Bundesliga-Start am 16. Mai, Amateurfußball in Planung
Donnerstag 07.05.20 13:41 Uhr|Autor: red15.488
Spiele ohne Zuschauer: An diesen Anblick müssen sich die Bundesliga-Fans gewöhnen. Foto: Heiko van der Velden

Bundesliga-Start am 16. Mai, Amateurfußball in Planung

Bundesliga und 2. Bundesliga dürfen mit "Geisterspielen" starten +++ Enger Terminplan: Schlussspieltag am 27./28. Juni
Die Bundesliga hat grünes Licht bekommen für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs. Demnach werden die noch zu absolvierenden Partien der Saison 2019/20 als "Geisterspiele" ohne Zuschauer bereits ab der zweiten Maihälfte - konkret ab dem 16. Mai - nachgeholt. Die DFL durfte den Starttermin selbst festlegen und wählte - Samstag, den 16. Mai. Auch der Amateurfußball darf mittelfristig auf den "Neustart" hoffen.


Die gestrige Konferenz der Ministerpräsidenten samt Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihr "OK" gegeben. Am Wochenende des 16./17. Mai wird nun der Ball wieder rollen. Der Start erfolgt mit den Partien des 26. Spieltags, also dem Spieltag unmittelbar vor Ausbruch der Corona-Epidemie (13.-15. März). Der Schlussspieltag ist der 27. bzw. in Liga 2 der 28. Juni. Auch im DFB-Pokal stehen noch die Halbfinals, sowie das neu zu terminierende Finale in Berlin an. Der DFB wurde dazu aufgefordert für die Ligen unterhalb des DFL-Bereichs "tragfähige Zukunftskonzepte zu entwickeln", gemeint ist vor allem die 3. Liga, sowie die Frauen-Bundesliga und die Regionalligen. Ein zeitnaher Start scheint möglich.

Tschentscher: »Große Lockerungsschritte auch für den Amateursport«


Auch dem Amateursport solle im nächsten Step mit einem eigenen Konzept die Wiederaufnahme des Spielbetriebs ermöglicht werden. Ein genauer Terminplan steht hier aber noch nicht fest. "Uns war wichtig, dass wir - wenn wir dem Profisport neue Möglichkeiten geben - den Amateursport dabei nicht vergessen. Deswegen gilt ab sofort, dass wir das Sportminister-Konzept umsetzen und große Lockerungsschritte auch für den Amateursport ermöglichen wollen. Für den Individualsport im Freien wurde das in vielen Bundesländern schon umgesetzt", kündigte Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher im Rahmen der PK an.



Auch international stehen noch Partien der Spielzeit 2019/20 aus. Sowohl die Champions League als auch die Europa League "stecken" noch mitten in den Achtelfinal-Partien. Ende Mai kommt die UEFA zu einer Vorstandssitzung zusammen und will hier final über den weiteren Verlauf der europäischen Klubwettbewerbe, insbesondere der UEFA Champions League beraten und entscheiden. Vorgesehen ist, dass die Champions- sowie die Europa League kompakt im Monat August absolviert wird - womöglich ohne Rückspiele.







FuPa Hilfebereich