FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 04.12.16 20:40 Uhr|Autor: Volksfreund / volksfreund.de 148
Getümmel vor dem Tor: Die SG DIST gewinnt 2:1 gegen Wißmannsdorf. Foto: privat

DIST kämpft sich aus dem Strudel

Kreisliga B-2: SG DIST/Röhl schlägt SG Wißmannsdorf knapp mit 2:1
Die SG DIST/Röhl hat die Wißmannsdorfer Gäste am Sonntag mit 2:1 niedergerungen. Wißmannsdorf erzielte kurz vor Schluss noch den Anschlussstreffer, doch der kam zu spät.

Auf einem schwer zu bespielenden Hartplatz in Idenheim sind die heimische SG DIST und auch die SG Wißmannsdorf am Sonntag anfangs bemüht gewesen, möglichst keine Fehler zu machen. Manches schien dem Zufall geschuldet und wenn dann mal eine Spielsituation Furioses erwarten ließ, wurde dies von der verteidigenden Mannschaft im Übereifer notfalls mit einem Foul und der damit verbundenen gelben Karte gestoppt. Der von der SG DIST in den vorigen Spielen gezeigte konstruktive Spielaufbau war diesmal nicht zu sehen.

Wie aus heiterem Himmel fiel in der 29. Minute das 1:0 für die Heimmannschaft, als nach einem Pressschlag der Ball vor die Füße von Sascha Schrodt und Benni Göbel fiel und Göbel humorlos einnetzte.

Die Wißmannsdorfer versuchten zwar, bis zur Halbzeit ein konstruktiverses Spiel aufzuziehen, doch dies gelang nicht.

Nach Beginn der zweiten Halbzeit nahmen die Gastgeber das Heft mehr und mehr in die Hand und drängten auf eine baldige Entscheidung. Dennoch war immer wieder Gefahr angesagt, wenn die Gäste über die Mittellinie versuchten, zum Ausgleich zu kommen.

Nach einer schnellen Kombination von Uwe Maas und Jochen Schilz auf der linken Außenbahn gelang es DIST mit einem satten Schuss von Schilz, das 2:0 zu erzielen und damit - zu diesem Zeitpunkt nahezu sicher scheinend - den Sack zuzumachen.

Doch statt weiter das Spiel souverän zu gestalten, geriet Dahlem-Idenheim-Sülm-Trimport/Röhl am Ende noch mal ins Schwimmen, nachdem ein direkter Freistoß von Andre Hommerding durch Freund und Feind hindurch im langen Eck einschlug (2:1, 86.).

Ein schon sicher geglaubter Sieg musste in der 90. Minute durch den DISTer Torhüter Daniel Milbach gerettet werden: Einen fulminanten Schuss von Wißmannsdorfers Kapitän Hommerding kratzte er noch aus dem Winkel.

Vor der Winterpause hat sich der Aufsteiger DIST damit ein wenig Luft verschafft.

Wißmannsdorfs Co-Trainer Thomas Neuhaus meinte: "Wir sind recht gut ins Spiel gekommen, haben es geschafft, dass die DISTer nicht ihr Kombinationsspiel aufziehen konnten und liegen dann durch ein Tor, welches meiner Meinung nach stark nach Abseits roch, zurück. In der zweiten Halbzeit versuchten wir, das Blatt zu wenden, doch der Gastgeber wurde stärker und hat alles in allem verdient gewonnen."
Claudio Zornio, Trainer der SG DIST schimpfte direkt nach dem Spiel: "Meine Mannschaft hat in der ersten Halbzeit nichts von dem umgesetzt, was ich ihr vorher gesagt habe." Er war dennoch glücklich, "dass sich dies im Laufe des Spieles geändert hat und wir diesen Sieg - am Ende auch verdient - eingefahren haben. Ich glaube, wir sind alle froh, dass wir jetzt erst einmal eine Pause haben." 

SG DIST/Röhl - SG Wißmannsdorf/K/B 2:1 (1:0)
SG DIST/Röhl: Daniel Milbach, Julian Bier, Stefan Nikolay, Philipp Bier, Benjamin Göbel, Jochen Schilz, Dennis Scholer, Markus Werner, Sascha Schrodt (80. Nadir Ramadani), Uwe Maas (90. Björn Farsch), Timo Weides (50. Rüdiger Kempf)
SG Wißmannsdorf/Koosbüsch/Biersdorf: Stefan Schomer, Christian Reuter, Thomas Hoffmann, Arkadiusz Koltunski, Stefan Snuggles Neuhaus, Kevin Müller (45. Thomas Hoffmann), Marcel Seute, Andre Hommerding, Pascal Gillen, Stefan Rausch, Sebastian Neuhaus
Schiedsrichter: Wolfgang Köhler - Zuschauer: 120
Tore: 1:0 Benjamin Göbel (29.), 2:0 Jochen Schilz (64.), 2:1 Andre Hommerding (86.)

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
26.06.2017 - 2.067

Wer spielt in der kommenden Saison wo?

Die Staffeleinteilung im Fußballkreis Eifel ist schon offiziell.

13.06.2017 - 1.751

Wer kommt? Wer geht?

Roth-Kalenborn und Berndorf mit neuen Übungsleitern.

01.07.2017 - 1.334

Mit Kreativität gegen Spielerschwund

Mehr Schiedsrichter, aber weniger Mannschaften: So stellt sich die Situation im Fußball-Spielkreis Eifel vor Beginn der Saison 2017/18 dar.

18.05.2017 - 557

SG DIST: Ein Aufsteiger als Favoritenschreck

Die SG DIST schießt den SV Schleid aus den (sicher geglaubten) Titelträumen.

02.06.2017 - 370

Happy-End beim FCM

Aufsteiger FC Metterich plant für die neue B-Liga-Saison.

14.09.2017 - 273

Kreisliga B-2 Eifel - Der 4. Spieltag

Alle Spiele des 4. Spieltags in der Übersicht