Bundesliga-Übertragung: Ri­si­ko­grup­pe TV-Crew
Mittwoch 14.10.20 14:00 Uhr|Autor: RP / dpa125
Foto: Christian Brüssel

Bundesliga-Übertragung: Ri­si­ko­grup­pe TV-Crew

Die DFL sucht nach Lö­sung für die Bun­des­li­ga-Über­tra­gung im Fern­se­hen.
Die Deut­sche Fuß­ball Li­ga will mit Blick auf die TV-Über­tra­gun­gen des nächs­ten Bun­des­li­ga-Spiel­ta­ges und die zu­neh­men­de Zahl der Co­ro­na-Ri­si­ko­ge­bie­te in Deutsch­land re­agie­ren. Da­bei geht es um mög­li­che Ein­schrän­kun­gen für Mit­ar­bei­ter der TV-Sen­der wie Ka­me­ra­leu­te, Re­por­ter und Tech­ni­ker.


„An­ge­sichts der jüngs­ten pan­de­mi­schen Ent­wick­lung auch in Deutsch­land be­fasst sich die „Task Force Sport­me­di­zin/Son­der­spiel­be­trieb“ der­zeit in­ten­siv mit dem Ab­lauf be­züg­lich der Zu­las­sung der im me­di­zi­nisch-hy­gie­ni­schen Ar­beits­schutz-Kon­zept be­rück­sich­tig­ten Per­so­nen­grup­pen zu den Sta­di­en“, hieß es in ei­ner Stel­lung­nah­me der DFL am Diens­tag. Zu­erst hat­te der „Ki­cker“ dar­über be­rich­tet.

Die DFL er­wägt nach In­for­ma­tio­nen der Deut­schen Pres­se­agen­tur, mit prak­ti­schen Lö­sun­gen dem mög­li­cher­wei­se grö­ße­ren In­fek­ti­ons­ri­si­ko in den Sta­di­on zu be­geg­nen. Ne­ben dem bei Spie­len schon üb­li­chen For­mu­lar für al­le Per­so­nen, die in den Sta­di­en im Ein­satz sind, könn­te ei­ne zu­sätz­li­che Er­klä­rung von je­nen aus Ri­si­ko­ge­bie­ten hin­zu­kom­men, in de­nen sie ver­pflich­tet wer­den, im­mer ei­ne Mas­ke zu tra­gen und die an­de­ren Hy­gie­ne­re­geln strikt ein­zu­hal­ten. Schnell­tests vor dem Zu­tritt in die Are­nen sei­en hin­ge­gen nicht ge­plant. Auch dies soll zu­nächst über­legt wor­den sein.

Sky et­wa hat sei­nen Sitz in der Nä­he von Mün­chen. Die „Sport­schau“ der ARD wird in Köln pro­du­ziert. In bei­den Städ­ten liegt der Sie­ben-Ta­ge-In­zi­denz-Wert der­zeit über 50 Co­ro­na-Neu­in­fek­tio­nen je 100.000 Ein­woh­ner.

„Es könn­te sein, dass un­se­re Kom­men­ta­to­ren nicht aus dem Sta­di­on, son­dern aus dem Stu­dio kom­men­tie­ren“, sag­te ARD-Sport­ko­or­di­na­tor Axel Bal­k­aus­ky der „Bild“. „So­lan­ge die Pro­duk­ti­ons­ge­sell­schaft Sport­cast Bil­der vom Spiel lie­fert, wird die Sport­schau auch statt­fin­den.“

Schon bei mehr als 35 Neu­in­fek­tio­nen je 100.000 Ein­woh­ner ist in dem Kon­zept der DFL das Le­vel „hoch“ er­reicht. Die­se Stu­fe hat auch Aus­wir­kun­gen auf Höchst­gren­zen in den ein­zel­nen Be­rei­chen ei­nes Sta­di­ons. So dür­fen im Ver­gleich zur mitt­le­ren Stu­fe nur vier statt fünf Schieds­rich­ter in den In­nen­raum, Funk­ti­ons­teams dür­fen nur 20 statt 26 Mit­glie­der um­fas­sen. Auch die Zahl der Ball­ho­ler, Sa­ni­tä­ter, Ord­ner und Green­kee­per sinkt bei­spiels­wei­se. Zu­schau­er wer­den ab ei­nem In­zi­denz­wert von 35 von den je­wei­li­gen ört­li­chen Be­hör­den in der Re­gel oh­ne­hin nicht in den Sta­di­en er­laubt. Ein In­zi­denz­wert von 35 gilt für Städ­te und Krei­se als Vor­warn­stu­fe. Bei ei­nem Wert von mehr als 50 gilt ei­ne Re­gi­on als Ri­si­ko­ge­biet.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

RP / Sebastian Hochrainer - vor
Bundesliga
Mamadou Doucouré: Hoffnung auf den Durchbruch schwindet

Mamadou Doucouré ist von seinem dritten Einsatz in der Bundesliga für Borussia Mönchengladbach weit entfernt.

Die Rückrunde der vergangenen Saison war für Mamadou Doucouré die schönste Zeit in seinen bisher vier Jahren bei Borussia. Obwohl er seit ...

Sascha Köppen - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
FVN will am Wochenende noch normal spielen lassen

Der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen hat sich anders entschieden.

Nachdem der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen am Mittwoch nach der Entscheidung der Ministerpräsidenten und Kanzlerin Angela Merkel, ab dem 2. November die Sport ...

- vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Rückzüge am Niederrhein: Diese Teams haben abgemeldet

Welche Fußball-Vereine ihre Mannschaften am Niederrhein 2020/21 zurückgezogen haben, lest ihr hier.

Welche Mannschaften in dieser Saison zurückgezogen haben, erfahrt ihr in dieser Übersicht. Die Liste wird während der Saison stetig gepflegt und geup ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Dem Fußballsport droht eine erneute Auszeit
"Wellenbrecher-Shutdown" - auch dem Fußball droht eine Auszeit

Am Mittwoch werden in der Ministerpräsidenten-Konferenz wohl harte Maßnahmen getroffen

In der Corona-Krise wird es für die deutschen Bundesbürger vermutlich neue Einschränkungen des öffentlichen Lebens geben. Bundeskanzlerin Angela Merkel will die ...

Mathias Willmerdinger - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Kein bayerischer Sonderweg: Maßnahmen für Amateursport ab 2. November

"Wellenbrecher-Shutdown": Kein Amateurfußball von Montag, 2. November bis Ende November gestattet

Der Corona-Gipfel im Kanzleramt am gestrigen Mittwoch hat weitreichende Folgen für das gesellschaftliche Leben in Deutschland. Angela Merkel ...

FVO mit Material vom SID - vor
Regionalliga Bayern
Die Entscheidung ist gefallen. Schalke 04 spielt gegen den 1. FC Schweinfurt.
BFV gewinnt: Schweinfurt im DFB-Pokal - Türkgücü will "Urteil prüfen"

Schiedsgericht beendet Hängepartie

Das vom BFV angerufene Schiedsgericht hat entschieden, dass der 1. FC Schweinfurt gegen den FC Schalke 04 antritt. Türkgücü München will das "Urteil intensiv prüfen". 

André Nückel - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
LIVE: Der Ausfallticker am Niederrhein und im Ruhrgebiet

Welche Amateur-Fußballspiele im Ruhrgebiet und Niederrhein ausfallen, lest ihr hier. Ausfallticker I Fußball-Absagen.

In diesem Artikel gibt es alle Spielausfälle für den Niederrhein und das Ruhrgebiet von FuPa Niederrhein. Die Übersicht wird laufen ...

Sascha Köppen - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Der Amateurfußball ruht ab dem 2. November

Schon am Mittwochvormittag hatten wir darüber berichtet, dass dem Amateursport eine Pause bis mindestens zum Ende des Monats droht, und zwar für den Trainings- und Spielbetrieb im Fußball, weil alle Sportanlagen geschlossen werden müssen. Diesem Vors ...


FuPa Hilfebereich