Keine Lockerungen für den Amateurfußball bis Mitte März
Mittwoch 10.02.21 18:26 Uhr|Autor: Redaktion Regensburg3.955
Kicken vor vollen Rängen, ein Bild, das es in den nächsten Wochen noch nicht geben wird. Foto: Simon Tschannerl/Archiv

Keine Lockerungen für den Amateurfußball bis Mitte März

Vorerst sind keine Erleichterungen für den Sport vorgesehen – die Fußballer müssen sich weiter gedulden.
Der Corona-Stillstand für den Amateur- und Breitensport könnte bis mindestens Mitte März verlängert werden. Das sieht eine neue Vorlage für die Beratungen von Bund und Ländern über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie am heutigen Mittwoch vor.


Trotz der Appelle der Sportministerkonferenz für schrittweise Lockerungen sind vorerst keine Erleichterungen für den Sport vorgesehen. Millionen Amateur- und Breitensportler müssen derzeit wegen der Beschränkungen im Corona-Lockdown auf ihren Trainings- und Wettkampfbetrieb verzichten. Profisportler können unter Ausschluss von Zuschauern und mit strengen Hygienekonzepten dagegen weiter Spiele und Wettbewerbe ausrichten. Die Sportministerkonferenz hatte gefordert, den Sport in sämtlichen Erörterungen und Beschlussfassungen zu Lockerungen zu berücksichtigen.

Sie befürworten ein stufenweises Vorgehen zur vollumfänglichen Wiederaufnahme des Sportbetriebs im Einklang mit den Zielen des Gesundheits- und Infektionsschutzes, hieß es. Wie die BILD erfahren haben möchte, soll der Vorschlag eines Drei-Stufen-Konzepts zur Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs unterbreitet worden sein. Dieser Stufenplan dient allerdings nur als Diskussionsgrundlage. Konkret: In der Stufe 1 (Inzidenz von unter 35) sollen feste Trainingsgruppen trainieren können; nur draußen soll Kontaktsport in festen Gruppen erlaubt sein. In der Stufe 2 (Inizidenz unter 20) sollen Training und Wettkampf auch in größeren Gruppen stattfinden können. Kontaktsport allerdings weiterhin nur outdoor und in festen Gruppen. Und in der Stufe 3 (Inzidenz unter 10) werden auch Wettkämpfe für Kontaktsportarten innen wie außen gestattet.

In der Beschlussvorlage für die Beratungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Länderchefs bleibt jedoch offen, wie es für den Großteil der von der corona-bedingten Schließung betroffenen Bereiche weitergehen wird. Zum Sport gibt es keine konkreten Aussagen in dem Papier, das mit der Uhrzeit 7.40 Uhr am Morgen vom Kanzleramt an die Länder verschickt wurde. Es soll nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur mit den Ländern Berlin und Bayern vorabgestimmt sein. Berlin hat derzeit den Vorsitz der Ministerpräsidentenkonferenz, Bayern die Stellvertretung. Auch andere Medien berichteten über den neuen Beschlussvorschlag.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Thomas Seidl - vor
Bayernliga Nord
Rüdiger Fuhrmann (links) ist nicht mehr Übungsleiter des ASV Cham. Die Nachfolge tritt der bisherige Co-Trainer Christian Ranzinger an.
Cham setzt auf »Stallgeruch« - Fuhrmann hört sofort auf

Der Bayernligist wird in der kommenden Saison von Christian Ranzinger und Josef Holler trainiert +++ Rüdiger Fuhrmann hat seinen Dienst quittiert

Der ASV Cham hat Nägel mit Köpfen gemacht und die Trainerfrage für die Spielzeit 2021/2022 geklärt: Chr ...

Dieter Rebel/Helmut Weigerstorfer - vor
Bayernliga Nord
FuPa-Reporter Dieter Rebel und Gerd Klaus sind alte Bekannte - und haben sich wieder einmal zu einem Interview verabredet.
Gerd Klaus - und seine größte Re-Start-Befürchtung

Gerd Klaus, Trainer von Bayernligist SV Seligenporten, im Interview mit FuPa-Reporter Dieter Rebel

Angesichts der aktuellen Situation wirkt Gerd Klaus sehr realistisch, aber auch betrübt und traurig - wie so viele andere auch. Der 50-jährige Trainer v ...

Thomas Seidl - vor
Bayernliga Nord
Franz Koller wechselt vom SV Donaustauf zur DJK Gebenbach.
Franz Koller verlässt Donaustauf und greift in Gebenbach an

Der 44-jährige Ränkamer ist nur mehr bis zum Sommer Coach des Süd-Bayernligisten und wechselt dann in die Nord-Oberpfalz.

Das runde Leder rollt zwar mittlerweile schon seit vier Monaten nicht mehr, dennoch herrscht vielerorts hinter den Kulissen Ho ...

Florian Würthele - vor
Bayernliga Süd
Donaustaufs Geschäftsführer Matthias Klemens kann Faruk Maloku (rechts) als neuen SV-Trainer begrüßen.
Faruk Maloku sagt Donaustauf zu

Der Bayernligist präsentiert seinen Coach für die neue Saison. Er kommt ausgerechnet vom baldigen Klub des scheidenden Franz Koller.

Die Katze ist aus dem Sack: Faruk Maloku heißt der neue starke Mann beim Fußball-Bayernligisten SV Donaustauf. Der 4 ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Die Amateurfußballer sehnen die Rückkehr auf den grünen Rasen herbei.
BFV-Planspiele - Heikles Thema Relegation

Sofern die Regierung grünes Licht für den Amateurfußball gibt, will der Verband den Vereinen eine angemessene Vorbereitungszeit geben: Im Gespräch sind mindestens drei Wochen

Normal wäre am vergangenen Wochenende die turnusgemäße Tagung aller BFV ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Für Sepp Schuderer ist der Corona-Virus eine Naturkatastrophe
»Naturkatastrophe« - »Zweiter Re-Start muss Hand und Fuß haben«

Wie sehen die Vereine die aktuelle Lage? Wir haben uns bei einer Reihe von Funktionären der ostbayerischen Top-Klubs umgehört

Ungewissheit - Fragen über Fragen. Wie und wann das runde Leder wieder rollen wird, steht derzeit komplett in den Sternen. ...

Tabelle
1. Arnschwang (Ab) 2232 54
2. Willmering 2236 50
3. SG 1. FC Zandt ... 2223 42
4. 1.FC Miltach 2120 39
5. U`traubenb. 2221 38
6. SG TV W`münchen (Auf) 2119 36
7. Michelsdorf 22-9 27
8. ASV Cham II 22-5 26
9. Neuk.-Balbin 22-15 24
10. Thenried (Auf) 22-27 23
11. SV Neubäu 21-22 18
12. Eschlkam 22-23 18
13. O'trübenbach 21-23 17
14. Beucherling 22-27 16
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich