FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 06.08.17 18:50 Uhr|Autor: Werner Hornig (BZ)591
Symbolfoto: Patrick Seeger

Dem FC Schönau gelingt Kantersieg gegen Brennet-Öflingen

Während Schönau und Weil II gut in die Saison starten, muss Geheimfavorit Bad Bellingen mit einem Remis vorliebnehmen.
Das Leder rollt wieder in der Bezirksliga Hochrhein. Zum Auftakt fanden jedoch nur fünf Spiele statt, drei Begegnungen wurden verlegt. Zell und Wallbach trennten sich in einem für den neutralen Zuschauer ansehnlichen Spiel 3:3- Unentschieden. Der für viele als Geheimfavorit betitelte VfR Bad Bellingen kam derweil gegen den Aufsteiger Bosporus FC Friedlingen nicht über ein 1:1 hinaus. Die Reserve des SV Weil dagegen kam gut in die Saison und schlug Wittlingen zuhause mit 2:0. Der FC Schönau besiegte Brennet- Öflingen klar mit 5:0 und gibt den ersten Tabellenführer einer noch nicht aussagekräftigen Tabelle ab.

FC Zell i.W. - FC Wallbach 3:3
Das macht Lust auf mehr: Zum Auftakt der Bezirksligasaison trennten sich Landesliga-Aabsteiger Zell und  Wallbach nach hochspannenden 90 Minuten mit einem gerechten und torreichen 3:3. Dreimal lagen die Gastgeber in Führung, dreimal glichen die Gäste aus. Zwar gingen die Zeller bereits nach zehn Minuten in Führung, aber in der Folgezeit übernahmen die Wallbacher immer mehr das Kommando und kamen zum verdienten Ausgleich durch Albert Flato. Kurz vor der Pause überschlugen sich die Ereignisse: Erst verwandelte Dario Muto eine Hereingabe von Sebastian Rapp, im direkten Gegenzug patzte Zells Torhüter Tobias Frässle – Johannes Gross staubte zum 2:2 ab. Im zweiten Abschnitt fand der FCZ besser in die Partie, während die Gäste nach zwei vergebenen Chancen die Spielkontrolle aus der Hand gaben. Eine Standardsituation nutzte Andreas Gutmann zum 3:2, ehe acht Minuten vor dem Abpfiff Norman Pietzke für den Endstand sorgte. Den Siegtreffer für die Gastgeber verpasste Ralf Kiefer:  Freistehend vor dem leeren Tor drosch er das Leder weit vorbei (86.).

Schiedsrichter: Ramon Leisinger - Zuschauer: 300
Tore: 1:0 Ralf Kiefer (11.), 1:1 Albert Flato (22.), 2:1 Dario Muto (45.), 2:2 Johannes Groß (46.), 3:2 Andreas Gutmann (74.), 3:3 Norman Pietzke (82.)

VfR Bad Bellingen - Bosporus FC Friedlingen 1:1
Holperstart für den Geheimfavoriten Bad Bellingen. Der VfR mühte sich zum Remis gegen den Aufsteiger, der sich ungeachtet der zahlreichen Absenzen den Punktgewinn redlich verdiente.  Torjäger Tim Siegin  erzielte nach einer Viertelstunde zwar das 1:0 für die Gastgeber, doch ließ der VfR in der ersten Halbzeit  mehrere hochkarätige Möglichkeiten ungenutzt. Anstatt frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen, musste Bad Bellingen kurz vor der Pause den Ausgleich hinnehmen. Nach einem Foulspiel von Leon Dickau an Piero Saccone verwandelte William Bernardo da Amaral den fälligen Strafstoß zum Ausgleich. Nach dem Wechsel wurden die Gäste mutiger, während er VfR zunehmend nachließ. In das Bad Bellinger Spiel schlichen sich viele Unkonzentriertheiten ein, Bosporus gestaltete die Partie fortan  ausgeglichen, was auch für das Chancenverhältnis galt. Der Aufsteiger ging nun bissiger zu Werke und konnte sich auf eine stabile Abwehr verlassen, sodass die ideenlos wirkenden Platzherren kaum einmal zwingend vor dem gegnerischen Gehäuse auftauchten.

Schiedsrichter: Natale (Wollbach) - Zuschauer: 280
Tore: 1:0 Siegin (15.), 1:1 Bernardo da Amaral (44./Foulelfmeter)

GALERIE VfR Bad Bellingen - Bosporus FC Friedlingen


SV Weil 1910 II - FC Wittlingen 2:0
Voller Tatendrang begannen die Wittlinger die Partie. Die erste Viertelstunde gehörte den Gästen, die auch zu hochkarätigen Möglichkeiten kamen. Die Weiler Reserve wirkte verunsichert und hatte Probleme, ins Spiel zu finden. Allerdings wussten die Wittlinger ihre Überlegenheit nicht in Tore umzumünzen. Obgleich den Gastgebern spielerisch nicht alles gelingen wollte, so führte nach 35 Minuten dennoch ein  schöner Spielzug zum 1:0  durch Dustin Langenberger. Den Weiler Aktionen verlieh indes auch die Führung nicht mehr Sicherheit, umso wichtiger war das 2:0 durch Simon Blaschke,  praktisch mit dem Pausenpfiff. Nach dem Seitenwechsel neutralisierten sich beide Teams zunächst, ehe die Gäste in der Schlussphase alles nach vorne warfen. Wittlingen kam zu klaren Chancen, der letztjährige Vizemeister hielt seinen Laden aber dicht.

Schiedsrichter: Dominik Homberger (Inzlingen) - Zuschauer: 150
Tore: 1:0 Dustin Langenberger (35.), 2:0 Simon Blaschke (45.)


FC Schönau - SpVgg Brennet-Öflingen 5:0

Auch wenn bis Ende August noch drei Nachholspiele ausstehen, als erster Tabellenführer der Saison darf sich der FC Schönau rühmen.  Gegen Brennet-Öflingen lieferte der Vorjahresdritte eine Galavorstellung ab.  Die Gastgeber gingen von Beginn an leidenschaftlich zu Werke, und zeigten auch spielerisch eine starke Leistung. Gerade einmal zwei Minuten waren gespielt, da traf Dominik Pfeifer bereits zum 1:0. Die Partie verlief einseitig, die Gäste waren von der Schönauer Anfangsoffensive überrascht worden und brachten kaum etwas auf die Beine. Die Gastgeber lagen nach 32 Minuten bereits mit 4:0 vorne und konnten es nach der Pause ruhiger angehen lassen. Matthias Steinebrunner markierte noch das 5:0 nach 48 Minuten, ehe es sich der FCS verlaubte, zahlreiche weitere Großchancen ungenutzt zu lassen.

Schiedsrichter: Ralf Brombacher (Kandern) - Zuschauer: 180
Tore: 1:0 Dominik Pfeifer (3.), 2:0 Matthias Steinebrunner (22.), 3:0 Dominik Pfeifer (26.), 4:0 Tim Eckert (33.), 5:0 Matthias Steinebrunner (49.)
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
15.11.2017 - 1.580

TuS Efringen-Kirchen und Trainer Thomas Hauser trennen sich

Bezirksligist und sein Coach beenden Zusammenarbeit per sofort +++ Tabellendruck wurde zu groß +++ Nachfolger am Freitag

16.11.2017 - 1.167

Dennis Weiß übernimmt den TuS Efringen-Kirchen

Co-Trainer coacht ab sofort den abstiegsgefährdeten Bezirksligisten Efringen-Kirchen +++ Peter Waßmer wird Assistent

16.11.2017 - 596

Markus Eggert: "Große Unterschiede zur Kreisliga erkennbar"

Berziksligatipp mit Markus Eggert, Trainer des FC Geißlingen

19.11.2017 - 523

1:3 gegen Wallbach: BFC Friedlingen kommt nicht in Fahrt

Aufsteiger zweifelt allmählich am Klassenerhalt +++ Wallbach muss nur auf die Fehler der Gastgeber warten


Hast du Feedback?