Das Virus legt den Amateurfußball lahm
Dienstag 27.10.20 23:20 Uhr|Autor: Claus Rosenberg4.851
In den SWFV-Ligen ist vorerst die Luft raus. Bis zum 15. November ist die Fußballsaison unterbrochen. Archivfoto: J. Ferreira

Das Virus legt den Amateurfußball lahm

Südwestdeutscher Fußballverband stoppt ab Donnerstag seine Pflichtspielserien
Region. Bis 15. November wird der Pflichtspielbetrieb im Südwestdeutschen Fußballverband ruhen. Mindestens. Darüber informierte das Präsidium die Vereine.


Auch der Südwestdeutsche Fußballverband stoppt seine offizielle Meisterschaftsserie. Ab Donnerstag, so heißt es in einer Presseerklärung des Präsidiums, wird der „gesamte Pflichtspielbetrieb in allen Spielklassen und im Pokal (Männer, Frauen und Jugend) bis auf Weiteres angehalten.“ Über eine Fortsetzung werde rechtzeitig informiert. Freundschaftsspiele und Trainingsbetrieb seien zulässig, sofern sie nicht den behördlichen Verfügungen widersprechen. 

Abgesetzte Spiele steigen schlagartig von 5 auf 25 Prozent

Bereits vergangene Woche hatte der Saarländische Fußballverband den Spielbetrieb wegen der zugespitzten Corona-Lage im Land unterbrochen. Dem schloss sich nun neben dem SWFV auch der Fußballverband Rheinland an. Das SWFV-Präsidium kündigte nach der Dringlichkeitssitzung an, die Lage regelmäßig in den kommenden Wochen neu zu bewerten. Den Vereinen wurde noch am Abend mitgeteilt, dass erst einmal alle Spiele bis zum 15. November abgesetzt sind. 
In der Pressemitteilung wird der Beschluss ausführlich begründet. So habe sich die Zahl der Corona-Neuinfizierten im Vergleich zur vergangenen Woche innerhalb des Verbandsgebiets fast verdoppelt. Das bedeutete für den Spielbetrieb: Anfang Oktober mussten etwa fünf Prozent der angesetzten Spiele kurzfristig abgesetzt werden. Die Zahl der abgesetzten Spiele stieg in der vergangenen Woche auf 25 Prozent der Spiele an.

Höchste Corona-Warnstufe, unterschiedliche Auflagen

Sodann hätten inzwischen alle Fußballkreise ganz oder teilweise die Corona-Warnstufe Rot. Die Vereine im Kreis Bad Kreuznach erklärten obendrein einstimmig, in der derzeitigen Situation den Spielbetrieb nicht fortzusetzen zu wollen. Im Kreis Birkenfeld ist der Spielbetrieb auf Grundlage einer behördlichen Verfügung bereits eingestellt.
Schließlich bedeuteten die unterschiedlichen Verfügungslagen erhebliche negative Auswirkungen für die Vereine in wirtschaftlicher und organisatorischer Hinsicht.  In der Summe lasse dies keinen weiteren Spielbetrieb zu.

Der Südwestdeutsche Fußballverband hatte sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Erst vergangene Woche tagten die Gremien und kamen zu dem Entschluss, dass die Corona-Sonderregelungen flexibel genug seien, um auf unterschiedlichen kommunalen Anforderungen zu reagieren. In den zurückliegenden Tagen aber färbte sich die Corona-Landkarte im Verbandsgebiet zunehmend rot.

Was passiert mit den verbandsübergreifenden Spielen?

Von der Verbandsliga abwärts sind nun alle Fußballspiele abgesetzt. Noch nicht geäußert haben sich die übergeordneten Verbände, die den Spielbetrieb von der Oberliga aufwärts managen. Es ist aber davon auszugehen, dass wenigstens der Regionalverband Südwest vorerst von einer Fortsetzung des Spielbetriebs absehen wird. Sein Verbandsgebiet erstreckt sich über die Verbände des Saarlands, des Rheinlands und des Südwestdeutschen Fußballverbands, die ihren Spielbetrieb allesamt eingestellt haben.

Von der Pause wird der SWFV – anders als bei der ersten Pandemiewelle im Frühjahr – nicht überrascht. Die Statuten wurden in der Zwischenzeit corona-fest gemacht. Die Spielpläne verfügen über ausreichend Puffer, um sogar wochenlange Spielpausen zu kompensieren. Notfalls entfallen die Playoff-Spiele, die fürs Frühjahr vorgesehen waren. 
Durch die Entwicklungen an der Pandemie-Front werden nun die Stimmen im SWFV bestätigt, die bei der Spielplangestaltung für die luftigere Variante plädierten. Die Spielpause müsste sich nun weit in die nächste Saison ziehen, damit sie abgebrochen werden müsste. 
Aber selbst auf diesen Fall wäre der SWFV vorbereitet. Seine Hausaufgaben in Sachen Corona hat er gemacht.

Auch in unserer aktuellen Abstimmung zu dem Thema haben viele Fupaner für das zwischenzeitliche Aussetzen des Spielbetriebs gestimmt.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Andreas Santner und Christian Kurth - vor
Regionalliga Bayern
In welcher Liga beginnt der Profi-Fußball?

Die große FuPa-Umfrage - Teil 2 +++ Was bewegt den Amateurfußball wirklich?

Seit Wochen ruht der Ball in ganz Deutschland - mit einer Ausnahme: die Profis genießen ein Sonderrecht und dürfen weiterkicken. Und einmal mehr stellt sich der Amateurfußba ...

Claus Rosenberg - vor
Verbandsliga Südwest Gruppe 2
Lukas Lazar (l.) und Fabio Moreno-Fell wechselten zur Spielzeit 16/17 vom TSV Gau-Odernheim in die B-Jugend des 1. FC Kaiserslautern.	Archivfoto: photoagenten/Axel Schmitz
Von wegen Luxusleben

Lukas Lazar erzählt von seinen Lehrjahren beim 1. FC Kaiserslautern +++ Teil 1: Höhen und Tiefen

ALBIG. Profi, das ist der Traum vieler Kinder und Jugendlicher. Lukas Lazar, 19 Jahre alter Fußballer aus Albig, war nah dran, ihn zu verwirklichen. Vie ...

Tim Frohwein - vor
Regionalliga Bayern
eSport? Wer Nachwuchs fördern will, sollte sich Teqball-Platte zulegen

HARTPLATZHELDEN-Kolumne #21: Manche glauben, die Nachwuchssorgen im Fußball ließen sich mit eSports beheben. Das ist kein falscher Ansatz, doch viel wertvoller wären andere fußballbezogene Trendsportarten. Von TIM FROHWEIN

In der Hartplatzhelden-K ...

Michael Grünberger - vor
Regionalliga Bayern
"Amateur-Tor des Jahres": Wer zieht ins große Finale ein?

Alle bisherigen & kommenden Duelle im Überblick +++ Seit 10. Januar könnt ihr jeden Tag abstimmen, welches Tor ins Finale einziehen soll +++ Tolle Sachpreise für die besten drei Torschützen von Stanno

Einfach nur W-O-W: FuPa hatte die Community au ...

Stephan Neumann - vor
Kreisoberliga Wiesbaden
Vier Neue beim FVD: Tim Basic, Tim Ullmann, Nawid Hashemi und Paul Knopp tragen ab Sommer das Trikot des A-Ligisten.
FV Delkenheim: Drei weitere Zugänge fix

Der künftige Spielertrainer Pascal Bender hat sogar noch ein Ass im Ärmel

Wiesbaden. Beim Fußball-A-Ligisten FV Delkenheim planen die Verantwortlichen weiter im Vollgas-Modus für die Saison 2021/22. Der künftige Spielertrainer Pascal Bender, der im ...


FuPa Hilfebereich