Kontaktsport ab 8. Juli: Bayern gibt Mannschaftstraining frei
Dienstag 07.07.20 12:20 Uhr|Autor: Sebastian Ziegert 63.681
Wettkampf nein, Training ja: Körperkontakt und Zweikämpfe sind ab dem 08. Juli auch im Amateurbereich wieder möglich. Foto: Sven Leifer

Kontaktsport ab 8. Juli: Bayern gibt Mannschaftstraining frei

Bayerische Staatsregierung macht den Weg frei für zentralen Lockerungs-Schritt im Amateurfußball +++ Staatkanzlei-Chef Florian Herrmann: "Es bleibt bei unserem Kurs der Sicherheit, Umsicht und Vorsicht"
Nach der heutigen Sitzung des Ministerrats in der Bayerischen Staatskanzlei hatte Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU) die erwarteten, sehr guten Nachrichten für die bayerischen Amateurfußballklubs parat. Kontaktsport, also reguläres Mannschaftstraining, wird ab dem morgigen 8. Juli wieder erlaubt. Dies gilt allerdings vorerst nicht für Wettkämpfe, sondern nur für Mannschaftstrainings-Einheiten. Vereinsveranstaltungen wie Jahreshauptversammlungen dürfen ab dem 8. Juli im Innenbereich wieder mit maximal 100 Teilnehmern stattfinden, im Freien - also im Außenbereich - mit jetzt maximal 200 Teilnehmern. Die Maximalgrenze an Teilnehmern wird hier also verdoppelt.


Während in Bundesländern wie Sachsen an den vergangenen beiden Wochenenden bereits erste Pflichtspiele im Amateurfußball bestritten wurden, im benachbarten Baden-Württemberg bereits seit dem 1. Juli wieder mit Körperkontakt trainiert und Zweikämpfe bestritten werden dürfen und auch in Österreich die Kugel wieder regulär rollt, hat die Bayerische Staatsregierung den Kontaktsport im Freisstaat zum 8. Juli wieder freigegeben. Damit sind zwar weiterhin keine sportlichen Wettkämpfe erlaubt, ab dem morgigen Mittwoch aber wieder reguläre Kontakt-Mannschaftstrainings mit Zweikämpfen. In der offiziellen Verlautbarung heißt es: "Auch das Training mit Körperkontakt ist zugelassen, sofern in festen Trainingsgruppen trainiert wird."

"Wir sind nach wie vor mitten in der Pandemie und wollen uns nicht verstolpern. Es bleibt bei unserem Kurs der Sicherheit, Umsicht und Vorsicht", verdeutlichte Staatskanzleichef Florian Herrmann im Rahmen einer Pressekonferenz am heutigen Dienstagmittag. Entsprechend verkündete er nur "einige kleinere Änderungen" der Verordnungen. Für den Amateurfußball sind die getroffenen Lockerungen aber ganz zentrale, und richtig große. Echtes Mannschaftstraining ist somit wieder möglich. Damit steigen die Chancen, dass der angepeilte Startschuss des Ligaspielbetriebs im Bayerischen Fußball-Verband (BFV) Ende August (für die Kreispokal-Halbfinals geplant) bzw. am ersten September-Wochenende erfolgen kann.





Tabelle
1. DJK Hain 1723 38
2. Rottendorf 1821 38
3. Lohr am Main (Auf) 1715 30
4. Hösbach 182 29
5. Heimbuchent. 1820 28
6. TuS Leider 177 28
7. Keilberg 180 26
8. Wasserlos (Auf) 163 23
9. Sailauf 17-7 23
10. Frammersbach 172 21
11. Uettingen 17-11 21
12. SSVKitzingen (Auf) 18-7 20
13. Neuhü-Wiest 17-4 19
14. 1. FC Südring A... (Auf) 17-45 11
15. Retzbach 18-19 9
16. SV Erlenbach zg. (Ab) 00 0
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich