FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 12.09.17 15:15 Uhr|Autor: Michael Sperger936
Auf das Ligaspiel Hainsacker gegen Oberndorf vor knapp einem Monat folgt heute ein Duell im Viertelfinale des Kreispokals. Foto: Brüssel

Spannung im Kampf um das Halbfinale

Drei Siege fehlen zum Toto-Pokal-Coup. Drei Bezirksligisten sind noch im Rennen um Regensburgs Henkelpott.
Spannende Spiele stehen an im Pokal. Dabei sind noch drei Bezirksligisten im Rennen.

Regensburger Stadtderby steigt beim FSV Prüfening
Nach dem Abstieg in die Kreisklasse spielt der FSV Prüfening dort bislang eine solide Saison und steht im oberen Tabellenmittelfeld. Darüber hinaus entwickelte sich die Mannschaft von Trainer Thomas Zierl von Anfang an zu einem echten Pokalschreck. Sulzbach, Oberisling, Hofdorf-Kiefenholz und schließlich der SC Regensburg aus der Bezirksliga sind die bisherigen Opfer. Nun kommt Kreisliga-Aufsteiger Türk Genclik Regensburg am Mittwoch um 17.45 Uhr zum Stadtduell nach Prüfening. Wieder ein klassenhöheres Team also, das mit Platz fünf in der Kreisliga außerdem einen guten Start erwischte. Es wartet eine harte Nuss auf die Prüfeninger, die nach dem Coup gegen den SC zuhause nachlegen wollen, um dem nächsten Favoriten im Kreispokal ein Bein stellen zu können.

Ein Favorit wird in Hainsackeraus dem Pokal fliegen
Hainsacker gegen Oberndorf – Seriensieger gegen Titelverteidiger. Dieser Kracher wartet am Mittwochabend ab 17.45 Uhr auf die Zuschauer an der Waldsportanlage in Hainsacker. Beide Teams spielen in der Bezirksliga Süd und trafen dort vor noch noch nicht einmal einem Monat zuletzt aufeinander. Vor heimischer Kulisse behielt der TV Oberndorf mit 3:0 die Überhand und schickte die SpVgg Hainsacker ohne Punkte nach Hause. An Motivation für die anstehende Revanche sollte es der Hainsackerer Mannschaft von Trainer Günter Brandl nicht fehlen. Und nach dem durchwachsenen Saisonstart täte ein Erfolgserlebnis gegen einen Ligakonkurrenten sicherlich gut. Doch die von Armando Zani trainierten Oberndorfer werden alles daran setzen, einen weiteren Schritt in Richtung Titelverteidigung zu gehen. Vor der Viertelfinalpartie ist nur eins sicher: Für einen Favoriten wird die Pokalreise heute zu Ende gehen.


Laub und Hörmannsdorf im Duellder Aufsteiger und Außenseiter
Der FC Laub und der SV Hörmannsdorf haben eine große Gemeinsamkeit: Beide stiegen vergangene Saison eine Spielklasse auf. Für Laub ging es in die A-Klasse, Hörmannsdorf spielt nun in der Kreisklasse. Laub ist das einzige verbliebene Team aus der A-Klasse im Pokalwettbewerb und überzeugte auch in der Liga. Die Mannschaft von Trainer Peter Meßner spielt auch eine Spielklasse höher eine gute Rolle und belegt Platz drei. Ähnlich ergeht es auch Hörmannsdorf. Der SV steht nach sieben Saisonspielen ohne Niederlage auf Platz vier. Um 17.45 Uhr spielen die beiden Teams am Mittwoch in Laub um das Ticket für das Halbfinale.


Die Bilanz der direkten Duelle ist noch ausgeglichen

In der vergangenen Saison wäre das Spiel zwischen dem SV Burgweinting und dem TSV Neutraubling das Duell zweier Bezirksligisten gewesen. Burgweinting stieg in die Kreisliga ab und trifft am Mittwoch ab 17.45 Uhr als leichter Außenseiter auf den TSV. Ein Sieg würde dem Absteiger Selbstvertrauen für die anstehenden Kreisligaspiele geben. Es ist nicht das erste Mal, dass die beiden Teams aufeinander treffen. In der Saison 2010/11 kämpften sie noch um Punkte in der Kreisliga. Hier behielt Burgweinting zweimal die Oberhand (1:0; 3:2). Vergangene Saison in der Bezirksliga ergab sich jedoch ein anderes Bild und Neutraubling triumphierte beide Male (5:1; 2:0).

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
18.11.2017 - 595

Die Angst vorm kalten Winter geht um

FC Ränkam muss die „Roosters“ besiegen, der FC Miltach den „Sportclub“ und der TB 03 Roding den FC Beilngries +++ Derby SpVgg Lam vs DJK Arnschwang

21.11.2017 - 462

Sogar mit zwei Mann mehr den einen Treffer verpasst

FC Miltach am Tiefpunkt angelangt, FC Ränkam holt wenigstens einen Punkt gegen die “Hähne”, SpVgg Lam gut erholt.

17.11.2017 - 230

Beilngries erwartet eine hohe Hürde

Der FC trifft auf Spitzenreiter Roding +++ Dietfurt hat es mit dem starken Aufsteiger aus Regenstauf zu tun


Hast du Feedback?