OSC lässt Gegner auf Corona testen
Freitag 16.10.20 18:30 Uhr|Autor: Nordsee-Zeitung/lb1.014
Foto: FuPa Lüneburg

OSC lässt Gegner auf Corona testen

OSC-Abteilungsleiter tritt vom Vorsitz des Kreissportgerichts zurück
Bremerhaven. Nun wird doch gespielt: In der Bremen-Liga wird der OSC Bremerhaven morgen um 15 Uhr gegen den Blumenthaler SV antreten.



Möglich wird das dadurch, dass alle Spieler, Trainer und Betreuer des Gegners aus Bremen vor der Partie im Nordseestadion auf das Coronavirus getestet werden. Diesen Kompromiss hat der OSC mit dem Bremer Fußballverband getroffen. Die Kosten, die sich auf mehrere hundert Euro belaufen dürften, trägt der OSC, wie der sportliche Leiter und Interimstrainer Björn Böning bestätigte. „Wir hoffen, dass die Kuh damit erst mal vom Eis ist, auch wenn es nur eine kurzfristige Lösung ist. Das ist ja nicht bei jedem Spiel ab jetzt möglich“, sagte er.

Weil die Stadt Bremen als Corona-Risikogebiet gilt, hatte sich der OSC am vergangenen Wochenende geweigert, dort Fußball zu spielen. Auch gegen Blumenthal wollte der OSC nicht antreten mit der Begründung, dass die Spieler aus dem Risikogebiet Bremen anreisen. Mit dem Corona-Test ist dieses Problem kurzfristig gelöst und das Spiel kann stattfinden.

Und eine Personalie ist vom Tisch. Fußball-Abteilungsleiter Hajo Böhm hatte seinen Rücktritt angekündigt, sollte der BFV seine Drohung wahr machen und das Spiel auf einen neutralen Platz verlegen. Mit dem Kompromiss hat sich das erledigt. Den Vorsitz des Kreissportgerichts Bremerhaven legt Böhm allerdings nieder, wie er ankündigte. „Ich bin mit dem Gebaren des Fußballverbandes nicht einverstanden. Da kann ich nicht so ein Amt ausüben“, sagte Böhm.



Horata und Appiah fehlen

OSC-Interimstrainer Böning hofft, dass nun wieder das Sportliche im Mittelpunkt steht. „Jetzt geht es darum, wieder Fußball zu spielen. Das muss in die Köpfe“, sagt er in Richtung seiner Spieler. Nach dem Trainerwechsel gehe es darum, sich wieder mehr als Mannschaft zu präsentieren. Gegen Blumenthal muss Böning auf zwei seiner vier Spieler verzichten, die in Bremern wohnen. Yagmur Horata ist nach einem Auslandsaufenthalt in Quarantäne und Maxwell Appiah verletzt. Luiz Adjej hat einen negativen Coronatest und kann ebenso spielen wie Danny Radke, der laut Böning seit zwei Wochen in Bremerhaven lebt und damit aus den Quarantäne-Bedingungen herausfällt.

Liveticker, Bildergalerien, Team-Statistiken und mehr - Als Vereinsverwalter eures Vereins habt ihr alles in eurer Hand: Manage dein Team jetzt kostenlos als FuPa-Vereinsverwalter

 

FOTOS OSC Bremerhaven - Blumenthaler SV

Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel


FuPa Hilfebereich