsgruppen-Sitzung dazu war nach Angaben des Verbandes die Entwicklung eines "VAR light". Dieses Konzept soll "erschwinglichere VAR-Systeme ...

Helmut Weigerstorfer - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Ein niederbayernweit bekannter Spielgestalter: Giuseppe Cafariello lenkte in seiner Glanzzeit das Bayernliga-Spiel der Spvgg Landshut.
Der klassische Spielmacher - eine aussterbende Gattung?!

Die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einer sagenumwobenen Position +++ Bernhard Robl und Giuseppe Cafariello erzählen von früher +++ Und wie spielen Niederbayern Topteams heute?

Spieler auf dieser Position waren oft das Eintrittsgeld alleine Wer ...

Redaktion - vor
Bayernliga Nord
Michael Jonczy ist zurück auf der Fußballbühne - im Trikot der DJK Gebenbach. Und der 33-Jährige trifft - wie immer eigentlich.
Der faulste Stürmer der Bayernliga

Michael Jonczy hatte seine Karriere eigentlich bereits beendet. Doch jetzt ist er, im Trikot von Gebenbach, zurück - und wie. Der 33-Jährige überzeugt mit Toren, nicht mit Laufkilometern, eigentlich wie schon immer.

Gerade war er mit dem SC Eltersd ...

Arne Steinberg und Wigbert Löer - vor
Regionalliga Bayern
Große Umfrage: Wie viel verdienen Amateurfußballer?

Sie sind Amateure, das heißt: Liebhaber. Doch im deutschen Fußball fließt auch ab der vierten Liga abwärts regelmäßig Geld +++ Mitmachen bei anonymer Umfrage

Wie viel ist es Vereinen zwischen Kreis- und Regionalliga wert, dass Spielerinnen und S ...

Tabelle
1. Aubstadt 3456 76
2. Gebenbach 3441 73
3. Würzburg. FV 3428 66
4. Großbardorf 3428 65
5. Seligenport. (Ab) 3419 62
6. Eltersdorf 3411 53
7. Bayern Hof 349 49
8. DJK Bamberg 345 48
9. Würz.Kickers II 34-9 48
10. TSV Abtswind (Auf) 34-8 45
11. Ansbach 34-9 43
12. Ammerthal 34-1 39
13. ATSV Erlang. (Auf) 34-17 39
14. 1. FC Sand 34-24 35
15. ASV Vach (Auf) 34-31 33
16. FSV Bruck 34-21 31
17. J. Forchheim 34-28 30
18. ASV Neumarkt 34-49 28
Wertung gemäß Direkter Vergleich
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit bereits berücksichtigt.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich