Niklas Seifarth verlässt Brandenburgligist Einheit Bernau
Freitag 10.07.20 18:30 Uhr|Autor: MOZ.de / Britta Gallrein1.433
Voll fokussiert: Keeper Niklaas Seifarth <em> ©Matthias Haack</em>

Niklas Seifarth verlässt Brandenburgligist Einheit Bernau

Der Torhüter spricht über die schönsten Momente bei Bernau, was er vermissen wird und den bittersten Moment.

Es gibt diese Feiern, die man sein ganzes Leben lang nicht vergisst. Für Niklaas Seifarth, den Ex-Torwart des Fußball-Brandenburgligisten Einheit Bernau, ist das die Aufstiegsfeier im Jahr 2016.




Die Situation in der Landesliga Nord hätte vor dem letzten Spieltag nicht spannender sein können. Die Tabelle führte Einheit Bernau mit 71 Punkten an vor den Nachbarn von Union Klosterfelde (68 Punkte) und dem FSV Bernau (66 Punkte). Alle drei Barnimer hatten eine überragende Saison gespielt und großen Abstand vor dem Rest des Feldes. Im letzten Spiel musste Klosterfelde beim FSV Bernau antreten, Einheit reiste zum Schönwalder SV.

"Daran erinnere ich mich noch ganz genau. Es wurde erst in diesem Spiel entschieden, ob wir aufsteigen", blickt Niklaas Seifarth zurück. Zwar siegte Konkurrent Klosterfelde mit 3:0 in Bernau, aber Einheit ließ sich den Pokal nicht mehr aus der Hand nehmen, setzte sich mit 4:1 im Havelland durch und hatte damit die Meisterschale und den Pokal in der Hand.

Wohin Niklas Seifarth wechselt, auf was die Spieler bei Einheit Bernau verzichteten und sein bitterster Moment bei Bernau, erfahrt ihr bei den Kollegen von MOZ.de

Zum Verein: TSG Einheit Bernau
Zum Spieler: Niklas Seifarth 




Tabelle
1. Wernsdorf (Auf) 00 0
  Lübben 00 0
  FC Frankfurt 00 0
  Miersdorf 00 0
  Werder 00 0
  SV Falkensee 00 0
  Petershagen 00 0
  TuS 1896 00 0
  SVA 00 0
  Oranienburg 00 0
  TSG Bernau 00 0
  FSV Bernau 00 0
  Klosterfelde 00 0
  Eberswalde 00 0
  Neuruppin 00 0
  FC Eisenh. 00 0
  Zehdenick (Auf) 00 0
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich