Vereinsverwaltung
Suche
Montag 17.04.17 19:45 Uhr|Autor: Patrick Radtke
192
F: Volkhard Patten

Die Sektkorken knallen

Kreisliga A: Dostlukspor Bottrop macht den SC Oberhausen zum Meister.
Jubel beim SC Oberhausen! Ohne am Ostermontag selbst im Einsatz gewesen zu sein, feierten die Kicker des Spielclubs die Meisterschaft in der Kreisliga A. Grund hierfür ist eine erneut starke Leistung von Dostlukspor Bottrop, dass den SC Buschhausen besiegte und nun auf Rang zwei in der Rückrundentabelle liegt. Im Keller ist Schwarz-Weiß Alstaden der große Gewinner des Spieltages. Die Krisen des SC Glück-Auf Sterkrade und des SV Rhenania Bottrop nahmen hingegen kein Ende.

BW Oberhausen-Lirich II - DJK Arminia Lirich 1920 5:2
Kann Blau Weiß Oberhausen-Lirich II den Abstieg in die Kreisliga B etwa doch noch verhindern? Nach dem 21. Spieltag war BWO schon längst abgeschrieben. Doch nach sieben Punkten aus den vergangenen beiden Spielen, besteht plötzlich wieder ein minimaler Hoffnungsschimmer. Zehn Punkte sind es dennoch noch auf das rettende Ufer. Mit der DJK Arminia Lirich wurde ein Gegner geschlagen, der zuvor in der oberen Tabellenhälfte stand. Im ersten Spielabschnitt verwöhnten die beiden Mannschaften die knapp 90 Zuschauer nicht gerade. In der zweiten Hälfte krachte es dann aber so richtig. Sandro Garcia Melian war nach dem Wiederanpfiff hellwach und brachte den Tabellenvorletzten in Front. BWO spielte nun mit breiter Brust auf, Baris Karacali erhöhte in der 66. Minute auf 2:0. Die Heimmannschaft war noch am jubeln, da war die DJK schon wieder im Spiel. Maurice Nellessen hielt die Punkte auf einen Punkt aufrecht - diese Freude hielt jedoch nicht lange. Spätestens mit dem 3:1 von Ahmet Dag war das Match entschieden. In der Folge schraubte Blau-Weiß das Ergebnis im Derby sogar noch in die Höhe.

Die DJK fällt auf Rang Acht, hat aber weiterhin neun Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.


Schiedsrichter: Frank Breil (BSV O'hausen) - Zuschauer: 90
Tore: 1:0 Sandro Garcia Melian (49.), 2:0 Baris Karacali (66.), 2:1 Maurice Nellesen (67.), 3:1 Ahmet Dag (79.), 4:1 Ahmet Dag (83.), 5:1 Mehmet Kaya (88.), 5:2 Christian Fänger (90.)


FC Sterkrade 72 - DJK Arminia Klosterhardt II 1:2
Die DJK Arminia Klosterhardt II ist neben dem SC Oberhausen der Gewinner des Spieltages! Durch den knappen 2:1-Erfolg springt Stekrrade auf Rang fünf und überholte somit gleich drei Vereine. Für die Klosterhardter war es der dritte Sieg in Folge, der FC ist hingegen schon seit drei Partien ohne Erfolg. Vielleicht wäre es anders gelaufen, wenn Sterkrade die Führung von Sebastian Giesen mit in die Pause gerettet hätte. Durch den Ausgleich von Delowan Nawzad ging es nach der Pause jedoch wieder bei Null los. Für Nazwad war es der zweite Treffer im vierten Spiel für die Zweitvertretung der Arminen. Zehn Minuten vor Schluss sorgte Mittelfeldmann Jens Bergforth sogar noch für den Sieg der Gäste. 


Schiedsrichter: Marc Salfeld - Zuschauer: 60
Tore: 1:0 Sebastian Giesen (32.), 1:1 Delowan Nawzad (42.), 1:2 Jens Bergforth (80.)


Dostlukspor Bottrop - SC Buschhausen 1912 2:1
Es war ein gefühltes Spitzenspiel, auch wenn Dostlukspor Bottrop vor dem Spiel 31 Punkte weniger auf dem Konto hatte als der SC Buschhausen. Doch aktuell steht Dostlukspor groß auf und steht in der Rückrundentabelle durch den 2:1-Sieg sogar auf Position zwei - und somit einen Platz vor dem SC Buschhausen. Zunächst legte Buschhausen enorme Effizienz an den Tag. Timo Hendel bewies in der 12. Minute erneut seine Torjägerqualitäten und erzielte mit der zweiten Torchance sein 21. Tor. 

In der Folge übernahm Dostlukspor die Spielkontrolle, verpasste es aber, sich wirklich gefährliche Möglichkeiten herauszuspielen. Im zweiten Spielabschnitt boten sich Hendel und David Fojcik große Chancen zum Erhöhen. Die Entscheidung besorgte Buschhausen jedoch nicht. Vielmehr kam Dorstlukspor zurück in die Partie. In der 56. Minute legte Ramadan Ibrahim auf Samet Güldü auf, der zum Ausgleich traf. Amanuel Haile traf zwölf Minuten später nach Vorlage von Tolgahan Güngör zur Führung. Buschhausen schien geschockt und kam nicht mehr zurück in die Partie: "Wir haben den Kampf irgendwann in der zweiten Halbzeit nicht mehr angenommen und wenn man nicht bis zur letzte Minute konzentriert ist, dann verliert man unter'm Strich", sagte SCB-Coach Dennis Washofer dem Internetportal aufmplatz.net. 

Der Sieg Dostlukspors hat eine enorme Bedeutung: Zum einen hat die Truppe von Coach Ucar Can nun schon neun Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz und den Klassenerhalt somit so gut wie sicher und zum anderen ist der SC Oberhausen nun auch offiziell Meister in der Kreisklasse A! Neunzehn Punkte Vorsprung sind bei sechs ausbleibenden Spielen nicht mehr aufzuholen.


Schiedsrichter: Marvin Peter Bihler (Rhenania ) - Zuschauer: 50
Tore: 0:1 Timo Hendel (12.), 1:1 Samet Güldü (55.), 2:1 Amanuel Haile (67.)


TSV Safakspor Oberhausen - VfR 08 Oberhausen 3:2
Acht Spiele in Serie war der TSV Safakspor ohne Sieg. Dies hat nun ein Ende! Mehr als ein Lebenszeichen im Abstiegskampf wird der Sieg gegen den VfR Oberhausen aber wohl nicht sein. Dennoch zeigt das Schlusslicht, dass es noch nicht aufgegeben hat und bis zum Schluss ein unangenehmer Gegner sein wird. Alkan Candan wurde ganz klar zum Matchwinner in diesem Spiel. Mit seinen Saisontoren elf und zwölf führte er seinen TSV zum Sieg, nachdem die 08er zwischendurch ausgeglichen hatten. Safakspors Abstand auf Position 13 beträgt zehn Punkte, der VfR fällt auf Rang sieben.


Schiedsrichter: Florian Nakot (TB O'hausen) - Zuschauer: 30
Tore: 1:0 Harun Al (42.), 1:1 Dennis Buchholz (52.), 2:1 Alkan Candan (54.), 3:1 Alkan Candan (84.), 3:2 Paul Schendzielorz (90.)


Glück-Auf Sterkrade - Schwarz-Weiß Alstaden 1:3
Die Krise des SC Glück-Auf Sterkrade geht weiter. Durch die Niederlage gegen Schwarz-Weiß Alstaden ist Glück-Auf nun schon seit acht Spielen ohne Sieg. Lediglich die Schwäche der anderen Vereine, lässt den SC weiterhin sechs Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz haben. Glück-Aufs Coach Marco Allekotte sagte vor der Partie, dass man dem SC anmerken müsse, die Situation klar ist. Dies gelang gegen den direkten Konkurrenten im Tabellenkeller jedoch nicht. Sascha Schnecker traf in der 24. Minute zum 1:0 für Alstaden und besorgte in der 38. Minute die erneute Führung. Zwischendurch hatte Sterkrades Torjäger Alexander Kühnen ausgeglichen. Im zweiten Spielabschnitt wollte Glück-Auf wieder herankommen. Denn bei einem Sieg wäre Alstaden bis auf sieben Punkte distanziert wurden. Nun ist es nur noch ein Zähler. Denn Dominik Lindemann machte in der 67. Minute den Deckel auf die Partie.


Schiedsrichter: Bektas Bicici (Arm. Lirich) - Zuschauer: 50
Tore: 0:1 Sascha Schnecker (24.), 1:1 Alexander Kühnen (29.), 1:2 Sascha Schnecker (38.), 1:3 Dominik Lindemann (67.)


DJK Adler Oberhausen - SV Rhenania Bottrop 3:3
Was war das für ein Abstiegsduell! Die DJK Adler Oberhausen und der SV Rhenania Bottrop schenkten sich gar nichts - klar, denn es ging für beide Mannschaften um alles. Die Adler hatten zuvor fünf Spiele in Folge verloren und mussten nach dem 0:9 den Rücktritt ihres Coaches Marko Schmidt hinnehmen. Für ihn stand Manfred Melzer an der Seitenlinie, war jedoch trotz des Punktes ernüchtert.


"Es ist schwierig Motivation reinzukriegen, wenn sich die Mannschaft ohnehin auflösen wird. Über 90 Prozent der Spieler den Verein verlassen werden und die Spieler gedanklich bereits bei anderen Vereinen sind. Ich mache hier noch sechs Spiele weiter, damit der Verein die Chance hat weiterhin in der Kreisliga A zu spielen. Und ich mache das deshalb, weil der Verein uns damals hier die Chance gegeben hat. Im Moment ist das nur eine Quälerei, da wir nur noch wenige Spieler haben und nicht trainieren."", war Melzer gegenüber aufmplatz.net frustriert. 

Gino Große-Kreul und Sven Ingler ließen die Herzen der Anhänger Rhenanias hochschlagen. Denn auch die Bottroper brauchen jeden Punkt, liegen sie doch auf dem ersten Abstiegsplatz. Warum dies so ist, zeigten die Minuten 31 bis 33. Nur diese zwei Zeigerumdrehungen brauchten die Adler, um aus dem Rückstand ein Gleichstand zu machen. Es ging weiter auf und ab. Gino Große-Kreul traf vom Punkt zur erneuten Führung, Joel Kahlen glich aus. 

Die Adler behalten somit sechs Punkte Vorsprung auf Rhenania und somit den ersten Abstiegsplatz.
Schiedsrichter: Sebastian Michalik (GW Holten) - Zuschauer: 50
Tore: 0:1 Gino Große-Kreul (12.), 0:2 Sven Ingler (27.), 1:2 Marco Praßni (31.), 2:2 Michael Motz (33.), 2:3 Gino Große-Kreul (67. Foulelfmeter), 3:3 Joel Kahlen (73.)

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
09.08.2017 - 1.351

2000 Spiele für einen Abbruch

DFB-Bilanz zum Amateurfußball

17.06.2017 - 1.000

Spielclub schnappt sich sechs Neue

Der SC Oberhausen rüstet für die Bezirksliga weiter auf.

03.08.2017 - 733

Erste Runde des Frauen-Niederrheinpokals ausgelost

Titelverteidiger SV Walbeck tritt beim VfL Repelen an

27.07.2017 - 712

Oberhausen: 1. Runde im Kreispokal steht

Am 13. August wird gespielt

17.08.2017 - 704

Vrasselts Kapitän Geurtsen in Bocholt kurz bewusstlos

Bezirksliga-Gruppe 6, 2. Spieltag: Der VfB Bottrop stürmt an die Spitze, auch Dingden und TuB Bocholt haben als Aufsteiger die volle Punktzahl

18.06.2017 - 691

Sechs Neue für Königshardt II

Kevin Fricke kommt aus Meiderich.

Tabelle
1. SC Oberhaus. 30103 82
2. SC Buschh. 3068 62
3. Conc. Oberh. 3018 56
4. Arm. Kloster II (Ab) 3010 51
5. FC Sterk. 72 (Ab) 304 48
6. Dostlukspor 300 46
7.
SW Alstaden 309 43
8.
VfR Oberha. 30-13 43
9. Arm. Lirich 30-6 41
10.
Königshardt II (Auf) 30-4 40
11.
Sterkr.-Nord II 30-9 38
12.
GA Sterkrade 30-11 33
13.
Rhenania 30-12 33
14.
Adler Oberh. 30-25 33
15. BW Oberhaus. II (Auf) 30-61 18
16. Safakspor 30-71 17
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Allgemeines
Kreisliga A
Elf der Woche wählen: So geht das
DJK Adler Oberhausen DJK Adler OberhausenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Sterkrade 72 FC Sterkrade 72Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
DJK Arminia Lirich 1920 DJK Arminia Lirich 1920Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
Glück-Auf Sterkrade Glück-Auf SterkradeAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Concordia Oberhausen SV Concordia OberhausenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Schwarz-Weiß Alstaden Schwarz-Weiß AlstadenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC Buschhausen 1912 SC Buschhausen 1912Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
Dostlukspor Bottrop Dostlukspor BottropAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Sportfreunde Königshardt Sportfreunde KönigshardtAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Rhenania Bottrop SV Rhenania BottropAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC 1920 Oberhausen SC 1920 OberhausenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfR 08 Oberhausen VfR 08 OberhausenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Spvgg. Sterkrade-Nord Spvgg. Sterkrade-NordAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
BW Oberhausen-Lirich BW Oberhausen-LirichAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Safakspor Oberhausen TSV Safakspor OberhausenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
DJK Arminia Klosterhardt DJK Arminia KlosterhardtAlle Vereins-Nachrichten anzeigen