FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 26.07.17 11:02 Uhr|Autor: LR-Online.de/rsm/mkl489
Der BSV Guben Nord (hier im Test gegen den 1. FC Union Berlin) verlor knapp gegen Gubin. F: Voigt

BSV Guben Nord verliert flotten Kick

Rinza knipst für die SG Burg / Brieske mit 2:2 gegen Stahl Riesa
Die Südbrandenburger Teams im Landesspielbetrieb sind schon fleißig am testen. In Torlaune zeigte sich die SG Burg, während der FSV Glückauf Brieske/Senftenberg einen Zwei-Tore-Rückstand noch aufholte.

Der BSV Guben Nord ist in einem Testspiel dem polnischen Nachbarn MKP Carina Gubin mit 1:2 (0:0) unterlegen gewesen. In dem flotten Kick wurde beiderseits ordentlich durchgewechselt. Neuzugang Marc Fingas brachte die Breesener nach der Pause in Front. Die durch einen potenten Sponsor personell hochkarätig verstärkten Gäste vom anderen Neißeufer drehten schließlich die Partie zu ihren Gunsten.

Den ersten Test nach dem Trainingsauftakt hatte der BSV um Spielertrainer Franz-Aaron Ullrich mit 2:6 (2:3) beim Oberligisten 1. FC Frankfurt verloren, wobei auf Gubener Seite alle 16 verfügbaren Spieler zum Einsatz kamen.

Unterdessen hat die SG Burg in zwei Tests 17-mal getroffen. Rückkehrer Rinza erzielte dabei insgesamt acht Tore.

Urlaubs-, krankheits- und arbeitsbedingt reiste die Landesligamannschaft des FSV Brieske Senftenberg mit nur elf Spielern nach Prösen und bedankte sich bei Thomas Kandler, der gegen Stahl Riesa kurzfristig mit einsprang. Beide Mannschaften boten bei besten Bedingungen ein gut ansehnliches Testspiel und kamen zu Chancen. Mit dem ersten Schockmoment musste Senftenberg in Unterzahl spielen, da Michael John nach einer Ellenbogenaktion ab Minute 25 auf der Bank Platz nahm.

In dieser Phase spielte Brieske in der Defensive gut und sicher, hatte zudem auch offensive Aktionen und musste dennoch einen Zwei-Tore-Rückstand zur Pause hinnehmen. Viel zu einfach lud man den Gegner aus der Sachsenliga zu den Treffern ein und musste in der zweiten Halbzeit mehr investieren.

Chancen waren auch im zweiten Abschnitt dieser Testpartie zu sehen, und im Spiel elf gegen elf waren die Knappen die bessere Mannschaft und waren defensiv auf der Hut.

In der Schlussphase kam Brieske dann noch einmal auf und belohnte sich mit zwei guten Treffern. Eine Flanke von Thomas Kandler köpfte Martin Voigtländer am zweiten Pfosten ein und schloss kurz vor dem Ende aus 25 Metern auch zum Ausgleich ab.

Weiter geht es für Brieske an diesem Samstag, wenn es zum Sport- und Familienfest Tettau zum nächsten Testspiel geht.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
21.11.2017 - 1.295

Best of Brandenburg - Vol. 11

Von der Brandenburgliga bis zur Kreisklasse - Ihr habt eure Favoriten gewählt.

24.11.2017 - 257

LIVE: Eisenhüttenstadt mit breiter Brust nach Eberswalde

IM TICKER: Der FCE will nun auch gegen die Preussen punkten. Dynamo empfängt Phönix Wildau und Müllrose sieht sich auf Aufsteiger Seelow II gegenüber.

23.11.2017 - 191

FSV Union Fürstenwalde II will nach dem zweiten Sieg nachlegen

Nach neun sieglosen Spielen konnte endlich wieder gewonnen werden. Am Samstag soll gegen den Aufsteiger VfB Cottbus nachgelegt werden.

24.11.2017 - 114

Live auf FuPa.tv: Südbrandenburg-Derby in der Landesliga

IM VIDEO-LIVETICKER: Der FSV Brieske Senftenberg und der VfB Hohenleipisch treffen aufeinander / Ströbitzer sind erneut in einem Verfolgduell gegen Wernsdorf gefordert


Hast du Feedback?