FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 02.08.17 19:53 Uhr|Autor: Steffen Szepanski1.453
Die Trainerinnen Imke Wübbenhorst (links) und Tanja Schulte (rechts) begrüßten Neuzugang Linda Bresonik. Szepanski

Bresonik bringt Erfahrung und Erfolgshunger mit

Nur allzu gerne würden die BVC-Fans sehen, dass sich am Ende dieser Saison im Stadion an der Friesoyther Straße das wiederholt, was sich dort am 17. April 2016 abspielte:

Vor einem Jahr und gut drei Monaten hatte Linda Bresonik auf dem Rasen der BVC-Heimspielstätte die Zweitliga-Meisterschaft und den Aufstieg gefeiert. Das soll sie wieder tun, allerdings nicht im Trikot des MSV Duisburg. Die 84-malige deutsche Nationalspielerin spielt ab sofort für die Zweitliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg. "Sie ist unser Topneuzugang", sagt Trainerin Tanja Schulte über die zweimalige Welt- und Europameisterin.

Am Mittwochabend trainierte die 33-Jährige das erste Mal unter Schultes Trainerpartnerin Imke Wübbenhorst im Cloppenburger Stadion mit. Dort, wo Bresonik 2016 nach einem 1:0-Erfolg gegen den BVC den Erstliga-Aufstieg mit dem MSV Duisburg gefeiert hatte, soll sie nun der BVC-Defensive in der Qualifikationssaison die nötige Stabilität verleihen.

Die Verteidigerin und Mittelfeldspielerin, die von 2012 bis 2015 für den europäischen Topclub Paris Saint-Germain in Frankreich spielte, soll beim BVC die zu Erstligist Werder Bremen gewechselte Janine Angrick auf der Sechserposition ersetzen. "Sie will überhaupt keine Extrawurst haben", zeigt sich Schulte begeistert vom Auftreten ihrer neuen Spielerin.

Erfolgshungrig ist die in Essen geborene Bresonik trotz ihrer Triumphe, etwa den WM-Titeln 2003 und 2007, immer noch. Sie hatte den MSV Duisburg nach dem Aufstieg, der den Zebras mit Bresonik als Dreh- und Angelpunkt 2015/16 ohne Punktverlust gelungen war, in der vorherigen Saison als Kapitänin zum Klassenerhalt in der Bundesliga geführt.

Von ihrem Können muss Bresonik beim BVC natürlich niemanden mehr überzeugen. In den zwei Spielen der gemeinsamen Zweitliga-Saison war den Cloppenburgerinnen gegen den MSV um Abwehrchefin Bresonik kein einziger Treffer gelungen...

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
20.08.2017 - 866

Offenbarungseid am zweiten Spieltag

19.08.2017 - 543

Peter Kenkel tritt BVC-Gaspedal durch

18.08.2017 - 369

FSV Gütersloh testet für den Ernstfall

Frauenfußball: Trainerin Hainke ist mit der Physis ihrer Spielerinnen zufrieden. Gegen Twente Enschede sollen sie sich für den Pokal einspielen

20.08.2017 - 293

Arminia-Frauen schlagen Bremen erneut

Das Team von Coach Markus Wuckel gewinnt den Sandfort-Bau-Cup

21.08.2017 - 258

Harkebrügges Polen-Power erfolgreich

20.08.2017 - 240

FSV Gütersloh besiegt Champions-League-Klub

Frauen-Zweitligist FSV Gütersloh gewinnt beim FC Twente Enschede mit 3:1 +++ Trainerin Britta Hainke sieht eine starke Leistung ihres Teams, in dem sich die Torhüterin und ein 16-jähriges Talent ein Sonderlob verdienen